Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





BBouvier

04.05.2003, 19:04
 

"PATRIOTS"- wehrhaft in der Krise



In der Zeit nach dem Finanzkollaps und auch nach dem Krieg herrschen lt. den Schauungen hier in Europa chaotische, rechtlose Zustände:
„Die Bauern machen sich Zäune um die Häuser und schießen auf die Leut´. “

Eine solche Situation beschreibt der ehemalige US-Offizier
James Wesley RAWLES in seinem Buch „PATRIOTS.“
(ISBN 1-56384-155X )

Auf den ersten Seiten schildert er kurz den weltweiten Kollaps des Finanzsystems.
In den Innenstädten herrscht der Mob. Die Bewohner der Vororte igeln sich ein, fahren nicht mehr zur Arbeit und essen Reste auf.
Die Innenstädte brennen aus, da die Feuerwehr sich nicht mehr dort hinwagt:
Bandenterror.
Tankstellen sind nach 8 Tagen leer. Nachschub gibt es nicht.
Hungersnot.
Fernstrassen dicht mit liegengebliebenen Fahrzeugen.

Der „Held“ der Geschichte hat dieses Scenario schon längst in Betracht gezogen und ist zeitig mit Freunden und deren Frauen ausgewichen in deren Farm nach Oregon oder wo.

Was folgt, das ist eine kenntnisreiche Anleitung zum Überleben unter diesen Bedingungen.
Dargestellt werden ALLE! denkbaren Varianten von Hausgeburt bis zur Abwehr einer bewaffneten Plünderhorde.
Vom Freikämpfen des besetzten Nachbardorfes bis zum Bau von getarnten Deckunglöchern
und Durchführung von Hinterhalten.
(Bem. für mitlesende Gutmenschen: es werden nur die Bösen gekillt!)

Nach 3 Jahren stabilisiert sich die Lage auf dem Niveau von 1888.
Tauschhandel, Pferdewagen, Kleinsiedlungen.

Die Städte sind verödet.
Der Mob der Grosstädte, der sich über das Land ergossen hatte, ist ausgemerzt.
Es herrscht Friede, weil nur die hilfsbereiten und wehrhaften überlebt haben.
Gute Zeiten brechen an.

Leider nur auf englisch erhältlich und mit vielen Vokabeln, von deren Existenz ich noch nie was gehört hatte. Und ich bin ganz gut.

Ein absolutes MUSS für Freiwild, Napo und Swissman z.B.!!

Nix für Gutmenschen.
Aber ein romanhaftes Fachbuch für jeden, der seine Heimat liebt und mit rechtem Gottvertrauen sich nicht unterkriegen lassen will vom Mob in Krisenzeiten.

BB













In der Zeit nach dem Finanzkollaps und auch nach dem Krieg herrschen lt. den Schauungen hier in Europa chaotische, rechtlose Zustände:
„Die Bauern machen sich Zäune um die Häuser und schießen auf die Leut´. “

Eine solche Situation beschreibt der ehemalige US-Offizier
James Wesley RAWLES in seinem Buch „PATRIOTS.“
(ISBN 1-56384-155X )

Auf den ersten Seiten schildert er kurz den weltweiten Kollaps des Finanzsystems.
In den Innenstädten herrscht der Mob. Die Bewohner der Vororte igeln sich ein, fahren nicht mehr zur Arbeit und essen Reste auf.
Die Innenstädte brennen aus, da die Feuerwehr sich nicht mehr dort hinwagt:
Bandenterror.
Tankstellen sind nach 8 Tagen leer. Nachschub gibt es nicht.
Hungersnot.
Fernstrassen dicht mit liegengebliebenen Fahrzeugen.

Der „Held“ der Geschichte hat dieses Scenario schon längst in Betracht gezogen und ist zeitig mit Freunden und deren Frauen ausgewichen in deren Farm nach Oregon oder wo.

Was folgt, das ist eine kenntnisreiche Anleitung zum Überleben unter diesen Bedingungen.
Dargestellt werden ALLE! denkbaren Varianten von Hausgeburt bis zur Abwehr einer bewaffneten Plünderhorde.
Vom Freikämpfen des besetzten Nachbardorfes bis zum Bau von getarnten Deckunglöchern
und Durchführung von Hinterhalten.
(Bem. für mitlesende Gutmenschen: es werden nur die Bösen gekillt!)

Nach 3 Jahren stabilisiert sich die Lage auf dem Niveau von 1888.
Tauschhandel, Pferdewagen, Kleinsiedlungen.

Die Städte sind verödet.
Der Mob der Grosstädte, der sich über das Land ergossen hatte, ist ausgemerzt.
Es herrscht Friede, weil nur die hilfsbereiten und wehrhaften überlebt haben.
Gute Zeiten brechen an.

Leider nur auf englisch erhältlich und mit vielen Vokabeln, von deren Existenz ich noch nie was gehört hatte. Und ich bin ganz gut.

Ein absolutes MUSS für Freiwild, Napo und Swissman z.B.!!

Nix für Gutmenschen.
Aber ein romanhaftes Fachbuch für jeden, der seine Heimat liebt und mit rechtem Gottvertrauen sich nicht unterkriegen lassen will vom Mob in Krisenzeiten.

BB













In der Zeit nach dem Finanzkollaps und auch nach dem Krieg herrschen lt. den Schauungen hier in Europa chaotische, rechtlose Zustände:
„Die Bauern machen sich Zäune um die Häuser und schießen auf die Leut´. “

Eine solche Situation beschreibt der ehemalige US-Offizier
James Wesley RAWLES in seinem Buch „PATRIOTS.“
(ISBN 1-56384-155X )

Auf den ersten Seiten schildert er kurz den weltweiten Kollaps des Finanzsystems.
In den Innenstädten herrscht der Mob. Die Bewohner der Vororte igeln sich ein, fahren nicht mehr zur Arbeit und essen Reste auf.
Die Innenstädte brennen aus, da die Feuerwehr sich nicht mehr dort hinwagt:
Bandenterror.
Tankstellen sind nach 8 Tagen leer. Nachschub gibt es nicht.
Hungersnot.
Fernstrassen dicht mit liegengebliebenen Fahrzeugen.

Der „Held“ der Geschichte hat dieses Scenario schon längst in Betracht gezogen und ist zeitig mit Freunden und deren Frauen ausgewichen in deren Farm nach Oregon oder wo.

Was folgt, das ist eine kenntnisreiche Anleitung zum Überleben unter diesen Bedingungen.
Dargestellt werden ALLE! denkbaren Varianten von Hausgeburt bis zur Abwehr einer bewaffneten Plünderhorde.
Vom Freikämpfen des besetzten Nachbardorfes bis zum Bau von getarnten Deckunglöchern
und Durchführung von Hinterhalten.
(Bem. für mitlesende Gutmenschen: es werden nur die Bösen gekillt!)

Nach 3 Jahren stabilisiert sich die Lage auf dem Niveau von 1888.
Tauschhandel, Pferdewagen, Kleinsiedlungen.

Die Städte sind verödet.
Der Mob der Grosstädte, der sich über das Land ergossen hatte, ist ausgemerzt.
Es herrscht Friede, weil nur die hilfsbereiten und wehrhaften überlebt haben.
Gute Zeiten brechen an.

Leider nur auf englisch erhältlich und mit vielen Vokabeln, von deren Existenz ich noch nie was gehört hatte. Und ich bin ganz gut.

Ein absolutes MUSS für Freiwild, Napo und Swissman z.B.!!

Nix für Gutmenschen.
Aber ein romanhaftes Fachbuch für jeden, der seine Heimat liebt und mit rechtem Gottvertrauen sich nicht unterkriegen lassen will vom Mob in Krisenzeiten.

BB













In der Zeit nach dem Finanzkollaps und auch nach dem Krieg herrschen lt. den Schauungen hier in Europa chaotische, rechtlose Zustände:
„Die Bauern machen sich Zäune um die Häuser und schießen auf die Leut´. “

Eine solche Situation beschreibt der ehemalige US-Offizier
James Wesley RAWLES in seinem Buch „PATRIOTS.“
(ISBN 1-56384-155X )

Auf den ersten Seiten schildert er kurz den weltweiten Kollaps des Finanzsystems.
In den Innenstädten herrscht der Mob. Die Bewohner der Vororte igeln sich ein, fahren nicht mehr zur Arbeit und essen Reste auf.
Die Innenstädte brennen aus, da die Feuerwehr sich nicht mehr dort hinwagt:
Bandenterror.
Tankstellen sind nach 8 Tagen leer. Nachschub gibt es nicht.
Hungersnot.
Fernstrassen dicht mit liegengebliebenen Fahrzeugen.

Der „Held“ der Geschichte hat dieses Scenario schon längst in Betracht gezogen und ist zeitig mit Freunden und deren Frauen ausgewichen in deren Farm nach Oregon oder wo.

Was folgt, das ist eine kenntnisreiche Anleitung zum Überleben unter diesen Bedingungen.
Dargestellt werden ALLE! denkbaren Varianten von Hausgeburt bis zur Abwehr einer bewaffneten Plünderhorde.
Vom Freikämpfen des besetzten Nachbardorfes bis zum Bau von getarnten Deckunglöchern
und Durchführung von Hinterhalten.
(Bem. für mitlesende Gutmenschen: es werden nur die Bösen gekillt!)

Nach 3 Jahren stabilisiert sich die Lage auf dem Niveau von 1888.
Tauschhandel, Pferdewagen, Kleinsiedlungen.

Die Städte sind verödet.
Der Mob der Grosstädte, der sich über das Land ergossen hatte, ist ausgemerzt.
Es herrscht Friede, weil nur die hilfsbereiten und wehrhaften überlebt haben.
Gute Zeiten brechen an.

Leider nur auf englisch erhältlich und mit vielen Vokabeln, von deren Existenz ich noch nie was gehört hatte. Und ich bin ganz gut.

Ein absolutes MUSS für Freiwild, Napo und Swissman z.B.!!

Nix für Gutmenschen.
Aber ein romanhaftes Fachbuch für jeden, der seine Heimat liebt und mit rechtem Gottvertrauen sich nicht unterkriegen lassen will vom Mob in Krisenzeiten.

BB













In der Zeit nach dem Finanzkollaps und auch nach dem Krieg herrschen lt. den Schauungen hier in Europa chaotische, rechtlose Zustände:
„Die Bauern machen sich Zäune um die Häuser und schießen auf die Leut´. “

Eine solche Situation beschreibt der ehemalige US-Offizier
James Wesley RAWLES in seinem Buch „PATRIOTS.“
(ISBN 1-56384-155X )

Auf den ersten Seiten schildert er kurz den weltweiten Kollaps des Finanzsystems.
In den Innenstädten herrscht der Mob. Die Bewohner der Vororte igeln sich ein, fahren nicht mehr zur Arbeit und essen Reste auf.
Die Innenstädte brennen aus, da die Feuerwehr sich nicht mehr dort hinwagt:
Bandenterror.
Tankstellen sind nach 8 Tagen leer. Nachschub gibt es nicht.
Hungersnot.
Fernstrassen dicht mit liegengebliebenen Fahrzeugen.

Der „Held“ der Geschichte hat dieses Scenario schon längst in Betracht gezogen und ist zeitig mit Freunden und deren Frauen ausgewichen in deren Farm nach Oregon oder wo.

Was folgt, das ist eine kenntnisreiche Anleitung zum Überleben unter diesen Bedingungen.
Dargestellt werden ALLE! denkbaren Varianten von Hausgeburt bis zur Abwehr einer bewaffneten Plünderhorde.
Vom Freikämpfen des besetzten Nachbardorfes bis zum Bau von getarnten Deckunglöchern
und Durchführung von Hinterhalten.
(Bem. für mitlesende Gutmenschen: es werden nur die Bösen gekillt!)

Nach 3 Jahren stabilisiert sich die Lage auf dem Niveau von 1888.
Tauschhandel, Pferdewagen, Kleinsiedlungen.

Die Städte sind verödet.
Der Mob der Grosstädte, der sich über das Land ergossen hatte, ist ausgemerzt.
Es herrscht Friede, weil nur die hilfsbereiten und wehrhaften überlebt haben.
Gute Zeiten brechen an.

Leider nur auf englisch erhältlich und mit vielen Vokabeln, von deren Existenz ich noch nie was gehört hatte. Und ich bin ganz gut.

Ein absolutes MUSS für Freiwild, Napo und Swissman z.B.!!

Nix für Gutmenschen.
Aber ein romanhaftes Fachbuch für jeden, der seine Heimat liebt und mit rechtem Gottvertrauen sich nicht unterkriegen lassen will vom Mob in Krisenzeiten.

BB













In der Zeit nach dem Finanzkollaps und auch nach dem Krieg herrschen lt. den Schauungen hier in Europa chaotische, rechtlose Zustände:
„Die Bauern machen sich Zäune um die Häuser und schießen auf die Leut´. “

Eine solche Situation beschreibt der ehemalige US-Offizier
James Wesley RAWLES in seinem Buch „PATRIOTS.“
(ISBN 1-56384-155X )

Auf den ersten Seiten schildert er kurz den weltweiten Kollaps des Finanzsystems.
In den Innenstädten herrscht der Mob. Die Bewohner der Vororte igeln sich ein, fahren nicht mehr zur Arbeit und essen Reste auf.
Die Innenstädte brennen aus, da die Feuerwehr sich nicht mehr dort hinwagt:
Bandenterror.
Tankstellen sind nach 8 Tagen leer. Nachschub gibt es nicht.
Hungersnot.
Fernstrassen dicht mit liegengebliebenen Fahrzeugen.

Der „Held“ der Geschichte hat dieses Scenario schon längst in Betracht gezogen und ist zeitig mit Freunden und deren Frauen ausgewichen in deren Farm nach Oregon oder wo.

Was folgt, das ist eine kenntnisreiche Anleitung zum Überleben unter diesen Bedingungen.
Dargestellt werden ALLE! denkbaren Varianten von Hausgeburt bis zur Abwehr einer bewaffneten Plünderhorde.
Vom Freikämpfen des besetzten Nachbardorfes bis zum Bau von getarnten Deckunglöchern
und Durchführung von Hinterhalten.
(Bem. für mitlesende Gutmenschen: es werden nur die Bösen gekillt!)

Nach 3 Jahren stabilisiert sich die Lage auf dem Niveau von 1888.
Tauschhandel, Pferdewagen, Kleinsiedlungen.

Die Städte sind verödet.
Der Mob der Grosstädte, der sich über das Land ergossen hatte, ist ausgemerzt.
Es herrscht Friede, weil nur die hilfsbereiten und wehrhaften überlebt haben.
Gute Zeiten brechen an.

Leider nur auf englisch erhältlich und mit vielen Vokabeln, von deren Existenz ich noch nie was gehört hatte. Und ich bin ganz gut.

Ein absolutes MUSS für Freiwild, Napo und Swissman z.B.!!

Nix für Gutmenschen.
Aber ein romanhaftes Fachbuch für jeden, der seine Heimat liebt und mit rechtem Gottvertrauen sich nicht unterkriegen lassen will vom Mob in Krisenzeiten.

BB













In der Zeit nach dem Finanzkollaps und auch nach dem Krieg herrschen lt. den Schauungen hier in Europa chaotische, rechtlose Zustände:
„Die Bauern machen sich Zäune um die Häuser und schießen auf die Leut´. “

Eine solche Situation beschreibt der ehemalige US-Offizier
James Wesley RAWLES in seinem Buch „PATRIOTS.“
(ISBN 1-56384-155X )

Auf den ersten Seiten schildert er kurz den weltweiten Kollaps des Finanzsystems.
In den Innenstädten herrscht der Mob. Die Bewohner der Vororte igeln sich ein, fahren nicht mehr zur Arbeit und essen Reste auf.
Die Innenstädte brennen aus, da die Feuerwehr sich nicht mehr dort hinwagt:
Bandenterror.
Tankstellen sind nach 8 Tagen leer. Nachschub gibt es nicht.
Hungersnot.
Fernstrassen dicht mit liegengebliebenen Fahrzeugen.

Der „Held“ der Geschichte hat dieses Scenario schon längst in Betracht gezogen und ist zeitig mit Freunden und deren Frauen ausgewichen in deren Farm nach Oregon oder wo.

Was folgt, das ist eine kenntnisreiche Anleitung zum Überleben unter diesen Bedingungen.
Dargestellt werden ALLE! denkbaren Varianten von Hausgeburt bis zur Abwehr einer bewaffneten Plünderhorde.
Vom Freikämpfen des besetzten Nachbardorfes bis zum Bau von getarnten Deckunglöchern
und Durchführung von Hinterhalten.
(Bem. für mitlesende Gutmenschen: es werden nur die Bösen gekillt!)

Nach 3 Jahren stabilisiert sich die Lage auf dem Niveau von 1888.
Tauschhandel, Pferdewagen, Kleinsiedlungen.

Die Städte sind verödet.
Der Mob der Grosstädte, der sich über das Land ergossen hatte, ist ausgemerzt.
Es herrscht Friede, weil nur die hilfsbereiten und wehrhaften überlebt haben.
Gute Zeiten brechen an.

Leider nur auf englisch erhältlich und mit vielen Vokabeln, von deren Existenz ich noch nie was gehört hatte. Und ich bin ganz gut.

Ein absolutes MUSS für Freiwild, Napo und Swissman z.B.!!

Nix für Gutmenschen.
Aber ein romanhaftes Fachbuch für jeden, der seine Heimat liebt und mit rechtem Gottvertrauen sich nicht unterkriegen lassen will vom Mob in Krisenzeiten.

BB
















IT Oma

04.05.2003, 20:34

@ BBouvier
 

vierfach genäht hält wohl besser? *g* (oT)


Als Antwort auf: "PATRIOTS"- wehrhaft in der Krise von BBouvier am 04. Mai 2003 19:04:40:





19481 Postings in 3119 Threads, 343 registrierte User, 63 User online (0 reg., 63 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum