Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





Johannes

22.11.2007, 00:06
 

Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht (Kochen/Rezepte)

Hallo,

wir haben die ersten Apfelscheiben getrocknet - sie sind erst schön knackig, aber bereits nach wenigen Tagen zäh. :-(

Aufbewahrt hatten wir sie in einer leeren Dose <i>Karo Kaffee</i>, die hat einen Deckel, der eigentlich recht dicht schließt. Zuvor hatten wir sie auskühlen lassen (getrocknet im Backofen bei 50-60 Grad).

In den Vorjahren war das besser und ich weiß nicht, was dieses mal falsch lief. Kann es an den Apfelsorten liegen? Oder hat sonst jemand eine Idee?

Viele Grüße

Clemens

FranzLiszt

22.11.2007, 19:31

@ Johannes

Re: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht


Als Antwort auf: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht von Johannes am 22. November 2007 00:06:34:


Hallo Clemens,

hängt das nicht von der Luftfeuchtigkeit ab? Ich würde ja eher die Dosen auflassen, bis sie Zimmertemperatur haben, und erst dann schließen - und das nur bei schönem Wetter oder bei trockengeheizter Bude.

Gruß franz_liszt



Inga

22.11.2007, 19:33

@ Johannes

Re: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht


Als Antwort auf: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht von Johannes am 22. November 2007 00:06:34:




>>Zuvor hatten wir sie auskühlen lassen (getrocknet im Backofen bei 50-60 Grad).
Vielleicht war das der Fehler?

Wenn die getrocknete Masse Feuchtigkeit anzieht, dann wird sie eben labberich oder zäh.
Vielleicht liegt es auch an Apfwelsorten, mehr oder weniger mehlig.

LG
Inga




Sebastian

25.11.2007, 13:33

@ Johannes

Re: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht


Als Antwort auf: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht von Johannes am 22. November 2007 00:06:34:


Nein.
Es ist ausschließlich die Feuchtigkeit.
Die Dose taugt nichts!!

Gruß



>Hallo,
>wir haben die ersten Apfelscheiben getrocknet - sie sind erst schön knackig, aber bereits nach wenigen Tagen zäh. :-(
>Aufbewahrt hatten wir sie in einer leeren Dose <i>Karo Kaffee</i>, die hat einen Deckel, der eigentlich recht dicht schließt. Zuvor hatten wir sie auskühlen lassen (getrocknet im Backofen bei 50-60 Grad).
>In den Vorjahren war das besser und ich weiß nicht, was dieses mal falsch lief. Kann es an den Apfelsorten liegen? Oder hat sonst jemand eine Idee?
>Viele Grüße
>Clemens



Johannes

03.12.2007, 23:42

@ Sebastian

Re: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht


Als Antwort auf: Re: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht von Sebastian am 25. November 2007 13:33:


><i> Nein.
> Es ist ausschließlich die Feuchtigkeit.
> Die Dose taugt nichts!!</i>




Hallo Sebastian,

und das meinst Du auch dann, wenn es so schnell ging? (bereits nach ein paar Tagen).

Wenn ich jetzt nichts verwechsle, dann hast Du doch Kontakt zum "Gut zum Leben". Von denen hatte ich mir, bevor ich vor drei Jahren das erste Mal Apfelscheiben getrocknet habe, eine Tüte gekauft, um zu sehen, wie Apfelscheiben werden können. Und diese Tüte war, wenn ich mich richtig erinnere, oben nur fest zugebunden, aber nicht verschweißt, und trotzdem waren die Scheiben schön knackig. Ich glaube also, die haben sie trockener hinbekommen als ich. Oder es waren vielleicht doch andere Apfelsorten?

Viele Grüße

Clemens




>Gruß
>>Hallo,
>>wir haben die ersten Apfelscheiben getrocknet - sie sind erst schön knackig, aber bereits nach wenigen Tagen zäh. :-(
>>Aufbewahrt hatten wir sie in einer leeren Dose <i>Karo Kaffee</i>, die hat einen Deckel, der eigentlich recht dicht schließt. Zuvor hatten wir sie auskühlen lassen (getrocknet im Backofen bei 50-60 Grad).
>>In den Vorjahren war das besser und ich weiß nicht, was dieses mal falsch lief. Kann es an den Apfelsorten liegen? Oder hat sonst jemand eine Idee?
>>Viele Grüße
>>Clemens



Saurier61

04.12.2007, 08:41

@ Johannes

Re: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht


Als Antwort auf: Re: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht von Johannes am 03. Dezember 2007 23:42:20:


Hallo Clemens,

es liegt wahrscheinlich an der Trocknungstemperatur. Je höher die Temperatur umso fester werden die Apfelscheiben aussen. Es entsteht eine Kruste wie bei allem was gebacken wird.Die Apfelscheiben sind und bleiben knackig, wenn sie ganz durchgebacken (bei 150°C-175°C) sind. Nachteil bei den höheren Temperaturen ist halt dass mehr Vitamine zerstört werden. Deshalb ziehe ich schonend getrocknete Apfelscheiben vor, auch wenn sie dann wie Gummi sind ;-).

Man kann auch bei niedrigen Temperaturen die Apfelscheiben knackig bekommen, aber das dauert unheimlich lange. Fertig sind sie, wenn du sie durchbrechen kannst wie Chips. Aber auch lange niedrige Temperaturen zerstören genauso viel an Vitaminen.

Lieben Gruß von
Helga

>><i> Nein.
>> Es ist ausschließlich die Feuchtigkeit.
>> Die Dose taugt nichts!!</i>
>
>Hallo Sebastian,
>und das meinst Du auch dann, wenn es so schnell ging? (bereits nach ein paar Tagen).
>Wenn ich jetzt nichts verwechsle, dann hast Du doch Kontakt zum "Gut zum Leben". Von denen hatte ich mir, bevor ich vor drei Jahren das erste Mal Apfelscheiben getrocknet habe, eine Tüte gekauft, um zu sehen, wie Apfelscheiben werden können. Und diese Tüte war, wenn ich mich richtig erinnere, oben nur fest zugebunden, aber nicht verschweißt, und trotzdem waren die Scheiben schön knackig. Ich glaube also, die haben sie trockener hinbekommen als ich. Oder es waren vielleicht doch andere Apfelsorten?
>Viele Grüße
>Clemens
>
>>Gruß
>>>Hallo,
>>>wir haben die ersten Apfelscheiben getrocknet - sie sind erst schön knackig, aber bereits nach wenigen Tagen zäh. :-(
>>>Aufbewahrt hatten wir sie in einer leeren Dose <i>Karo Kaffee</i>, die hat einen Deckel, der eigentlich recht dicht schließt. Zuvor hatten wir sie auskühlen lassen (getrocknet im Backofen bei 50-60 Grad).
>>>In den Vorjahren war das besser und ich weiß nicht, was dieses mal falsch lief. Kann es an den Apfelsorten liegen? Oder hat sonst jemand eine Idee?
>>>Viele Grüße
>>>Clemens



Sebastian

18.12.2007, 00:04

@ Johannes

Re: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht


Als Antwort auf: Re: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht von Johannes am 03. Dezember 2007 23:42:20:


>><i> Nein.
>> Es ist ausschließlich die Feuchtigkeit.
>> Die Dose taugt nichts!!</i>
>
>Hallo Sebastian,
>und das meinst Du auch dann, wenn es so schnell ging? (bereits nach ein paar Tagen).
>Wenn ich jetzt nichts verwechsle, dann hast Du doch Kontakt zum "Gut zum Leben". Von denen hatte ich mir, bevor ich vor drei Jahren das erste Mal Apfelscheiben getrocknet habe, eine Tüte gekauft, um zu sehen, wie Apfelscheiben werden können. Und diese Tüte war, wenn ich mich richtig erinnere, oben nur fest zugebunden, aber nicht verschweißt, und trotzdem waren die Scheiben schön knackig. Ich glaube also, die haben sie trockener hinbekommen als ich. Oder es waren vielleicht doch andere Apfelsorten?
>Viele Grüße
>Clemens

Hallo Clemens oder Johannes,
du hast ja ein Gedächtnis wie ein Elefant.


Ich habe völlig vergessen, dass ich hier was geschrieben habe.
Beim "Gut zum Leben" bzw. "Lebe-Gesund-Versand" werden die Apfelschips sehr schonend getrocknet.
Sie werden nie direkt dem Sonnenlicht ausgesetzt!!!

http://lebegesund.com/11/de/prod/WP-AC-APFELCHIPS.html?
Lebe Gesund-Info:
"Für 100 g Apfelchips verarbeiten wir ca. 1 kg frische Äpfel
Die Äpfel werden gewaschen, entkernt, in Scheiben geschnitten und anschließend auf einer modernen Bandtrocknungsanlage mit Warmluft in 4 bis 4 1/2 Stunden schonend getrocknet, bis sie knusprig sind.
Der Fruchtzucker kristallisiert und dadurch schmecken die Chips herrlich süß.
Sie sind ohne jegliche Zusätze haltbar. Packung bitte immer wieder sorgfältig verschließen "


Diese Anlage ist nicht unbedingt notwendig. Früher wurde sie im Schatten innerhalt weniger Tage getrocknet. Mit dieser Anlage werden nicht nur Apfelchips hergestellt.

Wenn die Packung nicht richtig verschlossen ist, dann werden auch diese Apfelchips schnell feucht.

Möglicherweise hst du recht, dass deine Apfelchips nicht komplett getrocknet sind.

Sebastian





Bederich

18.12.2007, 16:37

@ Sebastian

UL


Als Antwort auf: Re: Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht von Sebastian am 18. Dezember 2007 00:04:


<i>"Gut zum Leben" bzw. "Lebe-Gesund-Versand"</i>

http://de.wikipedia.org/wiki/Universelles_Leben " target="_blank">Universelles Leben

Sollte man wissen.

Schönen Gruß
Bederich



Johannes

18.12.2007, 18:56

@ Bederich

Re: UL


Als Antwort auf: UL von Bederich am 18. Dezember 2007 16:37:33:


> <i><i>"Gut zum Leben" bzw. "Lebe-Gesund-Versand"</i>
>http://de.wikipedia.org/wiki/Universelles_Leben " target="_blank">Universelles Leben
> Sollte man wissen.</i>



Hallo Bederich,

der Artikel beleuchtet die Gruppe zwar überwiegend negativ, aber andererseits hat die Verbindung zwischen deren Glauben und dem Anbau für den Verbraucher auch den Vorteil, daß er sich eher als z.B. beim allgemeinen Bio-Siegel darauf verlassen kann, daß auch nur das drin ist, was sie schreiben. Denn sie bieten das nicht nur als eine Firma an, sondern aus fester innerer Überzeugung.

Persönlich sind sie mir zu teuer, ich bekomme vergleichbares Brot beim Bioland-Hof meines Vertrauens (die backen es selbst) deutlich günstiger. Aber was die Qualität der Waren angeht, so halte ich die für sehr gut (nur eben generell teurer als beim Bioland-Hof).

Das als kleine Ergänzung.

Viele Grüße

Clemens


Bederich

18.12.2007, 19:31

@ Johannes

Re: UL


Als Antwort auf: Re: UL von Johannes am 18. Dezember 2007 18:56:05:


Hallo Clemens,
die Beschreibung bei Wikipedia sehe ich eher als neutral.

Schönen Gruß
Bederich



TigerAuge

18.12.2007, 20:25

@ Bederich

Vorsichtig und Warnung !!


Als Antwort auf: Re: UL von Bederich am 18. Dezember 2007 19:31:56:

<center>http://www.csun.edu/~vcpsy00h/images/tiger.gif</center>


>Hallo Clemens,
>die Beschreibung bei Wikipedia sehe ich eher als neutral.
>Schönen Gruß
>Bederich

* * *

Aloha Bederich,

leider ist da Wikipedia viel zu neutral !!
Wer Gehirnwäsche macht -
dem traue ich auch zu, dass er Lebensmittelwäsche macht.

Als Sektenbeauftragter "hier" kann ich nur empfehlen, dass
man d a v o n seine Finger lassen sollte. Punkt!

Näheres kannst Du gerne von Bernhard Wolf erfragen und erfahren.
(beziehe Dich ruhig auf meinen richtigen Namen und auf den Vater von Flossi:)
Übrigends ist er kein "Schnulli" und war teilweise in Sekten drinnen um
sich ein Bild zu machen.
Er weiß über was er spricht und schreibt und kennt sich tatsächlich aus !!
Also keiner, der nur vom Schreibtisch aus urteilt


<A href="http://www.bayern-evangelisch.de/web/informiert_thematisch_sekten_sektenbeauftragte.php" target="_top[/link]http://www.bayern-evangelisch.de/web/informiert_thematisch_sekten_sektenbeauftragte.php</A>

Und hier noch einige Links zu UV:

<A href="http://www.religio.de/dialog/297/297s24.html" target="_top[/link]http://www.religio.de/dialog/297/297s24.html</A>

<A href="http://tan.pflanzenmoerder.de/ul.html" target="_top[/link]http://tan.pflanzenmoerder.de/ul.html</A>

<A href="http://www.agpf.de/Wittek-Prozesse.htm" target="_top[/link]http://www.agpf.de/Wittek-Prozesse.htm</A>

<A href="http://home.arcor.de/veganwitch/ul/" target="_top[/link]http://home.arcor.de/veganwitch/ul/</A>

<A href="http://www.michelrieth.de/zuende2.htm" target="_top[/link]http://www.michelrieth.de/zuende2.htm</A>


Dein Ansatz war gut...
Nix für ungut ;-)


Von Herzen
TigerAuge


PS @LL
Das findet man bei dem Posting:
*Getrocknete Apfelscheiben werden wieder feucht*

Habe selber suchen müssen bis ich das UV-Licht gefunden habe.
(o;







Johannes

18.12.2007, 21:55

@ TigerAuge

Re: Wie wäre es mit etwas Toleranz?


Als Antwort auf: Vorsichtig und Warnung !! von TigerAuge am 18. Dezember 2007 20:25:01:


Hallo TigerAuge,

wenn wir hier in einem Reli-Forum wären, so hätte ich einiges zu diesem Thema zu schreiben, ich kenne die Gruppe noch als ehemaliges "Heimholungswerk Jesu Christi".

Nur, was soll das bringen, wenn wir hier in der Art anfangen, Bio-Produzenten zu zerfleischen ("<i>Vorsichtig und Warnung !!</i>";), weil die Mitglieder falsche religiöse Vorstellungen haben oder haben könnten?

Es gibt wiederum, um mal ein anderes Beispiel zu nehmen, Gruppen, die alles von "Demeter" ablehnen (Steiner, Mond, Homöopathie ... - all das sei, sinngemäß, vom Teufel).

Ja, was wollen wir denn hier eigentlich?

Ich möchte, daß hier sowohl Demeter-Anbau vorgestellt werden kann, daß wir von Leuten lernen können, die dem "Gut zum Leben" nahestehen und daß hier genauso die Leute von Ihren Erfahrungen berichten, die Selbstversorgung aus ganz anderen Gründen wollen oder versuchen.

Nichts gegen Deinen missionarischen Eifer, aber mir wäre es lieber, wenn wir hier Politik und Religion draußen lassen könnten. Sebastian hat das nicht reingebracht, Bederich hat für das Fall, daß es nicht allgemein bekannt ist, einen Hinweis gegeben. Bei Demeter erübrigt sich so ein Hinweis weitgehend, da wohl bekannt ist, daß sie eine weltanschauliche Richtung haben. Aber eben eine gute Qualität, und von der können wir lernen.

Weißt Du, es wird die Zeit kommen (und sie ist teilweise schon da), wo immer mehr der politische und religiöse "Einheitsbrei" verlangt werden wird. Und wehe dem, jemand macht da nicht mit, dann wird er gnadenlos ausgegrenzt.

NOCH ist es in Deutschland möglich, die Selbstversorgung aus allen möglichen Gründen zu betreiben, aber auf Dauer sehe ich hierfür Schwierigkeiten kommen. Ich, für meinen Teil, möchte mich da jedenfalls ganz bewußt raushalten, jemanden wegen dem religiösen oder politischen Hintergrund seiner Selbstversorgung einen "Strick" zu drehen, solange er seinerseits bereit ist, diesen Teil hier rauszuhalten.

Viele Grüße

Clemens



Johannes

18.12.2007, 22:08

@ Bederich

Re: UL


Als Antwort auf: Re: UL von Bederich am 18. Dezember 2007 19:31:56:


> <i>die Beschreibung bei Wikipedia sehe ich eher als neutral.</i>




Hallo Bederich,

auf "recht sachlich" können wir uns auf jeden Fall einigen (mit meinem "eher kritisch" meinte ich, daß man rauslesen kann, daß hier nur Außenstehende bis Kritiker berichtet haben).

Ansonsten sollte mir dies bitte niemand als Kritik oder Zustimmung an deren Lehren auslegen. Ich möchte mich nur ganz bewußt neutral äußern, um nicht selbst eine Religionsdiskussionen bei diesen oder anderen Themen anzuheizen, denn diese möchte ich zu Gunsten unseres Themas möglichst aus dem Forum heraushalten.

Viele Grüße

Clemens



TigerAuge

18.12.2007, 23:21

@ Johannes

Es geht doch nicht um Toleranz...


Als Antwort auf: Re: Wie wäre es mit etwas Toleranz? von Johannes am 18. Dezember 2007 21:55:33:


...es geht um
!! missionierung !!
Punkt!


Aloha Clemens


Eben darum geht es mir!
Wir sind hier kein Reli-Forum und kein Sternwarten-Forum und kein aus der Hand-lese-Forum und kein Astro-Forum und kein nach dem Mond-Lebe-Forum und kein Bruno-Gröning-Forum und kein Sternzeichen-Forum und kein Polit-Forum und kein Anti-Kriegs-Forum und kein Grünen-Forum und...
Kein...Gruppen-Forum...etc. *frech grins*

Und - bitte - bevor Du so aufgebracht wieder antwortest *g*,
solltest Du Dir bitte vorher Infos einholen.
Objektive
Viele
Sehr viele

Und ich werde solche "UV - Beiträge" immer wieder angreifen und immer wieder versuchen, dass dabei die wirklichen, tatsächlichen HinterGründe offen und dargelegt werden !!

Noch was - ich habe vor Jahren eine sehr gute Freundin verloren. Durch solchen "Mist"
*sorry*
Noch was - ich habe sehr viele angebliche "Demeter" und "Ohms" und "Bedingslose Liebende" und "Steinergläubige" und "Sonst welchen Schei.."
kennen gelernt...
...was waren und sind das für Menschen?
*darüber möchte ich jetzt nicht weiter schreiben + wer denken kann, der kann fühlen, wie ärmlich diese Menschen wohl sein mögen. und damit meine ich nicht nur das finanzielle*


Warum du nichts gegen meinen "missionarischen Eifer" haben kannst, liegt auf der Hand. Ich bin es nicht, der hier "missionieren" möchte, sondern vielleicht andere und Du?

Warum möchtest Du Dich heraushalten?
Das verstehe ich nicht!
Religion und Politik werden in dem Forum wohl immer wieder zur Sprache kommen und ich denke, dass gehört auch teilweise dazu. Also und warum draussen lassen?

Aber - ich für mich (!) werde es ablehnen, dass hier Beiträge von (vorsichtig ausgedrückt) missioniernden Gruppen gebracht werden.
Wenn dennoch, dann gehe ich dagegen vor und vertrete meine Meinung vehement gegen *Uppsis* !!


Von Herzen
TigerAuge


Punkt! - - - - - - - > "."






>Hallo TigerAuge,
>wenn wir hier in einem Reli-Forum wären, so hätte ich einiges zu diesem Thema zu schreiben, ich kenne die Gruppe noch als ehemaliges "Heimholungswerk Jesu Christi".
>Nur, was soll das bringen, wenn wir hier in der Art anfangen, Bio-Produzenten zu zerfleischen ("<i>Vorsichtig und Warnung !!</i>";), weil die Mitglieder falsche religiöse Vorstellungen haben oder haben könnten?
>Es gibt wiederum, um mal ein anderes Beispiel zu nehmen, Gruppen, die alles von "Demeter" ablehnen (Steiner, Mond, Homöopathie ... - all das sei, sinngemäß, vom Teufel).
>Ja, was wollen wir denn hier eigentlich?
>Ich möchte, daß hier sowohl Demeter-Anbau vorgestellt werden kann, daß wir von Leuten lernen können, die dem "Gut zum Leben" nahestehen und daß hier genauso die Leute von Ihren Erfahrungen berichten, die Selbstversorgung aus ganz anderen Gründen wollen oder versuchen.
>Nichts gegen Deinen missionarischen Eifer, aber mir wäre es lieber, wenn wir hier Politik und Religion draußen lassen könnten. Sebastian hat das nicht reingebracht, Bederich hat für das Fall, daß es nicht allgemein bekannt ist, einen Hinweis gegeben. Bei Demeter erübrigt sich so ein Hinweis weitgehend, da wohl bekannt ist, daß sie eine weltanschauliche Richtung haben. Aber eben eine gute Qualität, und von der können wir lernen.
>Weißt Du, es wird die Zeit kommen (und sie ist teilweise schon da), wo immer mehr der politische und religiöse "Einheitsbrei" verlangt werden wird. Und wehe dem, jemand macht da nicht mit, dann wird er gnadenlos ausgegrenzt.
>NOCH ist es in Deutschland möglich, die Selbstversorgung aus allen möglichen Gründen zu betreiben, aber auf Dauer sehe ich hierfür Schwierigkeiten kommen. Ich, für meinen Teil, möchte mich da jedenfalls ganz bewußt raushalten, jemanden wegen dem religiösen oder politischen Hintergrund seiner Selbstversorgung einen "Strick" zu drehen, solange er seinerseits bereit ist, diesen Teil hier rauszuhalten.
>Viele Grüße
>Clemens



Sebastian

21.12.2007, 00:27

@ TigerAuge

Re: Es geht doch nicht um Toleranz...


Als Antwort auf: Es geht doch nicht um Toleranz... von TigerAuge am 18. Dezember 2007 23:21:57:


Hallo,

es fällt mir recht schwer nicht darauf zu antworten, weil man das sowieso so auslegen wird, wie man es für sich gerne haben möchte.

Ich habe nicht nur "Kontakt" zum "Gut zum Leben", sondern bin schon fast zwei Jahrzehnte beim Universellen Leben.

Aber bitte erlaube mir Johannes kurz darauf zu antworten:

Wir missionieren nicht!!
Wir informieren.
Missionieren heißt: Du musst (= Fanatismus, Zwang, Kontrolle, etc.)
Informieren heißt: Du kannst, wenn du möchtest (= Freiheit!)

Die Produkte sind mir tatsächlich auch recht teuer. Ich und meine Frau gehen vor allem zu diversen "normalen" Einkaufläden oder gehen zum Hofverkauf. Dort wird die Ware teilweise mehr als 50% günstiger verkauft, wegen falsch geklebter Etiketten, zu geringer Füllmenge, etc. Dort kann man sparen. Vor allem bauen wir auch, zwar noch recht dürftig, selbst an.
Keiner zwingt uns beim "Gut zum Leben" einzukaufen.
Zwang gibt es bei uns nicht.

Vorsorge treffen wir sicherlich auch. Die meisten von uns sind soweit, dass Stromausfälle gut verkraften werden können. Und, und, und.
Aber man kann noch viel dazulernen, vor allem von anderen, die Vorsorge betreiben.
Mein Wunsch wäre, altes Handwerk zu erlernen.


>...es geht um
>!! missionierung !!
>Punkt!

>Aloha Clemens
>
>Eben darum geht es mir!
>Wir sind hier kein Reli-Forum ...

Das soll es auch nicht sein.
Und übrigens die Betriebe "Gut zum Leben/Lebe Gesund" haben direkt mit dem Universellen Leben nichts zu tun. Es sind einfach Betriebe, die von Urchristen aufgebaut wurden, um z.B wertvolle, naturbelassene und tierfreundliche Produkte herzustellen.
Keine käme auf den Gedanken zu sagen, dass Siemens der katholischen Kirche gehört, nur weil der Vorstandvorsitzende katholisch ist. Das ist absurd.

>Und - bitte - bevor Du so aufgebracht wieder antwortest *g*,
>solltest Du Dir bitte vorher Infos einholen.
>Objektive

Tust du das bitte auch.
Aber nicht nur bei denen, die uns ständig kritisieren.

>Viele
>Sehr viele

Jeder zitiert von den anderen. Früher habe ich mir die Mühe gemacht, all die Kritiken durchzulesen. Und ich würde sagen, dass ich einen recht guten Überblick über all die Anti-UL-Bücher, etc. habe. Heute lese ich das nicht mehr, weil ich sowieso weiß, was dadrin steht - nichts Neues.
Aber die Kritiken verstummen nun langsam. Und das Jahr 2008 wird spannend.
Ich persönlich glaube nicht, dass es im Jahr 2008 zu einer Weltkrise kommen wird. Aber wissen tu ich das nicht.


>Und ich werde solche "UV - Beiträge" immer wieder angreifen und immer wieder versuchen, dass dabei die wirklichen, tatsächlichen HinterGründe offen und dargelegt werden !!

Welche Hintergründe???
Es ist nicht falsch, arbeiten zu gehen und für sich das tägliche Brot zu verdienen!! Jeder muss schaffen und seine Familie ernähren. Und wir versuchen es halt, die Natur dabei nicht kaputt zu machen, sondern sie zu achten und zu erhalten. Das ist für uns eine christliche Verpflichtung.


>Noch was - ich habe vor Jahren eine sehr gute Freundin verloren. Durch solchen "Mist"

Ich habe auch sehr gute Freunde verloren - die sind in der katholischen Kirchen. Schad' um sie.

>Noch was - ich habe sehr viele angebliche "Demeter" und "Ohms" und "Bedingslose Liebende" und "Steinergläubige" und "Sonst welchen Schei.."
>kennen gelernt...
>...was waren und sind das für Menschen?

Darf ich dir eine Frage stellen? Was für ein Mensch bist du ?

Ich bin nicht vollkommen. Keiner von uns ist es.
Wenn ich böse wäre, könnte ich einfach deine Worte hernehmen, die Art und Weise wie du schreibst, und das dir entgegenstellen.

>*darüber möchte ich jetzt nicht weiter schreiben + wer denken kann, der kann fühlen

wer denken kann, der kann noch lange nicht fühlen.


>, wie ärmlich diese Menschen wohl sein mögen. und damit meine ich nicht nur das finanzielle*

Ich glaube, wenn du mich persönlich kennen würdes, dann würdest du mich recht sympathisch finden.


>Warum du nichts gegen meinen "missionarischen Eifer" haben kannst, liegt auf der Hand. Ich bin es nicht, der hier "missionieren" möchte, sondern vielleicht andere und Du?

Jeder missioniert, der zwanghaft versucht, jemanden von einem Glauben, einer Einstellung oder Nichtglauben zu überzeugen. Darin liegt eine Unfreiheit. Wer frei ist, der missioniert nicht. Aber diese Freiheit muss man sich erarbeiten. Das kann durchaus ein langer Weg sein.

>Warum möchtest Du Dich heraushalten?
>Das verstehe ich nicht!
>Religion und Politik werden in dem Forum wohl immer wieder zur Sprache kommen und ich denke, dass gehört auch teilweise dazu. Also und warum draussen lassen?
>Aber - ich für mich (!) werde es ablehnen, dass hier Beiträge von (vorsichtig ausgedrückt) missioniernden Gruppen gebracht werden.
>Wenn dennoch, dann gehe ich dagegen vor und vertrete meine Meinung vehement gegen *Uppsis* !!


>Von Herzen

Von Herzen???

Lieber Tigerauge, ist das von Herzen??

Wenn etwas von Herzen kommt, will er jemanden dann schaden?
Ist das von Herzen??

Güte, Liebe und Frieden kommen vom Herzen.

Oder siehst du das anders?

Wir Urchristen im Universellen Leben verabschieden uns mit einem
Gott zum Gruß oder
Der Friede sei mit dir oder einfach
Friede.

Also:

Friede,
Sebastian














Guerrero

21.12.2007, 19:59

@ Sebastian

G. Wittek


Als Antwort auf: Re: Es geht doch nicht um Toleranz... von Sebastian am 21. Dezember 2007 00:27:


Buen día Sebastian.

Ist es richtig, dass sich G. Wittek vom
Universellen Leben zurückgeszogen (distanziert) hat?

Ich kenne die Schriften von G. W. und finde viele
Aussagen sehr gut.

Saludos
Guerrero


Johannes

21.12.2007, 21:53

@ TigerAuge

Re: Es geht doch nicht um Toleranz... / zum Forumsthema


Als Antwort auf: Es geht doch nicht um Toleranz... von TigerAuge am 18. Dezember 2007 23:21:57:


Hallo Tigerauge,

auch wenn das jetzt leider ein neuer Thread wird, ich möchte doch noch darauf antworten.

><i> ...es geht um
> !! missionierung !!
> Punkt!</i>

Eben, und genau da sehe ich das Problem.

> <i>Und - bitte - bevor Du so aufgebracht wieder antwortest *g*,
> solltest Du Dir bitte vorher Infos einholen.
> Objektive
> Viele
> Sehr viele</i>

Nein, das werde ich in der Regel nicht tun. Und dies hat einen einfachen Grund: Ich möchte nicht vom Hundertsten ins Tausendste kommen, um dann hier eine Religionsdiskussion zu führen, die hier nichts zu suchen hat. Sondern ich möchte versuchen, hier eine Plattform zu bieten, die für ALLE offen ist, die sich für das gemeinsame Thema interessieren. Und da ist es mir egal, ob einer in einer Partei oder Kirche oder bewußt nirgendwo ist: Hier ist neutraler Boden, hier ist erstmal jeder willkommen, dem es um unser Thema geht.

><i> Noch was - ich habe sehr viele angebliche "Demeter" und "Ohms" und
> "Bedingslose Liebende" und "Steinergläubige" und "Sonst welchen Schei.."
> kennen gelernt...
> ...was waren und sind das für Menschen?
> *darüber möchte ich jetzt nicht weiter schreiben + wer denken kann, der
> kann fühlen, wie ärmlich diese Menschen wohl sein mögen. und damit meine
> ich nicht nur das finanzielle*</i>

Weißt Du, mir geht es genau anders herum. Ich konnte Dir früher genau sagen, was der falsches glaubt und was der anderes noch falscheres glaubt. Und überhaupt. Für jeden konnte ich Dir sagen, warum er falsch liegt und ich das besser weiß.

Und weißt Du was? Ich habe dazulernen dürfen. Ich habe immer noch meine ganz klare Basis und brauche mich da keinesfalls zu verstecken. Aber ich habe entdecken können, daß auch die, zu denen ich in einem Reli-Forum durchaus inhaltliche Anmerkungen hätte, sehr wertvolle Gaben und Fähigkeiten haben.

Als Beispiel (weil Du gerade auf Steiner-Anhänger geschimpft hast) bin ich sehr froh, daß mein Patenkind (nicht direkt Patenkind, aber quasi) einen Platz in einer Waldorf-Schule gefunden hat. Ich könnte mir nicht vorstellen, wo er besser gefördert worden wäre und so aufblühen konnte.

Ja, Tigerauge, lehrmäßig habe ich da meine Anfragen. Und wenn ich genug suchen würde, dann fände ich bestimmt auch den ein oder anderen Verein in dieser Gruppe, wo es menschelt und nicht immer so ideal zugeht. Und das sind dann die gefundenen Fressen für die Aufklärer, die schon immer warnen wollten. Nur, trifft dies wirklich den Kern? Und, vielmehr, muß ich das alles wissen, wenn ich gute Lebensmittel kaufen will, die in deren Umfeld angebaut wurden?

><i> kann fühlen, wie ärmlich diese Menschen wohl sein mögen. und damit meine
> ich nicht nur das finanzielle*</i>

Nein, Tigerauge, die sind nicht erbärmlich. Sie mögen in manchen Punkten falsch liegen, aber sie sind nicht erbärmlich. Und ich kann nicht verstehen, wie Du so pauschal die Leute verurteilen kannst, die sich aus Überzeugung dafür einsetzen, daß Kinder wie mein Patenkind aufblühen können. Ich will damit nicht sagen, daß ihre Auffassungen alle richtig sind (ich sehe z.B. einiges anders), aber ich bewundere ihren Einsatz.

><i> Warum du nichts gegen meinen "missionarischen Eifer" haben kannst, liegt auf
> der Hand. Ich bin es nicht, der hier "missionieren" möchte, sondern vielleicht
> andere und Du?</i>

Du möchtest es vielleicht nicht, aber Du tust es (Anti-Missionierung)

><i> Warum möchtest Du Dich heraushalten?</i>

Warum sollte ich mich in etwas einmischen, das mich (zumindest hier) nichts angeht?

Zum einen hat mir die Erfahrung gezeigt, daß ich oft zu kurz und zu kleinlich denke. Daß ich zu sehr auf das Negative geachtet habe (die meisten Pressemeldungen sind Negativ-Meldungen) und darüber den Blick für den guten Teil verloren habe.

Und mir ist es wichtig, die Leute mal jenseits vom üblichen Forenstreit ("meine Meinung ist aber richtiger als Deine";) zu einem Sachthema an einen Tisch zu bringen, und zwar unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Glauben oder sonst etwas.

Aber noch ein ganz anderer Punkt ist mir als Forenmaster wichtig: Wir gehen der Totalüberwachung entgegen (ab 2008 ist zu erwarten, daß nicht nur Deine IP gespeichert wird, sondern auch, wann Du welche Seite besucht hast). Schon jetzt kannst Du per Roboter gute Profile erstellen, in ein paar Monaten werden die verfügbaren Daten noch viel größer sein. Und ich schätze es zwar persönlich, wenn mir jemand seinen persönlichen Hintergrund erläutert, aber ich sehe keinen Grund, daß hier ohne Notwendigkeit persönliche Profile zusammengetragen werden, indem Leute zu Aussagen herausgefordert werden, die für uns gar nicht notwendig sind. Ich weiß nicht, wer mitliest, und ich weiß nicht, wer dies vielleicht mal für was mißbrauchen könnte - aber was hier nicht steht, kann auch nicht später falsch verstanden werden. Und daher sehe ich wirklich keinen Grund, was uns hier Themen wie Religion o.ä. bringen sollten. Wer im Zusammenhang seinen Hintergrund erzählen möchte, okay, aber mehr bitte auch nicht.

><i> Aber - ich für mich (!) werde es ablehnen, dass hier Beiträge von
> (vorsichtig ausgedrückt) missioniernden Gruppen gebracht werden.</i>

Du kannst für Dich sehr viel ablehnen. Hier ist die gemeinsame Basis das Forumsthema und dabei ist jeder willkommen. Und ob er Atheist, katholisch (für manche übrigens eine Sekte, vor der sie warnen...) oder sonstwas ist, das ist mir völlig egal. Kannst Du ja gerne anderes sehen, aber es wäre schön, wenn Du es zumindest akzeptieren kannst.

Viele Grüße

Clemens



TigerAuge

21.12.2007, 22:17

@ Sebastian

Es geht doch nicht nur um Geld...


Als Antwort auf: Re: Es geht doch nicht um Toleranz... von Sebastian am 21. Dezember 2007 00:27:


Aloha Sebastian,



zu einem Meinungsaustausch gehören für mich u.a. zwei Grundvoraussetzungen
1. Eigenständiges /Selbstständiges Denken und
2. Freies Denken
Beides ist bei Dir nicht mehr zu finden. Leider.
Aber nach fast 20 Jahren in dem Verein - verständlich.
Was habe ich davon, wenn ich mit einem Tonband spreche oder schreibe, dass nur immer den gleichen Text bringen wird? Ein Text der fast 2 Jahrzehnte eingetrichtert wurde?
Nichts!


@LL

Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, D i e in diesem Forum, die noch nicht dem Verein angehören oder mit ihm sympathisieren, davon zu überzeugen, dass es sich dabei um eine der billigsten Macharten hinsichtlich Sektenbewegung handelt.

Hier noch mehr zu dem Verein:
<A href="http://www.michelrieth.de/frames.htm" target="_top[/link]http://www.michelrieth.de/frames.htm</A>

Haltet Euch ran, dass ihr in eine andere "Ebene" aufsteigt, denn nur
die w e n i g e n Auserwählten
erhalten einen Platz im UFO.
<A href="http://www.michelrieth.de/mairadi.htm" target="_top[/link]http://www.michelrieth.de/mairadi.htm</A>

Ich möchte wirklich eindringlich empfehlen diese und andere Seiten zu dem Verein zu lesen.

Ehrlich – da möchte ich lieber auf meiner Ebene bleiben und mit meinen zwei Beinen auf dem Boden der Realität stehen.
Die Schriften sind tatsächlich interessant. Richtig lustig und spassig zuweilen. Allerdings ist das nur meine rein subjektive Meinung.


Noch was - selbstverständlich geht es dem Verein nicht um Geld *hüstel*
Das Seelenheil steht im Vordergrund und sonst fast gar nichts *kopfschüttel*

Die "Biobrötchen" sind der Köder und wehe es greift wer danach. Er könnte daran "kleben" bleiben?




Von Herzen
TigerAuge



PS
Da dieser Verein gerne Prozesse (vielleicht durch den Draht zu Jesus?) führt und ich für solche Dinge keine Zeit habe, möchte ich ausdrücklich betonen, dass es sich bei meinem Beitag um eine Persiflage oder eine Satire oder Parodie oder Komik oder so...handelt *starkes hüstel*

Aus obigen Gründen bitte auch die "nicht Auserwählten" auf diese Beiträge nicht zu antworten.

@Sebastian
Du ziehst hier eine sehr "linke" Tour ab und wolltest mir wohl eine Falle stellen. Jetzt kannst Du dich mit Deinen Hinterleuten in Ruhe beraten und dir auch Zeit lassen, denn ich bin einige Tage unterwegs.

Aloha für Dich und
von Herzen
TigerAuge


PSPS
@LL
Frohe und schöne Weihnachten (oder so...) und
ein friedliches, gesundes
2 0 0 8

Von Herzen
Aloha








-----------------------------------------------------------------------------









>Hallo,
>es fällt mir recht schwer nicht darauf zu antworten, weil man das sowieso so auslegen wird, wie man es für sich gerne haben möchte.
>Ich habe nicht nur "Kontakt" zum "Gut zum Leben", sondern bin schon fast zwei Jahrzehnte beim Universellen Leben.
>Aber bitte erlaube mir Johannes kurz darauf zu antworten:
>Wir missionieren nicht!!
>Wir informieren.
>Missionieren heißt: Du musst (= Fanatismus, Zwang, Kontrolle, etc.)
>Informieren heißt: Du kannst, wenn du möchtest (= Freiheit!)
>Die Produkte sind mir tatsächlich auch recht teuer. Ich und meine Frau gehen vor allem zu diversen "normalen" Einkaufläden oder gehen zum Hofverkauf. Dort wird die Ware teilweise mehr als 50% günstiger verkauft, wegen falsch geklebter Etiketten, zu geringer Füllmenge, etc. Dort kann man sparen. Vor allem bauen wir auch, zwar noch recht dürftig, selbst an.
>Keiner zwingt uns beim "Gut zum Leben" einzukaufen.
>Zwang gibt es bei uns nicht.
>Vorsorge treffen wir sicherlich auch. Die meisten von uns sind soweit, dass Stromausfälle gut verkraften werden können. Und, und, und.
>Aber man kann noch viel dazulernen, vor allem von anderen, die Vorsorge betreiben.
>Mein Wunsch wäre, altes Handwerk zu erlernen.
>
>>...es geht um
>>!! missionierung !!
>>Punkt!
>>Aloha Clemens
>>
>>Eben darum geht es mir!
>>Wir sind hier kein Reli-Forum ...
>Das soll es auch nicht sein.
>Und übrigens die Betriebe "Gut zum Leben/Lebe Gesund" haben direkt mit dem Universellen Leben nichts zu tun. Es sind einfach Betriebe, die von Urchristen aufgebaut wurden, um z.B wertvolle, naturbelassene und tierfreundliche Produkte herzustellen.
>Keine käme auf den Gedanken zu sagen, dass Siemens der katholischen Kirche gehört, nur weil der Vorstandvorsitzende katholisch ist. Das ist absurd.
>>Und - bitte - bevor Du so aufgebracht wieder antwortest *g*,
>>solltest Du Dir bitte vorher Infos einholen.
>>Objektive
>Tust du das bitte auch.
>Aber nicht nur bei denen, die uns ständig kritisieren.
>>Viele
>>Sehr viele
>Jeder zitiert von den anderen. Früher habe ich mir die Mühe gemacht, all die Kritiken durchzulesen. Und ich würde sagen, dass ich einen recht guten Überblick über all die Anti-UL-Bücher, etc. habe. Heute lese ich das nicht mehr, weil ich sowieso weiß, was dadrin steht - nichts Neues.
>Aber die Kritiken verstummen nun langsam. Und das Jahr 2008 wird spannend.
>Ich persönlich glaube nicht, dass es im Jahr 2008 zu einer Weltkrise kommen wird. Aber wissen tu ich das nicht.
>
>>Und ich werde solche "UV - Beiträge" immer wieder angreifen und immer wieder versuchen, dass dabei die wirklichen, tatsächlichen HinterGründe offen und dargelegt werden !!
>Welche Hintergründe???
>Es ist nicht falsch, arbeiten zu gehen und für sich das tägliche Brot zu verdienen!! Jeder muss schaffen und seine Familie ernähren. Und wir versuchen es halt, die Natur dabei nicht kaputt zu machen, sondern sie zu achten und zu erhalten. Das ist für uns eine christliche Verpflichtung.
>
>>Noch was - ich habe vor Jahren eine sehr gute Freundin verloren. Durch solchen "Mist"
>Ich habe auch sehr gute Freunde verloren - die sind in der katholischen Kirchen. Schad' um sie.
>
>>Noch was - ich habe sehr viele angebliche "Demeter" und "Ohms" und "Bedingslose Liebende" und "Steinergläubige" und "Sonst welchen Schei.."
>>kennen gelernt...
>>...was waren und sind das für Menschen?
>Darf ich dir eine Frage stellen? Was für ein Mensch bist du ?
>Ich bin nicht vollkommen. Keiner von uns ist es.
>Wenn ich böse wäre, könnte ich einfach deine Worte hernehmen, die Art und Weise wie du schreibst, und das dir entgegenstellen.
>>*darüber möchte ich jetzt nicht weiter schreiben + wer denken kann, der kann fühlen
>wer denken kann, der kann noch lange nicht fühlen.
>
>>, wie ärmlich diese Menschen wohl sein mögen. und damit meine ich nicht nur das finanzielle*
>Ich glaube, wenn du mich persönlich kennen würdes, dann würdest du mich recht sympathisch finden.
>
>>Warum du nichts gegen meinen "missionarischen Eifer" haben kannst, liegt auf der Hand. Ich bin es nicht, der hier "missionieren" möchte, sondern vielleicht andere und Du?
>Jeder missioniert, der zwanghaft versucht, jemanden von einem Glauben, einer Einstellung oder Nichtglauben zu überzeugen. Darin liegt eine Unfreiheit. Wer frei ist, der missioniert nicht. Aber diese Freiheit muss man sich erarbeiten. Das kann durchaus ein langer Weg sein.
>>Warum möchtest Du Dich heraushalten?
>>Das verstehe ich nicht!
>>Religion und Politik werden in dem Forum wohl immer wieder zur Sprache kommen und ich denke, dass gehört auch teilweise dazu. Also und warum draussen lassen?
>>Aber - ich für mich (!) werde es ablehnen, dass hier Beiträge von (vorsichtig ausgedrückt) missioniernden Gruppen gebracht werden.
>>Wenn dennoch, dann gehe ich dagegen vor und vertrete meine Meinung vehement gegen *Uppsis* !!
>
>>Von Herzen
>Von Herzen???
>Lieber Tigerauge, ist das von Herzen??
>Wenn etwas von Herzen kommt, will er jemanden dann schaden?
>Ist das von Herzen??
>Güte, Liebe und Frieden kommen vom Herzen.
>Oder siehst du das anders?
>Wir Urchristen im Universellen Leben verabschieden uns mit einem
>Gott zum Gruß oder
>Der Friede sei mit dir oder einfach
>Friede.
>Also:
>Friede,
>Sebastian



TigerAuge

21.12.2007, 23:26

@ Johannes

Langsam zum Forumsthema zurück...


Als Antwort auf: Re: Es geht doch nicht um Toleranz... / zum Forumsthema von Johannes am 21. Dezember 2007 21:53:50:


>><i> Aber - ich für mich (!) werde es ablehnen, dass hier Beiträge von
>> (vorsichtig ausgedrückt) missioniernden Gruppen gebracht werden.</i>
>Du kannst für Dich sehr viel ablehnen. Hier ist die gemeinsame Basis das Forumsthema und dabei ist jeder willkommen. Und ob er Atheist, katholisch (für manche übrigens eine Sekte, vor der sie warnen...) oder sonstwas ist, das ist mir völlig egal. Kannst Du ja gerne anderes sehen, aber es wäre schön, wenn Du es zumindest akzeptieren kannst.
>Viele Grüße
>Clemens


Aloha Clemens,

ich nehme mir lediglich die Freiheit,
auf - mal vorsichtig ausgedrückt - Gruppierungen hinzuweisen.
Kritisch, informativ und letztlich dann auch ablehnend. Nur für mich?

Diese Freiheit lasse ich mir auch nicht nehmen!

Als Forenmaster sollte es eigentlich auch Deine Aufgabe sein,
Berichte und Links näher zu "beleuchten".
Verständlich, dass Du noch andere Sachen/Dinge zu tun hast und völlig überlastet sein würdest.

Daher sollte es hier auch ALLEN gestattet sein sehr kritisch, bestimmten Strömungen entgegenzutreten.
Nichts anderes mache ich!

Ob hier Muslime, Christen, Heiden oder Ochsen schreiben ist mir schnuppe.
Aber wenn auf eine Gruppierung hingewiesen wird oder wer versucht hier "sonderbares" Gedankengut abzukoten, dann werde ich mich zu Wort melden.

Sollte Herr Müller (fiktiver Name) hier seine prima guten und großen Kartoffeln vorstellen etc., dann ist dass OK.
Setzt dieser Herr Müller aber einen Link dazu, auf der Seite ich dann braune Uniformen und sonderbare Kreuze am Ärmel sehe...
Und Aufschriften lese, dass wertloses Leben vernichtet gehört und dafür nicht vorgesorgt zu werden braucht und so was...

Wie würdest Du darauf reagieren?


~*~~~~~~>


A p f e l thema


Johannes,

Du bist doch ApfelSortenFachmann hier?!
Kannst Du mir eine, zwei, drei oder mehr Sorten nennen,
die sehr wiederstandsfähig und in größeren Höhen (bis 1300m) angebaut werden könnten?
Es geht mir um Lagerfähige rote Äpfel.

Hast Du da eine Idee, Ratschläge oder Infos für mich?
Auch was die Einpflanzung und evtl. Schutz etc. betrifft?


Von Herzen
TigerAuge















TigerAuge

22.12.2007, 00:43

@ Johannes

Bist Du wirklich Sooo...


Als Antwort auf: Re: Es geht doch nicht um Toleranz... / zum Forumsthema von Johannes am 21. Dezember 2007 21:53:50:


>Aber noch ein ganz anderer Punkt ist mir als Forenmaster wichtig: Wir gehen der Totalüberwachung entgegen (ab 2008 ist zu erwarten, daß nicht nur Deine IP gespeichert wird, sondern auch, wann Du welche Seite besucht hast). Schon jetzt kannst Du per Roboter gute Profile erstellen, in ein paar Monaten werden die verfügbaren Daten noch viel größer sein. Und ich schätze es zwar persönlich, wenn mir jemand seinen persönlichen Hintergrund erläutert, aber ich sehe keinen Grund, daß hier ohne Notwendigkeit persönliche Profile zusammengetragen werden, indem Leute zu Aussagen herausgefordert werden, die für uns gar nicht notwendig sind. Ich weiß nicht, wer mitliest, und ich weiß nicht, wer dies vielleicht mal für was mißbrauchen könnte - aber was hier nicht steht, kann auch nicht später falsch verstanden werden. Und daher sehe ich wirklich keinen Grund, was uns hier Themen wie Religion o.ä. bringen sollten. Wer im Zusammenhang seinen Hintergrund erzählen möchte, okay, aber mehr bitte auch nicht.


..."blind"?

Aloha

Ich darf Dir jetzt mal verzählen, wer da ALLES mitliest?
Und Du hast es tatsächlich nicht bemerkt, wie sie in Dein "Gehirn" schauen?
Ich bin ja hier nur der Auszubildende *g*

<A href="http://www.bka.de/" target="_top[/link]http://www.bka.de/</A>

<A href="https://www.cia.gov/" target="_top[/link]https://www.cia.gov/</A>

<A href="http://www.zentralratdjuden.de/de/topic/1.html" target="_top[/link]http://www.zentralratdjuden.de/de/topic/1.html</A>

und hier der Rest:)

<A href="http://www.geheimdienste.org/" target="_top[/link]http://www.geheimdienste.org/</A>


Von Herzen
TigerAuge



PS
Sorge Dich nicht!
Wir hier sind noch im "grünen Bereich" und (noch) nicht sooo
interessant!
Oder?





Sebastian

22.12.2007, 16:39

@ Guerrero

Re: G. Wittek


Als Antwort auf: G. Wittek von Guerrero am 21. Dezember 2007 19:59:11:


>Buen día Sebastian.
>Ist es richtig, dass sich G. Wittek vom
>Universellen Leben zurückgeszogen (distanziert) hat?

Ja und Nein.
Auch wenn sie die Verantwortung an uns Jüngere abgegeben hat, sieht man sie trotz ihres Alters von 73 Jahren des öfteren.

>Ich kenne die Schriften von G. W. und finde viele
>Aussagen sehr gut.

Mein Leben ist dadurch erfüllter.

Ein frohes Weihnachtsfest!

Gruß
Sebastian


>Saludos
>Guerrero



Sebastian

22.12.2007, 17:29

@ TigerAuge

Re: Es geht doch nicht nur um Geld...


Als Antwort auf: Es geht doch nicht nur um Geld... von TigerAuge am 21. Dezember 2007 22:17:34:



Bin ich nun aufgefordert darauf zu antworten??
Wenn nicht, dann bitte ich dich Johannes, diese Antwort zu ignorieren.


>Aloha Sebastian,
>zu einem Meinungsaustausch gehören für mich u.a. zwei Grundvoraussetzungen
>1. Eigenständiges /Selbstständiges Denken und
>2. Freies Denken
>Beides ist bei Dir nicht mehr zu finden. Leider.
>Aber nach fast 20 Jahren in dem Verein - verständlich.

Viele Menschen können aber nicht mehr eigenständig denken, weil sie apathisch und "verschränkt" geworden sind. Was machst du mit denen? Ignorieren. So wie Johannes geschrieben hat, findet sich in jedem Menschen Licht und Schatten. Und es hängt von dir ab, ob du nur das Licht sehen möchtest, oder ob dich der Schatten interessiert. Ich weiß sehr wohl über meine eigenen Schatten und Unzulänglichkeiten.

Warum sprichst du mir das freie Denken ab. Ich bin frei.
Vielleicht wirst du irgendwann mal die Erfahrung machen, dass die meisten Menschen gar nicht frei sein wollen. Sondern ihre Freiheit abgegeben haben.
Weißt du auch warum?


>Was habe ich davon, wenn ich mit einem Tonband spreche oder schreibe, dass nur immer den gleichen Text bringen wird? Ein Text der fast 2 Jahrzehnte eingetrichtert wurde?
>Nichts!

Tonband? Ich bin kein Politiker, die ein ausgepfeiltes rhetorisches Reportoir besitzen.

>@LL
>Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, D i e in diesem Forum, die noch nicht dem Verein angehören oder mit ihm sympathisieren, davon zu überzeugen, dass es sich dabei um eine der billigsten Macharten hinsichtlich Sektenbewegung handelt.

Du bist frei, zu tun, was du möchtest. Du trägst aber auch die Verantwortung dafür.

Das musste ich ebenfalls in meinem Leben oft schmerzlich erfahren.

>Hier noch mehr zu dem Verein:
><A href="http://www.michelrieth.de/frames.htm" target="_top[/link]http://www.michelrieth.de/frames.htm</A>
>Haltet Euch ran, dass ihr in eine andere "Ebene" aufsteigt, denn nur
>die w e n i g e n Auserwählten
>erhalten einen Platz im UFO.
><A href="http://www.michelrieth.de/mairadi.htm" target="_top[/link]http://www.michelrieth.de/mairadi.htm</A>

Diese Seite habe ich früher auch oft besucht. Der Pfarrer war früher fleißiger und stellt wirklich jeden Artikel gegen das Universelles Leben rein. Das sparte Zeit ! ;)


Zum Thema UFo:
http://www.n24.de/politik/article.php?articleId=177418
20. Dezember 2007
Japan rüstet zur Abwehr von UFOs

Ich will hier keine Ufo-Diskussion starten, wobei es eigentlich auch zur Vorsorge gehört. Aber lassen wir es. Es ist definitiv nicht notwendig zu wissen, ob es Ufos gibt oder nicht. Das ist nicht entscheidend.

>Noch was - selbstverständlich geht es dem Verein nicht um Geld *hüstel*

In erster Linie natürlich nicht. "Der Verein" ist aber selbstverständlich aufs Spenden-Geld angewiesen. Das ist doch normal.

>Das Seelenheil steht im Vordergrund und sonst fast gar nichts *kopfschüttel*
>Die "Biobrötchen" sind der Köder und wehe es greift wer danach. Er könnte daran "kleben" bleiben?

Lach!
Ich hatte mal zu Weihnachten meinen Freunden, die nicht zum Universellen Leben gehören, einen großen Korb der besten Leckereien mitgebracht.
Keiner hat was davon genommen. Die haben nur gemeckert, bis irgendwie herauskam, dass sie nicht zugeben wollten, dass das Zeug wirklich schmeckt.
Aber heimlich kaufen und essen ;)
Was nicht sein darf, das darf natürlich nicht sein.
Wer weiß, vielleicht macht das Zeug ja süchtig und irgendwann bist du dann selber dabei. (schmunzel!)


>
>Von Herzen

Von Herzen?


>TigerAuge
>PS
>Da dieser Verein gerne Prozesse (vielleicht durch den Draht zu Jesus?) führt und ich für solche Dinge keine Zeit habe, möchte ich ausdrücklich betonen, dass es sich bei meinem Beitag um eine Persiflage oder eine Satire oder Parodie oder Komik oder so...handelt *starkes hüstel*

Ich führe keine Prozesse. Wieso auch?
Übrigens: handelt sich bei deinem Beitrag nicht um eine Persiflage, Satire oder Parodie oder Komik oder so.
Du meinst es sicherlich ernst.



>@Sebastian
>Du ziehst hier eine sehr "linke" Tour ab und wolltest mir wohl eine Falle stellen. Jetzt kannst Du dich mit Deinen Hinterleuten in Ruhe beraten und dir auch Zeit lassen, denn ich bin einige Tage unterwegs.

Welche Falle?
Was für eine "linke" Tour?
Was für Hinterleute? (Ich bin ein ganz einfacher Mensch. Habe keine Hinterleute)
Sind wir in Hollywood - beim Film?

Es wird soviel Scheiß über das Universelles Leben geschrieben - und leider nehmen es einige unreflektiert auf.

Nun denn,

Sebastian



Bederich

22.12.2007, 20:18

@ Johannes

Re: Es geht doch nicht um Toleranz... / zum Forumsthema


Als Antwort auf: Re: Es geht doch nicht um Toleranz... / zum Forumsthema von Johannes am 21. Dezember 2007 21:53:50:


Hallo Clemens,
das Forum auf dieser Basis zu führen, halte ich für richtig!

Meinen Hinweis auf die UL- Vereinigung halte ich weiterhin für sinnvoll und wichtig, wollte damit auch keine Grundsatzdiskussion auslösen sondern nur zum Nachdenken anregen.

An die Forumsmitglieder:
Letztendlich stehen wir vor massiven Veränderungen. Jeder einzelne Interessierte muß seine persönliche Entscheidung für den zukünftigen Weg treffen.
Ein eigener, persönlicher Weg ist schwieriger als ein Weg in einer Gruppe.
Doch sollte man sorgfältig prüfen, welcher Gruppe man sich anschließt.

Schönen Gruß
Bederich



19359 Postings in 3088 Threads, 340 registrierte User, 46 User online (0 reg., 46 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum