Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





@ll + ein bescheidener Beitrag (Was ist wirklich wichtig ?) (allgemein)

verfasst von TigerAuge, 12.11.2006, 01:38

Aloha

Schön und gut was da ALLES gemacht wird und so...
"Wer hat was und Wer kann was und Wer vielleicht und Wer wann...etc."!
Bitte ohne Wertung!

Ich meine, dass da sehr viele brauchbare "Anregungen" für das Wiki vorhanden wären.
Gibt es d a s noch?


Mich beschäftigt bei diesem Thema folgendes:
Einige sind dabei "Etwas" aufzubauen.
Einige haben wohl ihr Ziel erreicht.
Einige "suchen" noch...etc.!

Was ich in den Beiträgen bisher suchte war, was ist mit den Menschen,
die wir "versorgen" sollten/müssen?
- Unsere Eltern, Großeltern, Freunde...
- Kranke in unserer Nähe...
- Kranke in unserer Familie...

Klar, dass wir bei diesem Thema erstmal an das Denken was Wir haben und
können. Daher erlaube ich es mir, den Bogen etwas weiter zu spannen.

-Was ist mit den Menschen, die auf ärztliche Hilfe "laufend" angewiesen sind?
-Wie gehen wir damit um?
-Was ist unser Ziel?

All dies erscheint mir wichtiger zu sein *sorry*, als zu erfahren was
X kann und hat, und Y braucht und dafür Z vielleicht hat?


Helga hat da etwas gepostet, was ich sehr *grübelhaft* finde:
[/link]wenn du wüßtest, wie ich die Zukunft sehe, würdest du dich auch vorbereiten/vorsorgen und dann wenn du alles kannst und hast was du brauchst, fünfe gerade sein lassen und die restliche angenehme Zeit genießen.
>Übrigens autarke Stromversorgung ist nie für mich ein Thema gewesen. Eher, wie man ohne Strom, Gas und Öl klar kommen kann."

Hmm...
Wie sehen wir "unsere" Zukunft?
(ohne hier ein ProphForum aufzumachen!)!!

Was ist mit der inneren "Harmonie"?
Mit der inneren "Einstellung"?
Mit der inneren "Vorbereitung"?


Hierzu:
""wer kann sowas durchziehen, werden jetzt einige fragen.
richtig. wenige.
doch jeder sollte das tun was ihm möglich ist.
und da kann dieses forum hoffentlich helfen, durch gute
ratschläge.
jedoch das wichtigste.
bereitet euch bewusst auf eine harte, schwere zeit vor,
psychisch,und körperlich,
damit ihr nicht völlig überrascht und unfähig seid,
diese schwere zeit zu "überstehen".
fangt an jetzt schon auf möglichst viele dinge zu verzichten oder sie
abzubauen, die es dann nicht mehr gibt.
fernsehen. rauchen. alkohol. fleischspeisen. medikamente.
kaffee.
saludos
guerrero""


Von Herzen
TigerAuge


gesamter Thread:

19429 Postings in 3110 Threads, 340 registrierte User, 55 User online (0 reg., 55 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum