Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





Johannes M.

03.02.2008, 21:01
 

Türkisches Holzbrot (Kochen/Rezepte)

Hallo Zusammen,

ich habe gerade einen Sägemehl - Keks gegessen. Schon bekannt?

Zu einem autarken Leben gehört evtl. auch die Kenntnis über eine mögliche Streckung der Lebensmittel.

Dazu eine kleine Geschichte: In einem der russisch-türkische Kriege versuchten die Russen, die Stadt Plevna durch Belagerung auszuhungern. Zu dieser Zeit lebte der Arzt Dr. Ha`nish in der Stadt, der der Bevölkerung zeigte, wie sie sich ökonomisch ernähren kann. Auf seine Anweisung hin wurde Brot aus Sägemehl, Getreide und Rosinen gebacken. Nach den Berechnungen der Russen hätten die Vorräte von Plevna nur für 3 Wochen ausreichen dürfen, aber durch das Sägemehlbrot hielten die Plevnaer erheblich länger aus.
Doch damit nicht genug: Die Menschen, die von dem Sägemehlbrot aßen, wurden von Tag zu Tag gesünder, denn durch die darmreinigende Wirkung des Sägemehls verschwanden viele von der Darmgesundheit abhängige Krankheiten wie Gicht, Rheuma, Frauenleiden, Geschwüre, Verstopfung, Migräne usw.
Das feine Sägemehl löst auf dem Wege durch den Darm alte und verhärtete Kotreste und schafft damit die Voraussetzung für die natürliche Funktion der Darmschleimhaut.

Mein Kommentar:
Das sogenannte Notzeitbrot ist wohlschmeckend, billig (bis hierher kann ich das bestätigen) und nahrhaft (=das allerdings nur durch die Zutaten, denn das Sägemehl selbst kann sicher nicht verdaut werden, oder?)

Gruß
Johannes M.

AlexP

04.02.2008, 02:20

@ Johannes M.

Re: Türkisches Holzbrot


Als Antwort auf: Türkisches Holzbrot von Johannes M. am 03. Februar 2008 21:01:00:


<i>Das sogenannte Notzeitbrot ist wohlschmeckend, billig (bis hierher kann ich das bestätigen) und nahrhaft (=das allerdings nur durch die Zutaten, denn das Sägemehl selbst kann sicher nicht verdaut werden, oder?)</i>

Je nach Darmbakterien werden zum Teil auch Ballaststoffe verdaut und Energie daraus gewonnen. Mit der Zeit bei gleichen Ballststoffen wächst der Anteil, der verwertet werden kann.

Es wundert sich so mancher Dicke, der kalorienfreie Ballaststoffe in einer Abnehmkur isst und trotzdem zunimmt.

Ist ein Bereich, der in den letzten Jahren genauer erforscht wird.

cu AlexP




Steffi

04.02.2008, 09:32

@ Johannes M.

Re: Türkisches Holzbrot


Als Antwort auf: Türkisches Holzbrot von Johannes M. am 03. Februar 2008 21:01:00:


Hallo zusammen

Johannes, an Sägemehl mangelt es bei uns nicht.Grob,fein trocken,nass,Buche,Eiche,Fichte,Kiefer usw.Weiß denn jemand wie das Brot gemacht wird?Zu dick sind wir zwar nicht,aber es wäre sehr interessant mal soetwas zu essen.
Liebe Grüße


Johannes M.

04.02.2008, 10:59

@ Steffi

Re: Türkisches Holzbrot


Als Antwort auf: Re: Türkisches Holzbrot von Steffi am 04. Februar 2008 09:32:18:


>Hallo zusammen
>Johannes, an Sägemehl mangelt es bei uns nicht.Grob,fein trocken,nass,Buche,Eiche,Fichte,Kiefer usw.Weiß denn jemand wie das Brot gemacht wird?Zu dick sind wir zwar nicht,aber es wäre sehr interessant mal soetwas zu essen.
>Liebe Grüße


Hallo Steffi,

ich habe selbst noch kein Notzeitbrot hergestellt, habe aber vor mir eine Tüte Sägemehl - Kekse stehen.
Darauf steht: Zutaten: Dinkelvollkornmehl, Wasser, Rosinen (klein gemahlen),
fein gesiebtes Sägemehl (Nadelholz), Olivenöl, Anis, Zimt, Backpulver (hier: Natron-Weinstein-Backpulver), Meersalz, Gummi arabicum.

Inhaltsstoffe für Notzeitbrot ähnlich: Weizennachmehl (Type 1600), Wasser, Rosinen, Sägemehl (Nadelholz), Olivenöl, Gewürze (nach Geschmack), Meersalz, Natron-Weinstein-Backpulver, Gummi arabicum.

Wäre schön, wenn du es probieren könntest und uns dann die genauen Gewichtangaben und Maße zur Verfügung stellen könntest :-)

Güße
Johannes M.



Johannes M.

06.02.2008, 17:58

@ Steffi

Re: Türkisches Holzbrot


Als Antwort auf: Re: Türkisches Holzbrot von Steffi am 04. Februar 2008 09:32:18:


>Hallo zusammen
>Johannes, an Sägemehl mangelt es bei uns nicht.Grob,fein trocken,nass,Buche,Eiche,Fichte,Kiefer usw.Weiß denn jemand wie das Brot gemacht wird?Zu dick sind wir zwar nicht,aber es wäre sehr interessant mal soetwas zu essen.
>Liebe Grüße


Hallo Steffi,
ich habe wegen des Rezeptes mal beim Hersteller der Sägemehl-Kekse nachgefragt und folgende Antwort bekommen:
"anbei schicke ich Ihnen einen Text aus der Mazdaznan-Ernährungskunde über
die Herstellung des Sägemehlbrots. Wir verwenden Sägemehl und
Dinkelvollkornmehl zu gleichen Teilen - was das Volumen betrifft, nicht das
Gewicht. Genauere Angaben kann ich Ihnen leider nicht machen, weil wir
"unser" Rezept auch erst durch aufwendige Versuche gefunden haben."

Und dies ist der Text aus der Anlage:
"Sägemehlbrot nach Dr. Ha’nish
Selbst in Zeiten der Not kann man sich ein Notzeit-Brot bereiten, und zwar aus Sägemehl, Futtermehl, geschnittenen Rosinen und Gummi arabikum-Wasser. Man kann von diesem Brot nicht nur gut leben, sondern bleibt dabei sogar gesund und wird manche Beschwerde los. Auch von Stroh- und Häckselbrot kann man leben und sogar Häcksel und Heu geben ein Brot, von dem man leben kann. Übergießt man das Sägemehl, das Stroh, den Häcksel, das Heu erst mit kochendem Wasser, dann kommt der Dritte nicht einmal darauf, aus was es zubereitet worden ist.
Sägemehl ist eines der besten Reinigungsmittel für die Verdau¬ungs¬organe, weil es alle Ansam¬mlun¬gen aus den Darmfalten förm¬lich her¬aus¬kratzt und sogar bei chronischer Krank¬heit mit der Zeit alles in Ordnung bringt. Sogar Gicht und gewisse Alters¬er¬schei¬n¬¬ungen der Frau treten infolge des Terpentingehaltes im Fichten¬holz zurück. Dabei ist dieses „Notzeitbrot“ wohlschmeckend und nahrhaft. Ein kleines Stück nach einer Mahlzeit genügt und stellt zufrieden."

Vielleicht hilft es ein bißchen weiter.

Gruß
Johannes M.





Steffi

06.02.2008, 20:15

@ Johannes M.

Re: Türkisches Holzbrot


Als Antwort auf: Re: Türkisches Holzbrot von Johannes M. am 06. Februar 2008 17:58:01:


Danke Johannes M
Wir werden es ausprobieren und dann berichten.Wenn es sogar alte Weiber wieder fital macht,dann ist das ja gut für mich.Wir werden diese Woche frische Sägespäne
produzieren,hoffentlich ist kein Holzbock drin,sonst muß ich die Wurst weglassen.
Gruß Steffi


uvb(R)

06.06.2008, 13:51

@ Johannes M.

Re: Türkisches Holzbrot

» Hallo Johannes,

auch ich habe gerade die Sägemehlkekse/ türk. Holzbrot für mich entdeckt, und nun bin ich - asgerüstet mit einer Tüte feinem Douglasie-Sägemehl - auf der Suche nach einem Rezept. Hast Du mittlerweile experimentiert und eine Zusammensetzung finden können?

Schöne Grüße,
Ute
»
»
»
» Hallo Steffi,
» ich habe wegen des Rezeptes mal beim Hersteller der Sägemehl-Kekse
» nachgefragt und folgende Antwort bekommen:
» "anbei schicke ich Ihnen einen Text aus der Mazdaznan-Ernährungskunde über
»
» die Herstellung des Sägemehlbrots. Wir verwenden Sägemehl und
» Dinkelvollkornmehl zu gleichen Teilen - was das Volumen betrifft, nicht
» das
» Gewicht. Genauere Angaben kann ich Ihnen leider nicht machen, weil wir
» "unser" Rezept auch erst durch aufwendige Versuche gefunden haben."
»
»

Armin(R)

E-Mail

03.11.2010, 17:25

@ Johannes M.

Türkisches Holzbrot - taugt das? Erfahrungen?

Hallo Forum,

ich durchsuche gerade die Forensuche nach diesem und jenem, und stolpere dabei über manche Perle :-)

Wie sieht's aus mit Holzbrot hier im Forum? Erfahrungen? Die google-Treffer sind mager, aber immerhin ist der 8. Treffer für "Brot Sägemehl" gleich das Autarkie-Forum und die Kekse von Johannes M. :hungry:

» Dazu eine kleine Geschichte: In einem der russisch-türkische Kriege
» versuchten die Russen, die Stadt Plevna durch Belagerung auszuhungern. Zu
» dieser Zeit lebte der Arzt Dr. Ha`nish in der Stadt, der der Bevölkerung
» zeigte, wie sie sich ökonomisch ernähren kann. Auf seine Anweisung hin
» wurde Brot aus Sägemehl, Getreide und Rosinen gebacken. Nach den
» Berechnungen der Russen hätten die Vorräte von Plevna nur für 3 Wochen
» ausreichen dürfen, aber durch das Sägemehlbrot hielten die Plevnaer
» erheblich länger aus.
» Doch damit nicht genug: Die Menschen, die von dem Sägemehlbrot aßen,
» wurden von Tag zu Tag gesünder, denn durch die darmreinigende Wirkung des
» Sägemehls verschwanden viele von der Darmgesundheit abhängige Krankheiten
» wie Gicht, Rheuma, Frauenleiden, Geschwüre, Verstopfung, Migräne usw.
» Das feine Sägemehl löst auf dem Wege durch den Darm alte und verhärtete
» Kotreste und schafft damit die Voraussetzung für die natürliche Funktion
» der Darmschleimhaut.
»
» Mein Kommentar:
» Das sogenannte Notzeitbrot ist wohlschmeckend, billig (bis hierher kann
» ich das bestätigen) und nahrhaft (=das allerdings nur durch die Zutaten,
» denn das Sägemehl selbst kann sicher nicht verdaut werden, oder?)

Fichtenharz und damit Terpentin im Darm hört sich ja erst mal verwegen an, aber schließlich bade ich ja auch leidenschaftlich gerne in "Erkältungs-Bad", und das darin enthaltene gereinigte Terpentinöl geht über die Haut rein.

Jetzt muß ich nur noch kettenöl-/mäusekackefreies Sägemehl finden *kruschtel*

Na? Erfahrungen??

Grüße

Armin, schon auf dem Wege der Erkältungs-Genesung :flower:

Bederich(R)

E-Mail

03.11.2010, 20:01

@ Armin

Erkältungs-Genesung

» Armin, schon auf dem Wege der Erkältungs-Genesung :flower:

Hallo Armin,
ach, daher so viel Zeit zum Schreiben.
Ich trinke, seit einigen Jahren, jeden Morgen einen Becher mit dem Saft einer Zitrone und einer Orange, aufgefüllt mit Wasser.
Seitdem hatte ich keine Erkältung mehr!

Sägemehlbrot: Götz Bury


Schönen Gruß
Bederich

FreshKids(R)

Homepage

Norway,
11.11.2010, 15:40

@ Johannes M.

Türkisches Holzbrot

Wenn Ihr das Sägemehl nicht selber macht, :lookaround: passt bloss auf das da nicht giftige Baumarten mit verarbeitet wurden!!!:lookaround:

Ansonsten guten Appetit :hungry:

19398 Postings in 3102 Threads, 339 registrierte User, 57 User online (0 reg., 57 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum