Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





Kaninchen schlachten / Steinzeit-Projektwoche in einer Schule (Tiere)

verfasst von Saurier61(R) Homepage E-Mail, NRW, 04.04.2011, 18:32

Hallöle,

so etwas gehört meines Erachtens nicht in einen Unterricht.

Zig Kinder, die emotional ungeschützt durch die Familie so etwas anschauen ..sollen..müssen... können...

stehen alleine da wenn sie es emotional und psychisch doch nicht verdauen können..
Keine nahestehende Person die das Kind auffängt...

Wer trägt die Verantwortung für die Kinder die dabei ein Trauma erleiden...
Wenn Kinder dabei umkippen oder auch nur weinen hat man ihnen damit schon Schaden zugefügt.

Sorry aber wenn sogenannte Pädagogen meinem Kind so etwas antun würden... da würden Köpfe rollen.

Unter Anderem war da noch eine Unterschriftenaktion von Kindern, die die Tötung des Kaninchens verhindern wollten...
Das wurde anscheinend ignoriert...
welchen pädagogischen Wert soll das bitte haben? lernen dass Kinder nicht gehört werden...
.... man auch durch Prostest gegen eine Sache nichts erreichen kann...
schöne Vorbereitung auf das Erwachsenenleben, als Bürger...als Wähler.....

Früh lernt wer.....ein Mündel....des...

ne Leute... so nicht... auch nicht unter dem Mäntelchen des Steinzeit-Anschauungsunterichts...

Einige unserer Kinder/ Enkel haben schon mal miterlebt, wie Hühner oder Enten geschlachtet werden... Aber da war immer Jemand von uns da um sich im Falle eines Falles sofort um die Kiddys zu kümmern... Jemand der den Kindern nahesteht und zu dem sie absolutes Vertrauen haben....

Wenn Kinder beim Schlachten dabei, dann nur so und nicht anders. Wir sind für die Kinderseelen... zarte und robuste ... verantwortlich...


Und vergesst bei der ganzen Sache nicht... es sind Kinder... ihre Emotionen Tieren gegenüber sind ganz anders gestrickt als die Erwachsener.
Wenn ich so überlege... als Kind bei so einer Sache dabei, hätte ich wahrscheinlich nicht nur mit einer Unterschrift dagegen protestiert...
Der Lehrer hätte in diesem Fall sehr wahrscheinlich ne Furie vor sich gehabt, die ihm sehr weh getan hätte.

Heute als Erwachsene habe ich keine Probleme ein Huhn oder eine Ente zu schlachten oder ein totes Ninni auszuziehen. Nur ein Ninni schlachten kann ich nicht... ich weiß nicht wie ich es sicher ohne es zu quälen ins Nirwana schicken könnte. :surprised:

Lieben Gruß von
Helga

---
Wenn du etwas als richtig erkannt hast.... tu es.. und zwar sofort

Alle sehen nur Bäume und Probleme dicht an dicht...
ich seh die Zwischenräume und das Licht


gesamter Thread:

19481 Postings in 3119 Threads, 342 registrierte User, 29 User online (0 reg., 29 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum