Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





Fred Feuerstein

29.03.2003, 13:26
 

(Bio)getreide, v.a. Weizen und Roggen



Hallo zusammen,

Ich hätte da ein paar Fragen:
- Hat jemand einen guten Tipp, wo ich am günstigsten und in größeren
Mengen Biogetreide, Weizen und Roggen, (übers Internet online?) beziehen
kann?
- Was ist ungefähr der Durchschnittspreis für 25 bzw. 50kg Gebinde?
- Wieviel beträgt der Preisunterschied zu "konventionell" angebautem
Getreide?

Betr. Einlagerung habe ich vor einen Teil in kleinere Gebinde über Stickstoffbeaufschlagung zu konservieren (->wg. Mehlmottenbefall).

mit freundlichen Grüßen
Fred


Emi

30.03.2003, 20:39

@ Fred Feuerstein
 

Stickstoff erstickt auch Getreide ?


Als Antwort auf: (Bio)getreide, v.a. Weizen und Roggen von Fred Feuerstein am 29. März 2003 13:26:56:


Hi Fred,
ich kaufte mein Saatgut in Billa, die Ja! Natürlich-Serie. Die sind nicht gross, (500g) aber dafür frisch und wirklich bio. Ich habe aber als Saatgut gemeint und nicht essen.

Was mich so zum Nachdenken brachte: wenn die Samen unter Stickstoff sind, sie ersticken. Sie sind Lebewesen und wenn kein Sauerstoff bekommen und ihre CO2 nicht abgeben können (wenigh aber doch), sie sterben und haben die Nahwert und natürlich die Keimfähigkeit nicht mehr.
Gegen Motten hat bei mir gereicht Lavendel dazupacken und in ganz dichgewebten Säcke aufhängen wegen Mäuse, Eichhörnchen und Siebenschläfer (Mitbewohner am Dachboden).
LG,
Emi


Fred Feuerstein

31.03.2003, 12:27

@ Emi
 

Re: Stickstoff erstickt auch Getreide ?


Als Antwort auf: Stickstoff erstickt auch Getreide ? von Emi am 30. März 2003 20:39:54:


Hi Emi,

Unsere Atemluft besteht zu 78% aus N², 21% O², 0,04% CO², 0,96% Edelgase. N² ist also nichts schädliches. Viele Lebensmittel werden heutzutage unter N²-Atmosphäre haltbarer gemacht. Ich habe im Netz recherchiert, aber auf die Idee Getreide mittels N² einzulagern kam bisher anscheinend noch niemand?

Es gibt Anregungen, eine angezündete Kerze zusammen mit einer Rolle Klopapier(zum Aufsaugen der entstehenden Feuchtigkeit)in eine Faß mit Getreide zu stellen, um den Sauerstoff darin zu verbrauchen. D.h. es entsteht eine gesättigte Co2/CO-Atmosphäre, welche dann ja auch die Samen töten würde.
Auf gut deutsch: Ich weiß nicht welche Methode besser ist.

Ich geb nur eines zu bedenken: Über 2000 Jahre altes Getreide wurde in verschlossenen Amphoren (neudeutsch schreibt man wahrscheinlich : Amforen :-( )gefunden, welches anscheinend noch triebfähig war.

Summasumarum denke ich, daß ein massenhafter fast 100% zu erwartender Befall durch Mehlmotten etc. die größere Gefahr darstellt, obwohl das für einen Allesfresser (Nehberg und co :-)) vielleicht eine willkommene Eiweißquelle darstellen würde.

Wie gesagt,
Wenn dazu irgendjemand was beizutragen hat, wäre ich sehr dankbar!

mit freundlichen Grüßen
Fred



mica

31.03.2003, 14:51

@ Fred Feuerstein
 

Re: Stickstoff erstickt auch Getreide ?


Als Antwort auf: Re: Stickstoff erstickt auch Getreide ? von Fred Feuerstein am 31. März 2003 12:27:31:


>Ich geb nur eines zu bedenken: Über 2000 Jahre altes Getreide wurde in verschlossenen Amphoren (neudeutsch schreibt man wahrscheinlich : Amforen :-( )gefunden, welches anscheinend noch triebfähig war.


Hallo Fred!

Diese Amf*g*oren waren aus unglasiertem Ton, der die Luftfeuchtigkeitsschwankungen gut ausgleichen konnte, da atmungsaktiv. So was bräuchten wir jetzt auch! Die Plastikfässermethode ist nur ein jämmerliches Hilfsmittel - hab aber trotzdem nix besseres :(

lg
mica


mica

30.03.2003, 23:45

@ Fred Feuerstein
 

Re: (Bio)getreide, v.a. Weizen und Roggen


Als Antwort auf: (Bio)getreide, v.a. Weizen und Roggen von Fred Feuerstein am 29. März 2003 13:26:56:


>Hallo zusammen,
>Ich hätte da ein paar Fragen:
>- Hat jemand einen guten Tipp, wo ich am günstigsten und in größeren
> Mengen Biogetreide, Weizen und Roggen, (übers Internet online?) beziehen
> kann?

Hallo Fred,

unlängst habe ich wieder 25 kg Weizen und Dinkel beim Bio-Bauern gekauft. Den Preis aber leider nicht behalten.; kostet aber kein Vermögen und ist immer noch billiger als im Supermarkt oder Bioladen. Vielleicht machst Du einen Samstag-Ausflug aufs Land zum Bauernladen?

Die Behandlung mit Stickstoff finde ich bedenklich. Versuche zuerst das Getreide gut zu trocken(Fußbodenheizung, Heizraum...) dann luftdicht verschließen - wie Emi meint mit Lavendel oder anderen Duftkräutern.

Herzlichen Gruß
mica


19481 Postings in 3119 Threads, 343 registrierte User, 67 User online (0 reg., 67 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum