Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





Gänseblümchen

06.02.2007, 10:22
 

Zwiebeln (Lagerung)

Guten Morgen,

ein kleines banales Problem:
da war ich nun stolz auf die exorbitant gute Zwiebelernte.
Ich hab sie kühl (nicht zu kühl), trocken und dunkel gelagert und auch
luftig genug, meine ich.
Jetzt werden mehr oder weniger alle von innen heraus braun und matschig.
Nun gut, wir haben schon eine Menge verbraucht, aber den Rest muß ich wohl
bald verwerfen und anstelle meiner "Selfmade-Zwiebeln" im Laden ein Netz holen :-((

Woran könnte das liegen?
In vergangenen Jahren hatte ich das Problem nicht. Daß mal die eine oder andere
schrumpelt, ist klar. Aber doch nicht fast alle.

MfG
Gänseblümchen

Armin

06.02.2007, 11:30

@ Gänseblümchen

Re: Zwiebeln


Als Antwort auf: Zwiebeln von Gänseblümchen am 06. Februar 2007 10:22:08:


Hallo,
Maria Thuns "Aussaattage" berichten von stark unterschiedlicher Lagerdauer je nach Erntezeitpunkt.
Wie lange haben die Zwiebeln bei Dir unter sonst gleichen Lagerbedingungen in früheren Jahren gehalten?

Gruß
Armin


Saurier61

06.02.2007, 11:44

@ Gänseblümchen

Re: Zwiebeln


Als Antwort auf: Zwiebeln von Gänseblümchen am 06. Februar 2007 10:22:08:


Hallöle Gänseblümchen,

hast du den Zwiebeln Ende Sommer oder Anfang Herbst noch Dünger zukommen lassen?
Das vertragen die nämlich nicht und machen sich dann auch "stinkig dünne" ;-))
Das gleiche gilt auch für (Weiß-)Kohl, nie über Mitte des Wachstums düngen, er hält sich dann nicht so lange.

Anders kann es auch sein, dass sie den letzten Monat einfach zu viel Wasser aufgenommen hatten. Wenn es in den letzen Wochen vor der Ernte viel geregnet hat, dann sollte man sie auf alle Fälle warm und trocken aufbewahren. Und auch erst ernten, wenn der Boden wieder abgetrocknet ist.

Außerdem sollte man immer nur ca ein Kilo in einem Netz zusammen aufhängen, sonst drücken sie sich gegenseitig.

Ansonsten kann man Zwiebeln besser warm und trocken aufbewahren. Kälte mögen sie nämlich gar nicht. Leg mal eine für 2-3 Tage in den Kühlschrank und dann zieh sie aus ;-)), dann siehst du was ich meine. Man kann die dann noch verwenden, aber die Schärfe ist weg, man muß beim Schneiden nicht mehr heulen;-)).

Wenn ich viele Zwiebeln habe, friere ich die auch schon mal gebrauchsfertig ein. Spart Zeit, wenns mal schnell gehen muß.

Lieben Gruß von
Helga

>Guten Morgen,
>ein kleines banales Problem:
>da war ich nun stolz auf die exorbitant gute Zwiebelernte.
>Ich hab sie kühl (nicht zu kühl), trocken und dunkel gelagert und auch
>luftig genug, meine ich.
>Jetzt werden mehr oder weniger alle von innen heraus braun und matschig.
>Nun gut, wir haben schon eine Menge verbraucht, aber den Rest muß ich wohl
>bald verwerfen und anstelle meiner "Selfmade-Zwiebeln" im Laden ein Netz holen :-((
>Woran könnte das liegen?
>In vergangenen Jahren hatte ich das Problem nicht. Daß mal die eine oder andere
>schrumpelt, ist klar. Aber doch nicht fast alle.
>MfG
>Gänseblümchen



Gänseblümchen

06.02.2007, 11:52

@ Saurier61

Re: Zwiebeln


Als Antwort auf: Re: Zwiebeln von Saurier61 am 06. Februar 2007 11:44:53:


Hallo Helga,

>hast du den Zwiebeln Ende Sommer oder Anfang Herbst noch Dünger zukommen lassen?

Ich dünge meine Zwiebeln gar nicht.

>Anders kann es auch sein, dass sie den letzten Monat einfach zu viel Wasser aufgenommen hatten.

Könnte sein, daß der August zu nass war. Aber ich hab sie erst rausgenommen, als es wieder richtig trocken war (ich glaub im September).

>Außerdem sollte man immer nur ca ein Kilo in einem Netz zusammen aufhängen, sonst drücken sie sich gegenseitig.

Ich hab sie nicht im Netz, sondern ausgebreitet auf Pappe.

>Ansonsten kann man Zwiebeln besser warm und trocken aufbewahren. Kälte mögen sie nämlich gar nicht.

Vielleicht war es doch zu kühl (ca. 15 Grad).

Vom Einfrieren wollen wir eigentlich weg, nicht wahr?!;-)

MfG
Gänseblümchen



Gänseblümchen

06.02.2007, 11:58

@ Armin

Re: Zwiebeln


Als Antwort auf: Re: Zwiebeln von Armin am 06. Februar 2007 11:30:59:


Hallo Armin,

>Maria Thuns "Aussaattage" berichten von stark unterschiedlicher Lagerdauer je nach Erntezeitpunkt.

Aha, sie macht auch Aussagen zum Erntezeitpunkt, nicht nur zu den Saattagen??
Es waren im Übrigen Steckzwiebeln.

>Wie lange haben die Zwiebeln bei Dir unter sonst gleichen Lagerbedingungen in früheren Jahren gehalten?

Bestimmt bis April, so ungefähr. Sie sind dann nicht mehr so "frisch" gewesen, teilweise von außen nach innen eingetrocknet. Aber eben noch nie von innen nach außen verfault. Die eine oder andere vielleicht auch verfault, aber eben nicht nahezu alle:-(

Ich werd mir die Sache mit dem Erntezeitpunkt noch mal genauer ansehen. Jedes Jahr nehme ich mir vor, nach solchen Kalendarien meine Gartenarbeit zu richten. Und jedes Jahr bleibt es leider nur beim guten Vorsatz; ich denke einfach nicht dran und vieles wird auch nach der Methode "schnell, schnell; hab ich ja ganz vergessen" erledigt:-(, ohne solche Daten zu berücksichtigen.

Vielleicht war die Charge Steckzwiebeln auch nichts wert oder sie haben sich eine Krankheit eingefangen.

MfG
Gänseblümchen




Saurier61

06.02.2007, 12:31

@ Gänseblümchen

Re: Zwiebeln


Als Antwort auf: Re: Zwiebeln von Gänseblümchen am 06. Februar 2007 11:52:34:


Hallöle Gänseblümchen,

>Ich hab sie nicht im Netz, sondern ausgebreitet auf Pappe.

Das ist noch besser, aber meist hat man nicht so viel Platz dafür.

>>Ansonsten kann man Zwiebeln besser warm und trocken aufbewahren. Kälte mögen sie nämlich gar nicht.
>Vielleicht war es doch zu kühl (ca. 15 Grad).

Bei mir haben sie immer 18°- 20° Da haben die restlichen Zwiebeln im Frühling dann nur ein paar Schichten mehr zum Ausziehen ;-)und einige haben dann schon das erste Grün.

Aber ich hab jetzt doch mal nachgeschaut.

So soll es richtig sein:
Die Lagerung
Eine Zwiebel verliert an Geschmack und Wert, wenn sie ausgetrieben hat. Um genau das zu vermeiden, lagern viele Haushalte ihre Zwiebeln im Keller. Aber weder das Untergeschoss noch die Küche sind ideal. Denn zwischen 9-15 Grad liegt die optimale Keimtemperatur der Knolle. Darunter oder auch darüber verharrt sie in einer Art Pause. Daher empfiehlt es sich, die Zwiebeln ab dem Spätsommer - wenn sie frisch auf den Markt kommen, draußen zu lagern. Am besten in der Garage oder auf dem Balkon. Selbst ein bisschen Frost schadet nicht, wenn die Knollen im gefrorenen Zustand nicht zuviel bewegt werden. Frühlingszwiebel sind die große Ausnahme. Sie werden braun und verfaulen innerhalb weniger Tage. Sie müssen daher schnell aufgebraucht werden. Eine kurzfristige Lagerung sollte im Kühlschrank stattfinden.

wo hab ich das her?

Hier:<A href="http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/sprechstunde/200208/st20020820_2.shtml" target="_top[/link]http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/sprechstunde/200208/st20020820_2.shtml</A>

Allerdings das mit dem Frost und Kühlschrank kann ich nicht nachvollziehen. Die Zwiebeln schmecken mir dann nicht mehr. Na ja vielleicht bin ich auch nur etwas zu empfindlich, was den Geschmack betrifft.
Also bleib ich bei Lagertemperatur 18-20 Grad.

>Vom Einfrieren wollen wir eigentlich weg, nicht wahr?!;-)

Wie wahr, aber ab und an lass ich mich noch hinreissen ggg, weils so bequem ist.

Lieben Gruß von
Helga





Saurier61

06.02.2007, 12:39

@ Gänseblümchen

Re: Zwiebeln


Als Antwort auf: Re: Zwiebeln von Gänseblümchen am 06. Februar 2007 11:58:58:


Hallo Gänseblümchen,

hast du evt. das Grün abgeschnitten? Man muß nämlich erst das Lauch kurz vor oder direkt nach der Ernte direkt an der Zwiebel umknicken und trocknen lassen.
Erst wenn es trocken ist das Lauch entfernen, sonst können Keime in die Zwiebeln eindringen.

Mit den verpassten Zeiten auf dem Kalender stehst du nicht alleine da, ich vergess so was auch immer regelmäßig. Altenheimer ;-))

Vielleicht sollten wir uns hier gegenseitig an die Termine erinnern. z.B. diese Woche: Beginn Paprika vorziehen, oder Hallo Leute die Möhren müssen ausgesäet werden.

Lieben Gruß von
Helga

>Hallo Armin,
>>Maria Thuns "Aussaattage" berichten von stark unterschiedlicher Lagerdauer je nach Erntezeitpunkt.
>Aha, sie macht auch Aussagen zum Erntezeitpunkt, nicht nur zu den Saattagen??
>Es waren im Übrigen Steckzwiebeln.
>>Wie lange haben die Zwiebeln bei Dir unter sonst gleichen Lagerbedingungen in früheren Jahren gehalten?
>Bestimmt bis April, so ungefähr. Sie sind dann nicht mehr so "frisch" gewesen, teilweise von außen nach innen eingetrocknet. Aber eben noch nie von innen nach außen verfault. Die eine oder andere vielleicht auch verfault, aber eben nicht nahezu alle:-(
>Ich werd mir die Sache mit dem Erntezeitpunkt noch mal genauer ansehen. Jedes Jahr nehme ich mir vor, nach solchen Kalendarien meine Gartenarbeit zu richten. Und jedes Jahr bleibt es leider nur beim guten Vorsatz; ich denke einfach nicht dran und vieles wird auch nach der Methode "schnell, schnell; hab ich ja ganz vergessen" erledigt:-(, ohne solche Daten zu berücksichtigen.
>Vielleicht war die Charge Steckzwiebeln auch nichts wert oder sie haben sich eine Krankheit eingefangen.
>MfG
>Gänseblümchen



Johannes

06.02.2007, 13:23

@ Saurier61

Re: An Termine erinnern


Als Antwort auf: Re: Zwiebeln von Saurier61 am 06. Februar 2007 12:39:25:


><i> Vielleicht sollten wir uns hier gegenseitig an die Termine erinnern. z.B.
> diese Woche: Beginn Paprika vorziehen, oder Hallo Leute die Möhren müssen
> ausgesäet werden.</i>



Hallo Helga,

eine SEHR gute Idee. Ich verpasse die Termine nämlich öfters.

Gruß

Johannes


Gänseblümchen

06.02.2007, 13:25

@ Saurier61

Re: Zwiebeln


Als Antwort auf: Re: Zwiebeln von Saurier61 am 06. Februar 2007 12:39:25:


Hallo Helga,

>hast du evt. das Grün abgeschnitten? Man muß nämlich erst das Lauch kurz vor oder direkt nach der Ernte direkt an der Zwiebel umknicken und trocknen lassen.

Nach dem Gartenbuch von Marie-Luise Kreuter knicke ich das Laub nicht, sondern lasse es von alleine welken (gelb werden, vertrocknen..). Frau Kreuter schreibt, man soll das Laub nicht umtreten, weil damit eine sogenannte Notreife eintreten würde, die den Zwiebeln abträglich sei. Aber das mach ich auch schon Jahre so; das kann´s also nicht sein.

>Vielleicht sollten wir uns hier gegenseitig an die Termine erinnern. z.B. diese Woche: Beginn Paprika vorziehen, oder Hallo Leute die Möhren müssen ausgesäet werden.

Ja das wäre echt nicht schlecht. Vielleicht in Form eines Fließtextes?? Johannes, was meinst Du?? Wär doch ein echter Service:-)

MfG
Gänseblümchen



Michael

06.02.2007, 13:36

@ Saurier61

Re: Zwiebeln


Als Antwort auf: Re: Zwiebeln von Saurier61 am 06. Februar 2007 12:39:25:


Hallo @alle,
Bei uns verfahren die Leute mit den Zwiebeln so, daß das Grün vor der Ernte umgetreten wird. Wenn das Kraut trocken ist, wird geerntet und Zwiebelzöpfe geflochten (das Kraut bleibt also dran), die man dann im Keller aufhängt. So halten sich die Zwiebeln locker bis zur nächsten Ernte.


LG

Michael


Johannes

06.02.2007, 13:40

@ Gänseblümchen

Re: Termine


Als Antwort auf: Re: Zwiebeln von Gänseblümchen am 06. Februar 2007 13:25:33:


><i> Ja das wäre echt nicht schlecht. Vielleicht in Form eines Fließtextes??
> Johannes, was meinst Du?? Wär doch ein echter Service:-)</i>




Hallo Gänseblümchen,

was meinst Du mit Fließtext? Ein Laufband oben im Forum? Das ruckelt allerdings manchmal, weil es den Rechner belastet (habe zumindest noch kein perfektes gefuden).

Gruß

Johannes



Saurier61

06.02.2007, 14:07

@ Gänseblümchen

Re: Zwiebeln


Als Antwort auf: Re: Zwiebeln von Gänseblümchen am 06. Februar 2007 13:25:33:


Hallo Gänseblümchen,

das mit dem welken lassen vom Zwiebellauch finde ich nicht so toll. Wenn es dann viel regnet bilden sich schnell Schimmel und Keime auf dem welken Zwiebellauch. Ist das Lauch nicht abgeknickt, können diese auf direktem Weg in die Zwiebel. (ungefähr wie bei der Nabelschnur, erst abbinden...;-))

Allerdings, ich trete die Zwiebel nicht mit Füßen, ich knick das Lauch vorsichtig per Hand, so dass die Wurzeln nicht rausgerissen werden. Denn das ist der eigentliche Grund, warum die Zwiebel "notreif" wird. Sie ist von der Versorgung abgeschnitten.

Lieben Gruß von
Helga


>Hallo Helga,
>>hast du evt. das Grün abgeschnitten? Man muß nämlich erst das Lauch kurz vor oder direkt nach der Ernte direkt an der Zwiebel umknicken und trocknen lassen.
>Nach dem Gartenbuch von Marie-Luise Kreuter knicke ich das Laub nicht, sondern lasse es von alleine welken (gelb werden, vertrocknen..). Frau Kreuter schreibt, man soll das Laub nicht umtreten, weil damit eine sogenannte Notreife eintreten würde, die den Zwiebeln abträglich sei. Aber das mach ich auch schon Jahre so; das kann´s also nicht sein.
>>Vielleicht sollten wir uns hier gegenseitig an die Termine erinnern. z.B. diese Woche: Beginn Paprika vorziehen, oder Hallo Leute die Möhren müssen ausgesäet werden.
>Ja das wäre echt nicht schlecht. Vielleicht in Form eines Fließtextes?? Johannes, was meinst Du?? Wär doch ein echter Service:-)
>MfG
>Gänseblümchen



Gänseblümchen

06.02.2007, 15:32

@ Johannes

Re: Termine


Als Antwort auf: Re: Termine von Johannes am 06. Februar 2007 13:40:14:


Hallo Johannes,

>was meinst Du mit Fließtext? Ein Laufband oben im Forum?

Ja genau. Oder wie bei ntv der Börsenticker :-)), nur praktischer.

>Das ruckelt allerdings manchmal

besser als gar keine Termin-Erinnerung:-)
Vielleicht geht auch ein Fenster. Rechts neben den Feldern Name, Email, Beitrags-Titel wär noch Platz für so einen Kasten, vielleicht vereinfacht dargestellt durch leicht verständliche Symbole. Ich schreibe grade Blödsinn; das sieht man ja nur, wenn man auf einen Beitrag antworten möchte:-(
Na vielleicht könnte man irgendwas am Layout ändern, die Tabelle aller Forenthemen schmaler fassen und dafür rechts so einen Kasten...
(Mir gefällt das an Evas Heilkräuterseiten. Da steht täglich ein neuer Sammeltip. Zur Zeit ist naturgemäß zwar nicht viel los, aber so eine kleine automatische Bastelei für mehr Informationen ist doch nicht schlecht, oder?).
So ein Kasten könnte beinhalten:
Saattermine
Erntetermine
Pflegetermine (z.B. bis zum soundsovielten solltet Ihr spätestens die Beerensträucher beschneiden)
Wetterregeln (Bauernregeln)
Sonstiges
meinetwegen auch: Vorräte checken
vielleicht haben die Tierhalter unter uns auch zeitliches zu beachten..

MfG
Gänseblümchen



lustamdasein

07.02.2007, 20:16

@ Gänseblümchen

gute Idee (owT)


Als Antwort auf: Re: Termine von Gänseblümchen am 06. Februar 2007 15:32:55:





19352 Postings in 3091 Threads, 341 registrierte User, 55 User online (1 reg., 54 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum