Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





Stromausfall - Studie zum Ausfallrisiko der Stromversorgung (Energieversorgung / Wasser)

verfasst von X(R), 30.09.2014, 23:14

Hallo Entfrau,
schön von Dir zu lesen!

> - ich die großen Veränderungen oder Vorsorgen nicht herbei führen kann

Das ist sicherlich nur bedingt richtg. Sobald die Wassertürme ausgelaufen sind, ist es vorbei mit dem Trinkwasser und dann ist in Deinem Umfeld Deine Vorsorge gefragt.

>- ich denke mir, dass "Selbstversorger" mit einem Stromausfall nicht so große Probleme hätten, die meisten haben sicher einen Holz- oder Kohle-Ofen und könnten somit kochen und heizen.

Nur mit einem Stromausfall hätte ich nicht die geringsten Probleme, aber bei einem Stromausfall würde auch die Infrasruktur zusammen brechen.

Immerhin ist mit einem Ausfall von 2 Tagen bis 6 Wochen auszugehen.

Es ist also auf jeden Fall mit marodierenden Banden zu rechen!

> Hier in meiner Nachbarschaft gab es die Probleme immer schon mal, aber da ist man dann enger zusammengerückt und hat sich gegenseitig unterstützt.

Als ich in meiner Nachbarschaft ein dreistufiges (USV, Inverter, Generator) Notstromsysten bekannt machen wollte, wurde ich ausgelacht. Heute lache ich, wenn die im Dunklen sitzen.

Sollte ich jedoch den Generator starten müssen, gibt es trotzdem Stom für deren Kühltruhe.

Viele liebe Grüße und einen Dank für Deinen Beitrag


gesamter Thread:

19481 Postings in 3119 Threads, 343 registrierte User, 67 User online (0 reg., 67 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum