Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





TigerAuge(R)

06.03.2009, 15:47
 

Wovor haben wir eigentlich ANGST? - off topic - (Quatschen)

Aloha

Wovor haben wir eigentlich ANGST?
Hier zur Lage der Nation (welcher?).
Politiker sind schon komische Menschen und sie sprechen eine Sprache, die wir wohl alle nicht immer verstehen?!

http://www.youtube.com/watch?v=Y0oEeZGltUk&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=mx3mPHeMQOQ&feature=related
Mal ehrlich. Davor haben wir Angst?
Bitte nicht wirklich!!
Und vor Prophezeiungen brauchen wir uns auch nicht fürchten. Es reicht, wenn wir Augen und Ohren offen halten...und logisch denken.

2004 !!!
http://www.youtube.com/watch?gl=DE&hl=de&v=ko5CCSomDMY
http://www.youtube.com/watch?v=csuqZHLbGdg&feature=related
Die Japaner haben es wohl vorgemacht...;-)

2007 + 2008
http://www.youtube.com/watch?v=KQmk52MmqPY&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=3pA-cqjUnM8
http://www.youtube.com/watch?v=f29oL3Dok4Q&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=1TbLxTCLCGo&NR=1
http://www.youtube.com/watch?v=uNHch1YSB3s&NR=1
http://www.youtube.com/watch?gl=DE&hl=de&v=4kt_vYOs_Jg
Volksverblödung?
http://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM

Es wird nix zusammenbrechen, was schon zusammengebrochen ist.
Also – keine Angst. Vor was auch? Der Tanz um das „goldene Kalb“ (=Auto) muss
weiter gehen. In 3 oder 4 Jahren werden wir den ganzen Mist auslöffeln dürfen.
Mehr wird nicht passieren...

Überzogen?
Provokativ?

Und doch scheint es mir, dass das letzte Stück hier noch fehlt...
http://www.youtube.com/watch?v=Zj0YNYLk_2M&feature=related


Von Herzen
TigerAuge

---
Aller Zwiespalt und Irrtum kommt davon her, daß die Menschen das Gemeinsame IN sich, statt in den Dingen HINTER sich, im Licht, in der Landschaft im Beginn und im Tode, suchen.
(Rainer Maria Rilke)

Bederich(R)

E-Mail

06.03.2009, 21:00

@ TigerAuge

Wovor haben wir eigentlich ANGST? - off topic -

Hallo Tigerauge,
so viel "youtube" und so wenig von Dir?

Grundsätzlich mag ich keine Veränderungen.
Angst habe ich davor, den Schmerz nicht mehr ertragen zu können.
Nicht den körperlichen Schmerz sondern den Schmerz weiter zu leben und nicht helfen zu können.

Gruß Bederich

---
Du hast keine Chance, aber nutze sie!

Clemens(R)

09.03.2009, 22:21

@ TigerAuge

Wovor haben wir eigentlich ANGST? - off topic -

Hallo Tigerauge,

geht es in Deinem Beitrag wirklich um UNSERE Angst ? Oder macht es Dir, mal ganz ehrlich betrachtet, nicht eher SELBST Angst, daß die Zukunft nicht mehr so rosig erscheint wie früher ?

» Und vor Prophezeiungen brauchen wir uns auch nicht fürchten.

Muß ich das jetzt verstehen ?

Ich meine, jeder Wetterbericht ist eine Art Prophezeiung. Vor dem Wetterbericht fürchte ich mich nicht, aber auf das angesagte Wetter sollte ich sehr wohl achten.

Angst ist nicht sinnvoll. Außer als Warnsignal, um uns zum HANDELN zu bewegen, anstatt nur zu reden. Und das gilt meiner Ansicht nach generell. Und in sofern ist Angst, richtig betrachtet, auch etwas sehr Positives.

Viele Grüße

Clemens

---
Altes Brot ist nicht hart - kein Brot, das ist hart

Vanny(R)

E-Mail

09.03.2009, 22:38

@ TigerAuge

Wovor haben wir eigentlich ANGST? - off topic -

Hallo TigerAuge und alle anderen,

ich gebe Clemens völlig Recht. Wenn ich mich so ansehe oder mein Umfeld muss ich sagen, dass Angst sehr viele negative Eigenschaften hat. Sie kann lähmen, depressiv machen und schließlich dazu führen, dass ich - obwohl sich einige um mich herum vorbereiten - kein Stück weiter gekommen bin. Angst (Zukunftsangst) ist für mich dann am besten genutzt, wenn ich sie als Motor dafür benutze, um mit meiner Vorbereitung weiter zu kommen.

Das Gegenteil ist, sich keine Gedanken über die Entwicklung (Klima/Wetter, Wirtschaft, Gesundheit, Moral...) zu machen, oder alles "locker" zu sehen. Ich habe von einigen Leuten Antworten gehört wie: "Bisher haben wir das alles immer wieder hinbekommen" oder "Wir haben schon Schlimmeres erlebt" oder "Meine Eltern hatten jahrelang Vorrat im Haus, den mussten sie dann hinterher wegwerfen" usw.

Das macht mir mehr Sorgen, denn wenn wir uns austauschen und in gewisser Weise gemeinsam vorbereiten, haben wir eine größere Chance, etwas zu erreichen. Wenn jeder vor sich hinmuckelt, bleiben etliche auf der Strecke. Denkt nur mal an die finanziellen Anstrengungen, die eben nicht jeder leisten kann. Hat man im Dorf oder im Stadtteil o. ä. eine Art Gemeinschaft, kann man sich untereinander helfen, auch materiell...

Viele Grüße

Vanny

Guerrero(R)

11.03.2009, 20:18

@ TigerAuge

Angst? Nein.

Hallo Tigerauge.

Ich habe keine Angst vor dem
"Zusammenbruch" unserer Welt-Systeme.
Nicht, weil ich nicht daran glaube.
Im Gegenteil.

Aber die große Mehrheit
der Menschen hat Angst davor und will
nicht erkennen,
dass die "Welt" kurz vor dem Chaos steht.

Jeden Tag werden die Wirtschafts - und Finanz
- Horror - Nachrichten schlimmer.

Aus meiner normalen Tageszeitung in 3 Tagen:
Japan minus 42 % Export.
Deutschland minus 42 % Aufträge im Maschinenbau.
Noch wird durch Überstundenabbau und Kurzarbeit und Aufträge aus dem letzten Jahr der große Einbruch aufgehalten.
Mittelstand wird voll von der Krise erfasst.
Warren Buffett: US Wirtschaft ist von der Klippe gestürzt.
Monatlich + 600 000 Arbeitslose seit 5 Monaten.
Dollar wird nur noch durch Finanz - Tricks gehalten.
40 Billionen Euro bisher weltweit vernichtet.
Stärkster Rückgang der globalen Wirtschaft seid 80 Jahren.
Toxische Wertpapiere in deutschen Banken auf
ca. 1 Billion Euro geschätzt.

Ehrlich gesagt:

Es ist Zeit, dass unsere falschen Wert - Systeme zusammenbrechen.
Das Alte muss sterben damit ein Neues,
ein besseres Neues geboren und wachsen kann.
Geburtswehen tun weh ...

Alles Gute
Guerrero

TigerAuge(R)

12.03.2009, 21:30

@ TigerAuge

Wovor haben wir eigentlich ANGST? - off topic -

Aloha

Danke für Euere Antworten.
Wir sind uns wohl einig, dass wir keine Angst haben brauchen?
Warum und wovor auch!
http://www.youtube.com/watch?gl=DE&hl=de&v=bb-X65BMSto&NR=1

<><

Einige meinen es wird zu Unruhen kommen. Im Sommer. 2009?
Dem widerspricht das Kurzarbeitergeld (das vermutlich nochmals
verlängert wird) und das Arbeitslosengeld I.

Wann hat die Wirtschaftskrise eigentlich begonnen?
Ein guter Freund von mir arbeitet bei der BA. Bereits im März 2008
(noch vor der USA-Krise, die ja dann nach Europa schwappte) wurden
die Personalreduzierungen beim Arbeitslosengeld I auf Eis gelegt.
Warum?
Es liegt wohl auf der Hand, dass bereits vor einem Jahr in den
oberen Etagen gewusst wurde, dass der Aufschwung bald sein Ende
gefunden hat.
War ja dann auch so.

Aber zurück zu den Unruhen.
18 Monate Kurzarbeitergeld und dann
weitere 12 Monate Arbeitslosengeld = 30 Monate.
Rechnen wir mal ab November 2008?
Dann würde Arbeitslosengeld II wohl erst im April 2011 "greifen"?
Solange dürfte der soziale Friede wohl dauern?
Wir wollen jetzt bitte nicht mit dem Haarspalten beginnen, ob nun 2 oder 3 Monate früher oder später das "Ziel" erreicht ist.
*Frankreich liegt für mich im Westen Europas und nicht im Süden.*
Aber – mal egal. ;-)

Klar ist, dass die Arbeitslosigkeit bereits 2009 relativ enorm steigen wird.
Das sind dann wohl zuerst die Ungelernten und weniger die Facharbeiter.
Nicht zu vergessen, dass es den § 428 SGB III nicht mehr in der alten
Fassung gibt (lediglich noch "Altansprüche" können davon gebrauch
nehmen). Das sind die 58+ jährigen, die früher nicht in der Arbeitslosenstatistik erschienen sind.
Der Trend bei den meisten Arbeitgebern scheint zurzeit dahin zu gehen, dass sie versuchen ihr "gutes" Personal, so lange als möglich, zu halten.
Der Mittelstand und die Kleinunternehmer werden das, auch mit Kurzarbeitergeld, wohl nicht verkraften.

Aber zurück zur Angst, die wir ja hier nicht haben.
Die Wirtschaftskrise ist doch nichts anderes als der Zyklus der Schweine!
Oder?
http://de.wikipedia.org/wiki/Schweinezyklus
http://www.schellinger.de/regelungstechnik/wregel/wirtschaftsregelkreis.html
Das kennen wir doch?!!
Alle 7 bis 10 Jahre geht es mit der Wirtschaft bergab.
Mal weniger und mal mehr. Jetzt wohl mehr. Sehr viel mehr?
Ich frage mich nur, ob da "wer, wie, was" zur Rechenschaft/Verantwortung gezogen wird?
Logisch – WIR sind das Volk!

><>

@Guerrero
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann stimmt mit dem "System" (Wirtschaft, Geld)etwas nicht?
Da stimme ich Dir zu.

Wir lassen diesen Planeten ausrauben und...

Annie Leonard kann das wohl besser erklären
http://derstandard.at/?url=/?id=3239674%26sap=2%26_pid=8799323
Sie forschte 10 Jahre lang über unsere Konsumkultur.
Die folgenden 3 Filme würde ich empfehlen.
Warum?
Sie erklären das eigentlich Weltproblem und die tatsächliche Weltwirtschaftskrise am Beispiel USA.
Aber diese Erkenntnisse gehen uns Europäer genauso an.
http://www.youtube.com/watch?v=aobXsa8McEk&feature=channel_page
http://www.youtube.com/watch?v=MLPBQraebGU&feature=channel
http://www.youtube.com/watch?v=MLPBQraebGU&feature=channel

*Um das (Wirtschafts-)Problem, das für mich keines ist, mal bildlich darzustellen:
Stellt Euch vor man stellt Heino ohne Klamotten, dafür mit E-Gitarre und Verstärker, im morgendlichen Berufsverkehr in die Mitte einer großen belebten Kreuzung.
Niemand will es, keiner braucht es, es ist einfach falsch und trotzdem bricht der Verkehr zusammen, aber es dauert dafür ewig es zu entfernen, bis sich Staus auflösen und um hinterher das Chaos zu beseitigen.*

Also – was tun?

<><

@Clemens
Danke Dir, dass Du Dir die Zeit, trotz Hochzeitsvorbereitungen, genommen hast auf "meine Ängste" zu antworten.
Du hast was von Handeln geschrieben?
Wie stellst Du Dir das vor? Was und wie meinst Du das?
Handeln?

Hattest Du nicht mal an ALDI geschrieben?
Was haben sie Dir geantwortet? Ist das Dein Handeln?
Kann sein, dass ich die Antwort hier nicht mitbekommen habe.
Lese nicht alles und nicht täglich hier.

Du machst es mir wirklich nicht einfach.
Dein Forum hat verschiedene Überschriften.
Betreff – Kategorie – Autor – Datum – Antw. – letzte Antwort –
Und dann kommt "Views"??!
Ich habe mich immer gefragt, was sollen diese Zahlen?
Was soll das? Was möchte mir das Forum sagen...
...mit "Views"?
"Leo" hat mir was von Ansichten, Aussichten, Durchblicke und Sichten
gebracht.
Vermutlich sind damit die "Einschaltquoten", die Klicks zu einem Thema gemeint? Oder?

Das Thema "Angst" wäre dann 204mal gelesen/-klickt worden?
Selbst Du hast Dich da eingebracht. Danke.
"Unruhen im Sommer aus dem Bauch" wurde 152mal "besucht"?
Das "Sauerkraut" schafft es auf 131
"Dörren ohne Strom" bringt es auf 93

Ich frage mich, könnte das Thema "Angst" vielleicht doch so einige Menschen interessieren?
OK – formulieren wir das Thema um und nennen es vielleicht:
"Was können wir tun um unsere Erde zu helfen?" ???

><>

An dieser Stelle möchte ich ganz besonders darauf hinweisen, dass uns der Himmel nicht auf den Kopf fällt. Das verspreche ich Euch.
Also keine Angst - sondern denken und vielleicht Vorschläge?

Lest alles und behaltet das Beste
Von Herzen
TigerAuge

PS
@Clemens
Das folgende Liederl für Deine Braut und Dich...
http://www.youtube.com/watch?v=p7aaynDhaVc&feature=related
...ich wünsche Euch keinen leichten Weg
Sondern "Einen Weg" der Euch zu Euch bringt und darüber hinaus und mehr...
Alles Gute für Euch 2
von Herzen
TigerAuge

---
Aller Zwiespalt und Irrtum kommt davon her, daß die Menschen das Gemeinsame IN sich, statt in den Dingen HINTER sich, im Licht, in der Landschaft im Beginn und im Tode, suchen.
(Rainer Maria Rilke)

19268 Postings in 3073 Threads, 337 registrierte User, 40 User online (0 reg., 40 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum