Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





Clemens(R)

27.10.2009, 09:55
 

Darf man Pilze aufwärmen ? (Kochen/Rezepte)

> Pilze zählen zu den leicht verderblichen Lebensmitteln. Deshalb und weil
> man früher vermutete, dass aufgewärmte Pilzspeisen giftig wirken, hieß die
> Empfehlung: Reste von Pilzgerichten nicht aufwärmen. Dieser Ratschlag ist
> jedoch überholt und stammt aus Zeiten, in denen es noch keinen Kühlschrank
> gab. Wenn Sie Pilze richtig zubereiten und lagern, können Sie diese ohne
> weiteres am nächsten Tag aufgewärmt verzehren. [...]


Weiterlesen: Chefkoch.de

Ich kenne das eigentlich auch so, daß man Pilze nicht aufwärmen darf. Was meint Ihr dazu? (@cas: Was sagst Du als Experte dazu?)

Viele Grüße

Clemens

---
Altes Brot ist nicht hart - kein Brot, das ist hart

Saurier61(R)

Homepage E-Mail

NRW,
27.10.2009, 18:39

@ Clemens

Darf man Pilze aufwärmen ? Ja

Hallöle Clemens

ja man darf, sogar mehr als 1 Mal... Vorraussetzung... schnell runterkühlen

... nachsten Tag einfach wieder aufwärmen... man kann die dann auch noch stundenlang warmhalten...

Wisst ihr eigentlich, wie lange Jägersoße in einem Imbiss wieder aufgewärmt wird und dann auch noch Tag für Tag von morgens bis abends warmgehalten wird?
Oft ne ganze Woche.... ...... ist noch kein Gast daran gestorben :-D

leicht verderblich gilt für frische ungekochte Pilze....

Lieben Gruß von
Helga

» > Pilze zählen zu den leicht verderblichen Lebensmitteln. Deshalb und
» weil
» > man früher vermutete, dass aufgewärmte Pilzspeisen giftig wirken, hieß
» die
» > Empfehlung: Reste von Pilzgerichten nicht aufwärmen. Dieser Ratschlag
» ist
» > jedoch überholt und stammt aus Zeiten, in denen es noch keinen
» Kühlschrank
» > gab. Wenn Sie Pilze richtig zubereiten und lagern, können Sie diese ohne
»
» > weiteres am nächsten Tag aufgewärmt verzehren. [...]

»
» Weiterlesen:
» Chefkoch.de
»
» Ich kenne das eigentlich auch so, daß man Pilze nicht aufwärmen darf. Was
» meint Ihr dazu? (@cas: Was sagst Du als Experte dazu?)
»
» Viele Grüße
»
» Clemens

---
Wenn du etwas als richtig erkannt hast.... tu es.. und zwar sofort

Alle sehen nur Bäume und Probleme dicht an dicht...
ich seh die Zwischenräume und das Licht

case(R)

NRW,
28.10.2009, 14:47

@ Clemens

Darf man Pilze aufwärmen ?

Hallo zusammen,

» Ich kenne das eigentlich auch so, daß man Pilze nicht aufwärmen darf. Was
» meint Ihr dazu? (@cas: Was sagst Du als Experte dazu?)


Die Aussage in dem verlinkten Artikel, das man Pilze wiederaufwärmen darf wenn man sie dabei bis mindestens 70° C erhitzt ist richtig. Mit den 70° erhält man eine Art Pasteurisations-Effekt und tötet damit etwaige sich bildende Bakterien ab.


Wichtig ist auch der Hinweis auf eine Lagerdauer von ein bis max. zwei Tagen.

Würde man sie länger im Kühlschrank zwischenlagern dann würde sich nach spätestens 4 bis 5 Tagen obendrauf eine Schicht mit Bakterien und/oder Schimmel bilden.

Der Grund dafür ist, dass sie oben mit der Luft in Berührung kommen, was wiederum den Ansatzpunkt für einen kleinen Trick bietet:

Wenn die Pilze einfach nur in der Pfanne mit Öl gebraten wurden und jetzt nicht noch irgendeine Mehlsoße oder sowas dabei ist, dann kann man sie auch (möglichst noch im heissen Zustand oder nochmal kurz aufwärmen) in Twist-Off Gläser mit Schraubdeckel einfüllen. Dabei noch einige Zentimeter nach oben bis zum Rand frei lassen und und diesen Freiraum dann mit Speiseöl auffüllen, ca. 2 bis 3 cm dick. Dann zuschrauben und kühl lagern (Kühlschrank oder Keller).

So hat man dann quasi eingelegte Pilze die sich wochenlang oder gar monatelang halten, entscheidend ist dabei, dass die Pilze oben durch die dicke ölschicht nicht mit Luft in Berührung kommen, deshalb ist es auch sinnvoll, beim einfüllen darauf zu achten das kleine Luftbläschen mit rausgedrückt werden.

Zusätzlich kann man die Haltbarkeit noch dadurch unterstützen, dass man noch einen Schuss Balsamico-Essig mit unter die Pilze gerührt hat, das gibt den Pilzen dann sogar eine angenehme Note und die Pilze schmecken anschliessend noch nach Pilzen ;) also nicht etwa wie bei regulär sauer-eingelegten Pilzen, welche sich zwar auch lange halten aber eher nach saure Gurke schmecken bzw. wo vom Pilzgeschmack nicht mehr viel übrigbleibt.

Gruß, Case

19398 Postings in 3102 Threads, 339 registrierte User, 49 User online (0 reg., 49 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum