Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





Transport von Tieren/Sachkundenachweis beim schlachten (Tiere)

verfasst von Taques(R), 04.02.2012, 19:04

wenn ich das alle so lesen, dann kann man nur hoffe, das die Gesetze im Bezug auf Hausschlachtungen (egal ob ein Huhn, Kaninchen, Ziege oder ein anderes Tier) noch verschärft werden.
Es ist kaum zu fassen, das es noch immer Leute gibt, die sowas (ohne Ahnung von diesen Tieren) machen wollen! Das ist absolut verantwortungslos!
Du hast keine Ziegen Yvonne, hast weder von der Haltung noch von der Anatomie eine Ahnung - betäuben und ausbluten lassen - das war´s dann....
Wie würdest du deine Ziege denn betäuben damit es für dich passt?
Alleine mein Mini-Zwergziegenbock hatte so eine dicke Schädeldecke, das er tiefe Dellen in die Metall-Feuerschutztür von der Futterkammer gerammt hat - da hilft dir ein kleiner Schußapparat wenig, geschweige denn wenn du nicht weißt wo du ansetzen muß...

Das schlachten ist nicht umsonst nur von ausgebildeten Leuten durchzuführen und nicht jeder bekommt den Sachkundenachweis.

Für Ziegen ist seit 01.01.2012 glücklicherweise eine Meldung bei der Tierseuchenkasse in Kraft getreten, dort muß jedes Tier gemeldet werden und dann kommt der Amtstierarzt stichprobenweise zum schauen (wir hatten ihn auch schon da), da ja nun jeder Tierbesitzer registriert wird.

Wenn du Ziegen zur "Fleischgewinnung" halten möchtest, erkundige dich bei Tierbesitzern die ihre Tiere artgerecht halten was beachtet werden muß und sicher weiß auch der ein oder andere einen Metzger der Hausschlachtungen in privaten Schlachthäusern durchführt. Das wird angemeldet und dann kommt auch der Amtstierarzt zur Fleischbeschau.

Eine Bekannte von uns hält Galloways und läßt diese bei Bekannten auf dem Hof offiziell schlachten, meine Ziegen hingegen sterben meist im Alter von 17 Jahren an Alterschwäche oder werden eingeschläfert - sie sind bei mir nicht für den Teller bestimmt.

Unser Stallbesitzer ist selbst gelernter Metzger, aber auch er läßt woanders schlachten und macht das nicht selbst mehr schlecht als recht... denn selbst mit der Ausbildung fehlt daheim das Equipment und es kann immer etwas schief gehen.

Eine ausgewachsene Ziege im Auto zu transportieren - ist sicherlich mutig, denn eine panische Ziege halten auch keine 3 ausgewachsenen Männer ruhig, wir nehmen im Normalfall selbst für eine Ziege den Pferdetransporter. Nur kranke Kitze oder eine festliegende (autofahren gewohnte) Zwergziege haben wir mal im Kofferraum eines Jeeps transportiert, und da mußten wir so schnell wie möglich in die Tierklinik, mit dem Hänger wären wir viel zu langsam gewesen.

LG
Taques


gesamter Thread:

19480 Postings in 3118 Threads, 341 registrierte User, 49 User online (0 reg., 49 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum