Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





Helene

31.03.2006, 14:07
 

Krisensichere Geldanlage (Projekte)

Aus gegebenem Anlass (jeden Tag ein Bankenskandal in Österreich): welche Möglichkeiten gibt es, seine Ersparnisse - abgesehen von eigenem Grund und Boden - krisensicher anzulegen? Gold, eventuell diverse Gebrauchsgegenstände als "Reserve", aber sonst fällt mir schon nichts mehr ein...
Wenn ich daran denke, dass meine Zukunftspläne beinahe durch so einen "irren" Banker auf einen Schlag kaputt gegangen wären, dreht sich mir der Magen um!
lG Helene

quink

31.03.2006, 17:34

@ Helene

Re: Krisensichere Geldanlage


Als Antwort auf: Krisensichere Geldanlage von Helene am 31. März 2006 14:07:21:


>Aus gegebenem Anlass (jeden Tag ein Bankenskandal in Österreich): welche Möglichkeiten gibt es, seine Ersparnisse - abgesehen von eigenem Grund und Boden - krisensicher anzulegen? Gold, eventuell diverse Gebrauchsgegenstände als "Reserve", aber sonst fällt mir schon nichts mehr ein...
>Wenn ich daran denke, dass meine Zukunftspläne beinahe durch so einen "irren" Banker auf einen Schlag kaputt gegangen wären, dreht sich mir der Magen um!
>lG Helene

Wie sagte man früher so schön:
Auf einem gefülltem Kopfkissen läßt es sich gut ruhen..

Papiergeld empfehle ich aber trotzdem nicht, zu unsicher. Gold oder Silber in kleinen Barren passen wunderbar in einen kleinen Wandtresor :)


Jochen

31.03.2006, 17:46

@ quink

Re: Krisensichere Geldanlage


Als Antwort auf: Re: Krisensichere Geldanlage von quink am 31. März 2006 17:34:56:


>Papiergeld empfehle ich aber trotzdem nicht, zu unsicher. Gold oder Silber in kleinen Barren passen wunderbar in einen kleinen Wandtresor :)



Nicht zu vergessen auch der allseits beliebte Krügerrand.





Krügerrand

Sebastian

31.03.2006, 19:57

@ Helene

Traurige Nachricht für Dich!


Als Antwort auf: Krisensichere Geldanlage von Helene am 31. März 2006 14:07:21:



Es gibt KEINE Möglichkeit!!

Wenn die Geldblase plazt, dann nützt weder Gold noch Geld etwas.
Das einzige, was du mit deinem Geld machen kannst, Kurse zu belegen und dich fortbilden so oft du kannst.
Lerne, mit der Natur umzugehen.
Lerne, die Pilze unterscheiden zu können.
Lerne, Planzen durch Triebe,Ableger zu züchten.
Lerne, die Tiere zu achten.
Lerne, mit alten Techniken vertraut zu werden.
Dafür verwende dein Geld.
Alles andere macht keinen Sinn.

Gruß
Sebastian


>Aus gegebenem Anlass (jeden Tag ein Bankenskandal in Österreich): welche Möglichkeiten gibt es, seine Ersparnisse - abgesehen von eigenem Grund und Boden - krisensicher anzulegen? Gold, eventuell diverse Gebrauchsgegenstände als "Reserve", aber sonst fällt mir schon nichts mehr ein...
>Wenn ich daran denke, dass meine Zukunftspläne beinahe durch so einen "irren" Banker auf einen Schlag kaputt gegangen wären, dreht sich mir der Magen um!
>lG Helene



Bederich

01.04.2006, 00:03

@ Sebastian

Re: Traurige Nachricht für Dich!


Als Antwort auf: Traurige Nachricht für Dich! von Sebastian am 31. März 2006 19:57:07:


Hallo Sebastian,
wie treffend, Kinder und Narren sagen die Wahrheit.
Was ist Geld?!

Schönen Gruß
Bederich



Dow Jones

01.04.2006, 00:15

@ Sebastian

Re: Traurige Nachricht für Dich!


Als Antwort auf: Traurige Nachricht für Dich! von Sebastian am 31. März 2006 19:57:07:


Dafür brauchst du keine Kohle.

Sind allerdings typische Freizeitbeschäftigungen für Negeranten (Leute, die kein Geld haben) oder Klemmer (Leute, die keines ausgeben wollen).

Wobei ich mit den zweiten durchaus sympathisieren könnte.

In Internetforen tummeln sich allerdings viel eher die ersten.

Gruß

d.



X

01.04.2006, 12:17

@ Dow Jones

Re: Traurige Nachricht für Dich!


Als Antwort auf: Re: Traurige Nachricht für Dich! von Dow Jones am 01. April 2006 00:15:42:


Hey Dow,

Wo Du nun so nett<i> (durch)</i>gebläut bist, solltest Du aber auch<i> etwas</i> netter werden. ;-)

LG.


Dow Jones

01.04.2006, 12:54

@ X

Richtigstellung


Als Antwort auf: Re: Traurige Nachricht für Dich! von X am 01. April 2006 12:17:08:


Das war weder nett noch unnett, sondern schlicht u. ergreifend das Ergebnis dessen, was ich seit etlichen Jahren in nahezu allen Internetforen beobachte.

Den Selbstdarstellern, Paranoikern und Weltverbesserern ist va. gemein, daß sie zwar wenig Kohle im Sack, aber dafür umso mehr Zeit für verquere Dinge und Ansichten haben.

Gruß

d.


quink

01.04.2006, 16:26

@ Dow Jones

Re: Richtigstellung


Als Antwort auf: Richtigstellung von Dow Jones am 01. April 2006 12:54:57:


>Das war weder nett noch unnett, sondern schlicht u. ergreifend das Ergebnis dessen, was ich seit etlichen Jahren in nahezu allen Internetforen beobachte.
>Den Selbstdarstellern, Paranoikern und Weltverbesserern ist va. gemein, daß sie zwar wenig Kohle im Sack, aber dafür umso mehr Zeit für verquere Dinge und Ansichten haben.
>Gruß
>d.

Warum nur sympatisiere ich lieber mit der Personengruppe die du hier untermachst als mit solchen Typen die aus reiner Raffgier den ganzen lieben Tag hinter dem Gelde her sind. Das letzte Hemd hat keine Taschen sagte schon meine Großmutter und du solltest mal langsam anfangen umzudenken, denn sonst könnte es eines Tages ein böses erwachen für dich geben wenn dein Sinn im Leben (Geld) plötzlich keine Bedeutung mehr hat..


X

01.04.2006, 17:22

@ quink

Re: Richtigstellung


Als Antwort auf: Re: Richtigstellung von quink am 01. April 2006 16:26:54:


Im nächsten Leben wird man nur von dem leben können, was man in diesem Leben verschenkt hat. Es wird also noch mehr bettelarme Leute geben. ;-))
LG.


Töpfer

01.04.2006, 19:03

@ Dow Jones

Re: Richtigstellung mit Goldrand


Als Antwort auf: Richtigstellung von Dow Jones am 01. April 2006 12:54:57:


>Das war weder nett noch unnett, sondern schlicht u. ergreifend das Ergebnis dessen, was ich seit etlichen Jahren in nahezu allen Internetforen beobachte.
>Den Selbstdarstellern, Paranoikern und Weltverbesserern ist va. gemein, daß sie zwar wenig Kohle im Sack, aber dafür umso mehr Zeit für verquere Dinge und Ansichten haben.
>Gruß
>d.

OK, verstanden

Hau doch mal ein paar echte Gewinnertips raus:

Werthaltige Vorbereitung auf div. Crashszenarien

(aber bitte nicht von der Sorte "stoplossorders setzen";)


gespannt:

Töpfer


Bederich

01.04.2006, 20:36

@ Helene

Re: Krisensichere Geldanlage


Als Antwort auf: Krisensichere Geldanlage von Helene am 31. März 2006 14:07:21:


Hallo Helene,
diejenigen, die ein autarkes Leben anstreben, investieren ihr Geld in Sachwerte die in Zukunft das Überleben sichern.
Darüber hinaus gehende Mittel sollten möglichst gleichmäßig verteilt werden.
Sparbücher bei mindestens drei Banken oder Sparkassen, nicht spekulative Aktien (z.B. Medtronic, Oreal, Procter&Gamble, Hennes&Mauritz) schön verteilt und verschiedene Investment –Fonds, sind anzustreben.
Alle Formen von neuen Vorsorgeversicherungen halte ich für überflüssig.

Schönen Gruß
Bederich



Sebastian

01.04.2006, 20:36

@ Bederich

Re: Traurige Nachricht für Dich!


Als Antwort auf: Re: Traurige Nachricht für Dich! von Bederich am 01. April 2006 00:03:54:


>Hallo Sebastian,
>wie treffend, Kinder und Narren sagen die Wahrheit.
>Was ist Geld?!

Du fragst was Geld ist?

Zunächst erstmal nur eine Energieform!

LG
Sebastian



>Schönen Gruß
>Bederich



Inge

01.04.2006, 20:51

@ Bederich

Re: Traurige Nachricht für Dich!


Als Antwort auf: Re: Traurige Nachricht für Dich! von Bederich am 01. April 2006 00:03:54:


Geld ist immer nur dann wichtig, wenn
man zu wenig oder zu viel davon hat.

Herzliche Grüße
Inge


Wesemichshof

Jochen

01.04.2006, 22:07

@ Inge

Ja, das wars!


Als Antwort auf: Re: Traurige Nachricht für Dich! von Inge am 01. April 2006 20:51:02:


>Geld ist immer nur dann wichtig, wenn man zu wenig oder zu viel davon hat.





Mehr gibt es dazu nun wirklich nicht zu sagen. Alles andere führt letzten Endes darauf zurück.

Glücklich wird der sein, der seinen Geldbedarf dem sich natürlich einstellenden Geldfluss aus (anfangs) Arbeit oder (später) Zinsen, Dividenden oder was auch immer anpasst.

Dabei ist es nach meiner Erfahrung wider Erwarten viel einfacher, die Ansprüche (auf ein vernünftiges Maß) herunterzufahren, als den Geldfluss für unsinniges Imponiergehabe hochzupushen. Letzteres macht vermutlich anfangs deutlich weniger Arbeit, aber es findet letztlich nie ein Ende...

Glücklich ist - wer vergisst - was nicht (mehr?) zu ändern ist (Operette, Fledermaus ???)



<img src=http://www.kolobok.wrg.ru/smiles/standart/friends.gif>


LG

Jochen






Dow Jones

02.04.2006, 00:05

@ Töpfer

Gerne


Als Antwort auf: Re: Richtigstellung mit Goldrand von Töpfer am 01. April 2006 19:03:21:


Leider gibts keine Crash-Szenarien, wie sich das Lieschen Müller in Vertretung sämtlicher anderer Angsthasen so vorstellt.

Es geht viell. langsam runter, aber halbwegs vernünftigen und mit Ellenbogen ausgestatteten Leuten kann das völlig egal sein.

Weicheier haben sicher den härteren Stand.

Gruß

d.




Dow Jones

02.04.2006, 00:11

@ X

Re: Richtigstellung


Als Antwort auf: Re: Richtigstellung von X am 01. April 2006 17:22:22:


Ich gehe sinnvollerweise davon aus, daß ich nur ein - relativ betrachtet kurzes - Leben zur Verfügung habe. Alles andere ist mE totaler Schwachsinn.

Sollte ich mich wider Erwarten doch darin täuschen, werde ich mir erst zum gegebenen Zeitpunkt über anderes den Kopf zerbrechen. Vorher wäre das nämlich absolut blödsinnig und reine Zeitverschwendung.

Gruß

d.


X

02.04.2006, 01:37

@ Dow Jones

Re: Richtigstellung


Als Antwort auf: Re: Richtigstellung von Dow Jones am 02. April 2006 00:11:18:


>Ich gehe sinnvollerweise davon aus, daß ich nur ein - relativ betrachtet kurzes - Leben zur Verfügung habe. Alles andere ist mE totaler Schwachsinn.

Selbst wenn man den religiösen Krempel mal aussen vor lässt, setzt dieses Leben Sowas wie ein Karma.
LG.


quink

02.04.2006, 14:38

@ Dow Jones

Re: Richtigstellung


Als Antwort auf: Re: Richtigstellung von Dow Jones am 02. April 2006 00:11:18:


>Ich gehe sinnvollerweise davon aus, daß ich nur ein - relativ betrachtet kurzes - Leben zur Verfügung habe. Alles andere ist mE totaler Schwachsinn.
>Sollte ich mich wider Erwarten doch darin täuschen, werde ich mir erst zum gegebenen Zeitpunkt über anderes den Kopf zerbrechen. Vorher wäre das nämlich absolut blödsinnig und reine Zeitverschwendung.
>Gruß
>d.

Sorry aber das einzige was derzeit Nutzlos ist, ist dein Leben.
FRag dich doch mal selber: Hast du Freunde, richtige Freunde oder nur sowas wie Geschäftspartner ? Hast du eine Frau die dich richtig und aufrichtig liebt weil du es bist oder hast du nur flüchtige Bekanntschaften des Geldes wegen ?
Hast du mit deiner Geldgier ein Nutzen für Umwelt, Natur, Mitmenschen ?
Nach meiner Ansicht fürst du ein trostloses einsames Leben und die einzige sinnlose Beschäftigung die du hast ist Geld zählen.

Übrigens sollte es zu einem Crash kommen, sei versichert das es genug da draußen gibt die morden und plündern werden und die dich jagen werden, dann hast du nichts mehr. Denk beizeiten an meine Worte


quink

02.04.2006, 15:03

@ quink

Re: Richtigstellung - Zusatz


Als Antwort auf: Re: Richtigstellung von quink am 02. April 2006 14:38:39:


>>Ich gehe sinnvollerweise davon aus, daß ich nur ein - relativ betrachtet kurzes - Leben zur Verfügung habe. Alles andere ist mE totaler Schwachsinn.
>>Sollte ich mich wider Erwarten doch darin täuschen, werde ich mir erst zum gegebenen Zeitpunkt über anderes den Kopf zerbrechen. Vorher wäre das nämlich absolut blödsinnig und reine Zeitverschwendung.
>>Gruß
>>d.
>Sorry aber das einzige was derzeit Nutzlos ist, ist dein Leben.
>FRag dich doch mal selber: Hast du Freunde, richtige Freunde oder nur sowas wie Geschäftspartner ? Hast du eine Frau die dich richtig und aufrichtig liebt weil du es bist oder hast du nur flüchtige Bekanntschaften des Geldes wegen ?
>Hast du mit deiner Geldgier ein Nutzen für Umwelt, Natur, Mitmenschen ?
>Nach meiner Ansicht fürst du ein trostloses einsames Leben und die einzige sinnlose Beschäftigung die du hast ist Geld zählen.
>Übrigens sollte es zu einem Crash kommen, sei versichert das es genug da draußen gibt die morden und plündern werden und die dich jagen werden, dann hast du nichts mehr. Denk beizeiten an meine Worte

Da du ja zumindest kein Interesse an einem verstaatlichtem hirngewaschenem Leben hast und hier im Forum Autarkes Leben / Selbstversorgung mitliest, scheint es zumindest so das noch etwas Hoffnung bei dir besteht :)
Hier findest du ja auch gute Tips und Techniken um gesundes Obst im eigenen Garten anzubauen, wäre vielleicht mein Rat an dich: Dir einen kleinen Garten zu mieten und dort Obst und Gemüse anzubauen. Du wirst sehen das dieses dir mehr erfüllung geben wird als jeder Börsenkurs oder jeder Optionsschein.


Johannes

02.04.2006, 15:06

@ Dow Jones

Re: Gerne


Als Antwort auf: Gerne von Dow Jones am 02. April 2006 00:05:02:


> <i>Leider gibts keine Crash-Szenarien, wie sich das Lieschen Müller in
> Vertretung sämtlicher anderer Angsthasen so vorstellt.</i>




Hallo Dow,

ich weiß ja, daß Dich Zukunftsszenarien faszinieren (bzw. das Lästern über andere Szenarien), aber für Deine Gedanken ist ein Politikforum sicherlich besser geeignet.

Hier ist jeder willkommen, der sich für das Thema Selbstversorgung/Autarkie interessiert. Da kann man dem anderen gern mal zuhören, warum er sich dafür interessiert, aber die politische Diskussion darum, die würde ich gern anderen Foren überlassen.

Gruß

Johannes


quink

02.04.2006, 15:17

@ Bederich

Re: Krisensichere Geldanlage


Als Antwort auf: Re: Krisensichere Geldanlage von Bederich am 01. April 2006 20:36:04:


>Hallo Helene,
>diejenigen, die ein autarkes Leben anstreben, investieren ihr Geld in Sachwerte die in Zukunft das Überleben sichern.
>Darüber hinaus gehende Mittel sollten möglichst gleichmäßig verteilt werden.
>Sparbücher bei mindestens drei Banken oder Sparkassen, nicht spekulative Aktien (z.B. Medtronic, Oreal, Procter&Gamble, Hennes&Mauritz) schön verteilt und verschiedene Investment –Fonds, sind anzustreben.
>Alle Formen von neuen Vorsorgeversicherungen halte ich für überflüssig.
>Schönen Gruß
>Bederich

Was nützen dir 3 Sparbücher in einem Euroland wenn der Euro endgültig den Bach runter geht. Was nützen dir Fonds (hier ist zumindest das Risko aufgeteilt auf zig Firmen) wenn die Firmen bei einem Börsencrash den Bach runtergehen und du mit deren Aktien das Zimmer tapezieren kannst ?
Möchhtest du also vorsorgen in Richtung Altersvorsorge schau in Richtung Edelmetalle (die auch bei einem Crash noch einen gewissen Wert behalten), willst du risikoreicher anlegen schau nach Währung noch Nicht-EU und Nicht-USA Ländern


Töpfer

02.04.2006, 16:05

@ Dow Jones

Re: Gerne


Als Antwort auf: Gerne von Dow Jones am 02. April 2006 00:05:02:


>Leider gibts keine Crash-Szenarien, wie sich das Lieschen Müller in Vertretung sämtlicher anderer Angsthasen so vorstellt.


Okay, hier ist meine Strategie:

<i>hope for the best
prepare for the worst</i>

Wäre doch wirklich albern, schon beim kleinsten Flackern unserer Infrastruktur gleich mit runtergelassen Hosen dazustehen.



(Übrigens, die Lieschen Müllers waren es, auf deren Schultern die Last vergangener Großereignisse jeweils lastete. Und aus dem Dreck gezogen haben sie den Karren auch jedesmal.)


Bederich

02.04.2006, 19:09

@ quink

Re: Krisensichere Geldanlage


Als Antwort auf: Re: Krisensichere Geldanlage von quink am 02. April 2006 15:17:28:


Hallo,
Helenes Frage nach einer krisensicheren Geldanlage, hatte einen Bezug zu Bankenskandalen.
Und genau hierauf erfolgte meine Anwort.
Einzelne Bankenpleiten sind viel wahrscheinlicher als ein großer Börsencrash bei dem alles Kapital für immer verschwunden ist. Selbst wenn dieser stattfinden sollte, bleiben die Sparbücher.

Wenn Du von einem großen allumfassenden Crash ausgehst, ist bei Deiner Empfehlung für Edelmetalle zu berücksichtigen, daß ein Edelmetallvorrat erst nach einer Krise Vorteile bringen würde.

Schönen Gruß
Bederich




Inge

02.04.2006, 19:18

@ Jochen

Re: Ja, das wars!


Als Antwort auf: Ja, das wars! von Jochen am 01. April 2006 22:07:31:


>>Geld ist immer nur dann wichtig, wenn man zu wenig oder zu viel davon hat.
>Mehr gibt es dazu nun wirklich nicht zu sagen. Alles andere führt letzten Endes darauf zurück.


Hallo Jochen,

das eine kenn ich aus Erfahrung - und das andere aus Beobachtung meiner Umgebung.
In beiden Fällen sind die Menschen auch meistens unzufrieden. Die einen, weil sie häufig Angst haben und nicht wissen, wovon sie leben sollen; und die anderen, weil sie häufig Angst um ihr Geld haben und nicht wissen, wie sie noch ein paar Scheine auf ihr Konto bringen können.
Manche sind auch neidisch. Die einen, weil die anderen mehr Geld haben; und die anderen, weil manche Menschen mit weniger Geld (als sie selbst haben) zufriedener sind.

Viele Grüße
Inge



Wesemichshof

Dow Jones

02.04.2006, 21:25

@ Johannes

Schon richtig, ...


Als Antwort auf: Re: Gerne von Johannes am 02. April 2006 15:06:56:


... die Sache hat sich allerdings aus der Frage nach krisensicheren Geldanlagen entwickelt.

Ein Tip, der in diesem Zusammenhang die Investition in Hufeisen vorschlägt, falls nach der 3tF nur mehr geweihte Pferdefuhrwerke fahren können, hätte dich sicher vor Begeisterung aus den Schuhen gehoben.

Gruß

d.


Dow Jones

02.04.2006, 21:52

@ quink

Re: Richtigstellung - Zusatz


Als Antwort auf: Re: Richtigstellung - Zusatz von quink am 02. April 2006 15:03:09:


Neben der Family habe ich z. Zt. selbst zwei Gärten, die mir Spaß machen.

Wieso sollte ich aber auf die Kohle an der Börse verzichten, um mir uU nicht noch eine weitere Immobilie zulegen zu können?

Bis auf einige gute Bekannte und eben die nächste Verwandtschasft gehen mir die meisten Leute am Arsch vorbei. Das finde ich völlig normal.
Nutzen für andere zu haben, ist schon allein von der Fragestellung her Blödsinn. Solche Gedanken hatte ich auch noch nie.

"Hope for the best" ist ok, "prepare for the worst" nicht, weil da immer der sinnlose Pessimismus in Hinterkopf sitzt, der einen viel eher bremst als weiterbringt (dürftest du aber wohl selbst wissen).

Sollten wirklich mal geänderte Umstände eintreten, wird man sich rechtzeitig darauf einstellen, ich halte nix von vorauseilender paranoischer Eichhörnchenmentalität.

Und sollte jemand mal bei mir im Wohnzimmer stehen, den ich nicht eingeladen habe, habe ich als garantiert einziges Problem das der Notwehrüberschreitung.

Gruß

d.




Johannes

03.04.2006, 14:03

@ Dow Jones

Gelbe Karte


Als Antwort auf: Schon richtig, ... von Dow Jones am 02. April 2006 21:25:57:


Hallo Dow,

eigentlich hatte ich gehofft, daß wir uns hier von alleine auf das Thema konzentrieren können, ohne daß ich als Forenmaster reagieren muß.

><i> Ein Tip, der in diesem Zusammenhang die Investition in Hufeisen vorschlägt,
> falls nach der 3tF nur mehr geweihte Pferdefuhrwerke fahren können, hätte
> dich sicher vor Begeisterung aus den Schuhen gehoben.</i>

Wenn Du aber weiterhin versuchen willst, Themen anderer Foren hier auszutragen, mit denen wir hier nichts zu tun haben, dann bist Du hier im falschen Forum.

Gruß

Johannes


Helene

03.04.2006, 14:30

@ Bederich

Re: Krisensichere Geldanlage


Als Antwort auf: Re: Krisensichere Geldanlage von Bederich am 02. April 2006 19:09:23:


Hallo,
herzlichen Dank an alle, die zumindest versucht haben, mir eine sinnvolle Antwort zu geben. Ich habe mittlerweile mein Geld schon auf mehrere Banken verteilt, auch wenn ich dadurch weniger Zinsen bekomme als die Inflationsrate. In 2-3 Jahren möchte ich mir ohnedies einen Bauernhof kaufen, und was dann noch übrig ist, werde ich wohl in Gold umwandeln.
lG Helene


Tahca Ushte

03.04.2006, 17:37

@ Helene

Re: Krisensichere Geldanlage


Als Antwort auf: Re: Krisensichere Geldanlage von Helene am 03. April 2006 14:30:12:


>Hallo,
>herzlichen Dank an alle, die zumindest versucht haben, mir eine sinnvolle Antwort zu geben. Ich habe mittlerweile mein Geld schon auf mehrere Banken verteilt, auch wenn ich dadurch weniger Zinsen bekomme als die Inflationsrate. In 2-3 Jahren möchte ich mir ohnedies einen Bauernhof kaufen, und was dann noch übrig ist, werde ich wohl in Gold umwandeln.

Hallo Helene

Ein Bauernhof, der sich selbst trägt, ist natürlich
die beste Investition. Leider habe ich nicht so viel
Geld, um solch große Wünsche in Erfüllung gehen
zu lassen, es sei denn, man kann tatsächlich einmal
mit einem Goldtaler einen Bauernhof kaufen.

Bei dieser Bank bekommst Du für ein Guthaben mit
täglicher Verfügbarkeit eine Verzinsung oberhalb
der Inflationsrate und das ab dem ersten Euro:
Deutsche Kreditbank. 2,8% ist ein Wort.

Ansonsten ist eine Anlage in Edelmetalle sicher
eine gute Wahl, jedenfalls als Krisenwährung.
Außerdem tauchen sie nicht bei der Aufrechung
Deiner Freibeträge auf. Wenn Du planst in ein
paar Jahren einen Hof zu kaufen, solltest Du
jetzt schon Probleme mit dem Finanzamt
haben:-)

Vielleicht wäre nicht nur eine Streuung über
mehrere Banken sinnvoll, sondern auch in
verschiedenen Währungen, z.B. Schweizer
Franken, Norwegische Krone o. ä.

Ein Pauschalrat gibt es sicher nicht, denn es ist
auch immer die Frage des Szenarios, oder was Du
von der Zukunft erwartest. Da gehen die Vorstellungen
zum Teil erheblich auseinander. Geht es um das
Platzen einer Immobilien-Blase, oder um das
Krachen am Aktienmarkt, oder sprechen wir von
Bürger-/Krieg. Auch ein Dahinsiechen auf den
jetzigen Stand von Rumänien wäre ein denkbarer
Ausblick.

Ich weiß ja nicht wie viel Zaster Du so auf der
Kante liegen hast und es geht mich ja auch nichts
an, aber wie wäre es z. B. mit einer Ferienimmobilie,
die auch noch was abwirft?

Gruß
T.U.





Der Husky

04.04.2006, 00:03

@ Helene

Re: Krisensichere Geldanlage


Als Antwort auf: Krisensichere Geldanlage von Helene am 31. März 2006 14:07:21:


Hallo Helene !

Eine krisensichere Geldanlage ist für mich z.Bsp.

Eigener Brunnen/Eigener Strom über min.1Monat/eigenes Getreide zum Brotbacken für min.6Monate und alles was damit zusammenhängt z.Bsp. Eine Handpumpe um Wasser zu fördern oder eine Mühle mit Handantrieb bzw.ein Kohle/Holz-Küchenherd mit Backröhre

Deine 3Sparbücher sind doch nur Versprechen und die werden brechen. Lies im Hannich-Forum oder besser seine Bücher dann wirst du den Unterschied zw.Geld und Geldversprechen begreifen.

http://f27.parsimony.net/forum67659/

Hab gelesen daß, Streichhölzer/Feuerholz/Glühlampen/Wasserbehälter auch krisensichere Geldanlagen sein sollen.

Viele Grüße vom Husky!



Helene

04.04.2006, 14:16

@ Der Husky

Re: Krisensichere Geldanlage


Als Antwort auf: Re: Krisensichere Geldanlage von Der Husky am 04. April 2006 00:03:


Damit kommen wir der Sache schon etwas näher. Eigenes Wasser, eigener Wald für Brennholz, eigener Strom (Photovoltaik?), was gibts sonst noch?




Helene

04.04.2006, 14:44

@ Tahca Ushte

Re: Krisensichere Geldanlage


Als Antwort auf: Re: Krisensichere Geldanlage von Tahca Ushte am 03. April 2006 17:37:15:


Hallo, Tahca Ushte!

Ich glaube du hast mich nicht wirklich verstanden: ich habe mein Leben lang fleißig gearbeitet und eisern gespart, um mir jetzt (in den Vierzigern) meinen langgehegten Traum erfüllen zu können, nämlich mich auf meinen eigenen Bauernhof mit vielen Tieren zurückzuziehen und meine Nahrung selbst anbauen zu können. Das was ich noch an Finanzen übrig habe, muss daher bis an mein Lebensende reichen, ich will ja keine Vollerwerbs-Landwirtin werden.

Was du mit "Ferienhaus" genau meinst, ist mir nicht ganz klar, aber ich plane auch ein Fremdenzimmer für "Urlaub am Bauernhof" mit ein, um mir nötigenfalls ein Taschengeld dazu verdienen zu können. Mein Mann ist außerdem Imker (derzeit nur als Hobby), da springt natürlich auch der eine oder andere Euro heraus. Nur: je schlechter die Zeiten, desto weniger geben die Menschen für Honig oder Urlaub aus.

Um meine Vorstellungen konkreter zu formulieren: meine Vorbilder sind u.a. Gerhard Schönauer (einfach und sparsam leben) und die Nearings (4 Stunden täglich für die Nahrungsproduktion, den Rest zur freien Verfügung). Beide sind ja hier im Forum schon häufig erwähnt worden, deshalb erspare ich mir die Zitate.

lG Helene





Der Husky

05.04.2006, 21:41

@ Helene

Re: Krisensichere Geldanlage


Als Antwort auf: Re: Krisensichere Geldanlage von Helene am 04. April 2006 14:16:51:


>...was gibts sonst noch?

Wenn du für richtige Krisen gerüstet sein willst, dann mußt du auch über Waffen nachdenken (wie der Name schon sagt geRÜSTET).

Viele Grüße vom Husky!



19412 Postings in 3104 Threads, 339 registrierte User, 51 User online (0 reg., 51 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum