Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





TigerAuge(R)

02.07.2016, 18:50
 

Ich verstehe ES nicht (Quatschen)

Aloha

An Verschwörungstheorien glaube ich nicht...
Aber- ich frage mich doch, was in D und in der EU und überhaupt so abläuft?

Kürzlich las ich einen Artikel über Merkel und dabei vielen Namen/Begriffe wie: SORAS und NWO.
Weltherrschaft? Des "Geldes"??
*

Heute war ich "Zeuge" eines Unfalles. Als ich Fragte ob ich helfen könne...
"Wir warten auf die Polizei, die wir vor über einer Stunde angerufen haben."
*

Ich habe das Buch *Deutschland im Blaulicht* von Tania Kambouri gelesen.
Geld ist wohl für ALLES da – nur nicht für die innere Sicherheit!?

Die Polizei wurde abgebaut, die Bundeswehr ist nur noch eine Lachnummer, die Krankenkassen brauchen schon wieder Gelder...

Was wird hier in D (und...?) eigentlich gespielt?
*

Sollen wir uns jetzt selbst schützen und privat aufrüsten?
Ist die S e l b s t v e r s o r g u n g in Gefahr?
*

Was ist Demokratie? Haben wir sie noch? Hatten wir sie je?

Beispiel: TTIP

https://de.wikipedia.org/wiki/Transatlantisches_Freihandelsabkommen#Geheimes_bzw._undemokratisches_Zustandekommen

Konnten WIR das Machwerk je lesen?


Beispiel: Brexit

Warum möchte das vereinigte Königreich aus der EU?
Angeblich wollten jetzt danach man/frau die EU den Menschen näher bringen.
Und plötzlich kommt ein Jean-Claude Juncker daher und möchte durch die "Hintertür" den Handelsvertrag mit Kanada durchwinken...

Konnten WIR das Machwerk lesen?
*

Man möge es mir bitte nach und sehen, dass mir derartiges und überhaupt und sowieso doch zum Nachdenken...

Oder? ;-)

Wir haben viel erreicht!
Die Glübirne ist weg und das Ozonloch schließt sich wohl wieder


Von Herzen
TigerAuge


PS
https://www.youtube.com/watch?v=urvK7_OCpjQ

---
Aller Zwiespalt und Irrtum kommt davon her, daß die Menschen das Gemeinsame IN sich, statt in den Dingen HINTER sich, im Licht, in der Landschaft im Beginn und im Tode, suchen.
(Rainer Maria Rilke)

Alfi

04.07.2016, 14:49

@ TigerAuge
 

Ich verstehe ES nicht

Servus,

gute Fragen. Ich habe hier ein Forum (Facebook-Seite), rund um alle möglichen Themen, Deutschland, EU, Perma-Natur. Ich hoffe das ist ok, wenn ich die hier ranhänge. Kein sponsored Content, keine Hetze...

Lg,

Alfi

https://www.facebook.com/NichtNachRichten/

TigerAuge(R)

11.07.2016, 19:01

@ Alfi
 

Ich verstehe ES nicht

Aloha Alfi,

der Name kommt mir bekannt vor. Erstmal und egal.*grübel*

Es ist für mich OK, wenn du hier und so und zuweilen aber auch... ;-)

Ich habe mir mal "Einiges" von der Facebook-Seite angesehen und gelesen.
Gebracht hat es mir allerdings relativ wenig. Mag wohl an mir liegen?! Egal

Die "Zeit" und das "Leben" scheinen immer schneller zu werden, zu vergehen und zu...
*

Als Kind habe ich noch den TanteEmmaLaden erlebt. Und es gab noch einen Bäcker und einen Metzger in unserer Straße. Dazu noch einen Michladen in dem man seine Milch oder Käse etc. frisch kaufen konnte.
Diese Läden reichten - um sich mit Nahrung zu versorgen. Viel mehr brauchte es nicht.

Heute kaufen wir in Hallen ein, die mehr anbieten als je Menschen wirklich brauchen. Und über die Angebote möchte ich mich gar nicht erst äußern...

Wachstum und Geld sind wichtig. Für wen? Für uns Verbraucher?

Viele können sich nicht vorstellen, wie ich vor zig Jahren eingekauft habe.
Um einigen einen Eindruck diesbezüglich zu geben...
http://hauspeters.info/
So ähnlich war es.

Beim Einkaufen wurde gesprochen, Geschichten erzählt, gelacht, gelästert, geweint und mehr...

Die Menschen hatten Zeit. Und wer nimmt uns heute so VIELES...

Wohl ALLES nicht so einfach!?


Von Herzen
TigerAuge

---
Aller Zwiespalt und Irrtum kommt davon her, daß die Menschen das Gemeinsame IN sich, statt in den Dingen HINTER sich, im Licht, in der Landschaft im Beginn und im Tode, suchen.
(Rainer Maria Rilke)

Alfi

13.07.2016, 06:51

@ TigerAuge
 

Ich verstehe ES nicht

Servus Tigerauge,

schade, dass die Seite dir nicht deine Fragen beantworten, bzw. weiterhelfen konnte. Sie ist ein Sammelsorium an Nicht-Nachrichten, die den Menschen, die Interesse an dem einen oder anderen Artikel/Post haben, einen Anreiz geben sollen, danach selber weiter zu recherchieren. Schließlich weißt du ja selber, dass man sich eine Meinung nur bilden kann, wenn man verschiedene Quellen, verschiedene Perspektiven kennt und berücksichtigt und ständig aktuell prüft. Und nicht durch ein Video oder ein Buch oder einen Menschen, sondern immer erst durch Viele! Universum - Universus - Alle gemeinsam !

Aber mal was anderes:

Die Nato und Russland haben neue Manöver gestartet, unzwar vor 1-3 Tagen !
Die Lage spitzt sich dramatisch zu !
Seht selbst:

Black Sea Breeze: NATO-Übung gegen einen „russischen See“

https://www.contra-magazin.com/2016/07/black-sea-breeze-nato-uebung-gegen-einen-russischen-see/

Russland testet Rakenregimente: Ballistische Raketen bei massiver Militär-Übung im Einsatz

https://www.youtube.com/watch?v=7UN2tDzj0xw

Wir müssen handeln. Die Politik versagt. Die Tante Emma, des so betittelten Ladens, wurde verdrängt, ausgebeutet, in ein Altersheim gesteckt und die Insolvenzmasse aufgekauft. Euer Opa (Europa) , bzw. unsere Großeltern sterben isoliert und unsere Jugend sitzt im Plattenbau in 1-Raumwohnungen. Das ganze System ist sich seiner beginnenden Selbstzerstörung bewusst geworden.

Und wir sollten und wollen Alle zusammen arbeiten und träumen. Egal ob Links oder Rechts, Alt oder Jung, In- oder Ausländer, Zivilist oder Polizist, Mann oder Frau, Pflanze oder Tier. Lasst uns diese Gedankengrenzen, diese konstuierten Zäune einreißen! Lasst uns zusammen eine neue Welt, ein neues Uni-Versus erschaffen.

Alfi

PeterNZ(R)

Kaitaia, New Zealand,
24.07.2016, 00:40

@ TigerAuge
 

Ich verstehe ES nicht

» Und wer nimmt uns heute so VIELES...

Das ist das problem. Und das sehe ich auch in deinen beitraegen. Ihr gebt immer den anderen die schuld. Ihr erwartet das die anderen eure probleme loesen. Keiner "nimmt" euch so vieles, ihr gebt es her. So lange ihr den tante emma laden aufgebt weil ihr im supermarkt die eier fuer 20 cents billiger bekommt wird sich das auch nicht aendern. Schau mal auf statistiken wieviel % vom einkommen frueher fuer lebensnmittel ausgegeben wurde und wieviel heute. Dann bekommst du das genaue bild."Alles wird teurer" trifft auf die dinge zu die ihr nicht braucht in eurem leben. Luxusgueter. Und weil ihr mehr fuer luxusgueter ausgebt, muesst ihr weniger fuer dinge wie lebensmittel ausgeben um das geld fuer die luxusgueter zu haben. Und billigere lebensmittel resultieren in minderer qualitaet und pferdefleisch in der lasagne.

Hoert auf zu jammern und geht zurueck in den Tante Emma laden. So lange es ihn noch gibt. Oder zum baecker und metzger. "Ja aber da kostet die brezel 50 cent mehr!" Tja, das ist halt so. Und das hat seinen grund. Und den schmeckt man. Und fuehlt man weil man gesund ist.

Cheers

Peter (Baecker in Neuseeland)

TigerAuge(R)

24.07.2016, 18:27

@ PeterNZ
 

Ich verstehe ES nicht

» Hoert auf zu jammern und geht zurueck in den Tante Emma laden. So lange es
» ihn noch gibt. Oder zum baecker und metzger. "Ja aber da kostet die brezel
» 50 cent mehr!" Tja, das ist halt so. Und das hat seinen grund. Und den
» schmeckt man. Und fuehlt man weil man gesund ist.

***
Aloha Peter

Du magst in Teilen deiner Betrachtungsweise durchaus richtig liegen. Allerdings gibt es keine Tante-Emma-Läden. Jedenfalls kenne ich keinen mehr. Auch in Tirol oder im Allgäu gibt keine mehr.
Sie sind verschwunden. Weg.

Und selbstverständlich sind die Anderen schuld. Nur – wer sind diese Anderen?

*

Wohl in den 1970er Jahren habe ich meine erste "NORMA" erleben dürfen. Die Waren in schmuddeligen Kartons und das Obst und Gemüse waren - wie die Kartons.
Ich kaufte weiterhin im Emmaladen ein. Mein Brot holte ich vom Bäcker, Fleisch und Wurst beim Metzger.
Da passten noch die Qualitäten.

Mein Brot kaufe ich jetzt auf dem Land. Noch von Hand gemacht und gebacken im Ofen. Und das schmeckt man. Dieses Brot ist nach 4 Tagen noch so lecker wie am Kauftag.

Heute gibt es bei uns in D. fast nur noch Bäckerfilialen von Der Beck, Der Bäcker Feihl, Grellers Backhaus und wie sie alle heißen mögen - die nur noch billige vorgefertigte Teigwaren erhitzen... und das war’s dann.

*

Wer sind diese Anderen, die uns Menschen manipulieren?
Manipulieren zur Volksverblödung?

https://www.youtube.com/watch?v=bEQfzTYd2Ps

https://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM

*

Wer oder was ist verantwortlich?
Die Gier? Geldgier? Bereicherung? Macht?

Gier hat es schon immer gegeben.
Allerdings nicht in dem Ausmaß und in der Geschwindigkeit wie sie heute abläuft.
Es geht heutzutage um Millisekunden. Unvorstellbar wie schnell...
https://www.youtube.com/watch?v=MtQPrbi_hro

Bayer möchte Monsanto kaufen.
Die Bayer AG ist keine Fabrik. Es ist eine Kleinstadt. Wer die gesehen hat zweifelt sehr, dass dort nur Aspirin hergestellt wird. ;-)

Und dann noch Monsanto dazu.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/bayer-offerte-das-drehbuch-fuer-den-monsanto-deal/13900904.html

Aber Hallo! Alles keine Probleme – wir kaufen ja bei Tante Emma ein...:-|

*

Warum ich dir dies erzähle?

Du lebst in Neuseeland (seit wann lebst du dort?) und hast von D. im Jahr 2016 wohl nicht (mehr) viel Ahnung?
Von Europa wohl auch nicht?

Bei allem Respekt, du kannst doch bitte nicht aus deiner NeuSeeLandSicht über D. und/oder Europa...?

Neuseeland hat eine Bevölkerungsdichte von 16 Einwohner pro km²
D = 229 Einwohner
1,2 % gehören wohl bei euch dem Islam an
D = zwischen 4,6 und 5,2 Prozent
Und bei Einwanderungen soll es in NZ ein Punkteverfahren geben?
Ihr schützt euer Paradies...

*

Und – Pferdefleisch schmeckt gut. Früher gab es Pferdemetzgereien. Ich glaube sogar heute noch zuweilen?
Gesünder ist wohl "Pferd in der Pizza" als diese verfälschten Schinkenersatzprodukte?

*

Erstaunlich, dass Pokémon Go - Kinder wieder nach Außen bringt.
http://www.welt.de/vermischtes/article157048150/Und-ploetzlich-gehen-Kinder-wieder-raus-zum-Spielen.html

Darüber mache ich mir so meine Gedanken. Unsere Kinder werden fett und bewegen sich zu wenig.
http://www.stern.de/gesundheit/diabetes/erkrankungen/diabetes-typ-2-bei-kindern-fett-am-bauch--zucker-im-blut-3428850.html


Diese Entwicklung werden wir wohl nicht aufhalten können, denn Konzerne verdienen damit viel zu viel Geld?

Nur so meine Gedanken.

*

Lese ALLES und behalte das Beste.

Von Herzen
TigerAuge


PS
https://www.youtube.com/watch?v=UXA0-YAoo9Q
Kennst du den?

PSPS
Und wie "läuft" es NZ ab? Gibt es dort Emmaläden und und und...?

---
Aller Zwiespalt und Irrtum kommt davon her, daß die Menschen das Gemeinsame IN sich, statt in den Dingen HINTER sich, im Licht, in der Landschaft im Beginn und im Tode, suchen.
(Rainer Maria Rilke)

PeterNZ(R)

Kaitaia, New Zealand,
27.07.2016, 00:11

@ TigerAuge
 

Ich verstehe ES nicht

» Du magst in Teilen deiner Betrachtungsweise durchaus richtig liegen.
» Allerdings gibt es keine Tante-Emma-Läden. Jedenfalls kenne ich keinen
» mehr. Auch in Tirol oder im Allgäu gibt keine mehr.
» Sie sind verschwunden. Weg.

Wenn du willst wirst du einen weg finden. Ich bin sicher es gibt metzger, baecker, gemuesehaendler, wochenmaerkte. Aber man muss da halt auch ein bisschen eigeninitiative investieren. ;-)

»
» Aber Hallo! Alles keine Probleme – wir kaufen ja bei Tante Emma ein...:-|

Naja, das waere schonmal ein Anfang. Mann kann aber natuerlich auch den Standpunkt vertreten "Ist eh alles Scheisse also kann ich auch im Supermarkt einkaufen. Ist ja so schoen bequem und sparen tue ich auch noch dabei." Irgendwie kommt bei dir so durch "Was kann ich als einzelner da schon aendern".

» Du lebst in Neuseeland (seit wann lebst du dort?) und hast von D. im Jahr
» 2016 wohl nicht (mehr) viel Ahnung?
» Von Europa wohl auch nicht?

So ich habe also nicht viel ahnung. Interessante diskussionskultur die du da zeigst. :-(

» Bei allem Respekt, du kannst doch bitte nicht aus deiner NeuSeeLandSicht
» über D. und/oder Europa...?

Muss ein wissenschaftler der in der AIDS forschung arbeitet auch AIDS haben? Ich bekomme das auch immer zu hoeren wenn es um kindererziehung geht. "Du hast ja selber keine kidner also hast du keine ahnung". Ich bin Deutscher, habe dort 40 jahre gelebt, bin oefter in Deutschland auf besuch, habe dort familie und freunde. So viel zu meinen qualifikationen. Und du willst mir nun sagen ich haette keine ahnung weil ich schon seit 16 jahren in Neuseeland lebe? So kann man natuerlich argumente auch totschlagen.

» Neuseeland hat eine Bevölkerungsdichte von 16 Einwohner pro km²
» D = 229 Einwohner
» 1,2 % gehören wohl bei euch dem Islam an
» D = zwischen 4,6 und 5,2 Prozent

Ich versteh nun nicht was der Islam mit dem hier zu tun hat.

» Und bei Einwanderungen soll es in NZ ein Punkteverfahren geben?
» Ihr schützt euer Paradies...

Ach ja? Und wie ist das in Deutschland? Da darf jeder einwandern? Und bitte vorsicht, Einwanderer und Asylsuchende sind zwei unterschiedliche dinge.

» Und – Pferdefleisch schmeckt gut. Früher gab es Pferdemetzgereien. Ich
» glaube sogar heute noch zuweilen?
» Gesünder ist wohl "Pferd in der Pizza" als diese verfälschten
» Schinkenersatzprodukte?

Klar, du kannst meine aussage so verdrehen. Ich bin mir jedoch sicher hinter deinen sticheleien verstehst d sehr wohl wieso ich das beispiel pferdefleisch angebracht hatte.

» Diese Entwicklung werden wir wohl nicht aufhalten können, denn Konzerne
» verdienen damit viel zu viel Geld?

Schon wieder "Was kann man da schon dran aendern?" Wenn alle so denken bei euch, dann gute nacht.

» Und wie "läuft" es NZ ab? Gibt es dort Emmaläden und und und...?

Ja, bei uns gibt es supermaerkte und emma laeden. Die heissen hier Dairy. Die sind auch noch community hubs mit schwarzem brett, man kann dort sein post hinschicken lassen wenn man weit ausserhalb wohnt, man kann dort dinge abliefern fuer leute die das dann abholen und es wird tratsch und nachrichten ausgetauscht. Das gibt es auf dem land und in grossen staedten. Es gibt auch fast in jedem ort ein Wochenmarkt.
Cheers
Peter

Dirk(R)

25.07.2016, 12:31

@ PeterNZ
 

Ich verstehe ES nicht

Hallo Peter,

da hast Du wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen.

Wir die Verbraucher haben Schuld, das unsere Lebensmittel immer schlechter werden und auch das es die kleinen Tante-Emma Läden nicht mehr gibt.

Natürlich ist es leichter zu sagen es liegt an der bösen Industrie und an deren Gier, stimmt aber nicht!

Würde keiner mehr diese "Teiglinge" kaufen und jeder nur noch handgemachtes Brot kaufen, dann würde es diese "Aufwärmbackfilialen" nicht (mehr) geben.

Ohne Kunden kein Gewinn und ohne Gewinn keine Industrie!

Also sind wir die Kunden schuld daran, leider...
Es ist ein schleichender Prozess und plötzlich wacht man auf und sagt dann:
"Scheiße, wo ist die alte Zeit geblieben..."

In der Stadt in der ich aufgewachsen bin, gab es 3 Tannte-Emma Läden, 6 Bäcker und ein Milchmann (fahrender Tante-Emma Laden) in der Zeit als ich noch zur Schule ging. Natürlich gab es aber auch schon Edeka, Netto, ALDI usw... vor zwei Jahren gab es noch 3 Bäcker... heute nur noch einen...

Es hatte sich einfach keiner mehr gefunden, der den Laden übernehmen wollte oder konnte. Die Kinder sind alle keine Bäcker mehr und arbeiten was anderes und auch ansonsten hatte sich keiner darum bemüht diese Läden zu übernehmen. Das hatte aber auch damit zu tun, das ein neuer Besitzer wohl andere Sicherheitsauflagen hat als wenn der Familienbetrieb weitergeführt wird. Dazu wären dann massive Umbau arbeiten notwendig, sagte mir zumindest die eine Tochter von dem Bäcker und dieses würde sich nicht rechnen.

Seit dem letzten Jahr gibt es aber auch wieder einen Tannte-Emma Laden.
Ja, es gibt Ihn noch, oder besser wieder :-)

Ok, es ist nicht mein Laden von damals und sieht anders aus, andere Produkte, aber noch immer dazu da, eher die älteren Menschen und die Schulkinder zu versorgen, mit Waren und einem netten Plausch.

Und auch ich habe meine Mutti dahin geschickt und was soll ich euch sagen, die geht da nun sehr gerne hin. Sagt aber auch, da ist ja alles teurer... aber netter.

Ich habe selber auch noch einen "richtigen" Bäcker um die Ecke und kaufe dort meine Brötchen, aber das Brot, das kaufe ich dann doch sehr oft in einem Supermarkt. Aber warum mache ich das?
Einfach weil es bequem ist und ich längere Öffnungszeiten habe.
Wenn ich jedoch genauer darüber nachdenke, dann ist es jedoch am wahrscheinlichsten einfach "Beifang" beim einkaufen. Schnell die Liste ab arbeiten...

Klar sollte auch ich eigentlich das "Handwerk" suchen und dort kaufen. Besser investiert ist dort das Geld alle mal, mehr Persönlichkeit, mehr Spaß beim einkaufen, mehr "klönschnack", mehr Fachwissen, mehr Qualität und wenn sich der Bäcker dann einen Mercedes kaufen kann, dann ist das auch besser investiert, als in einer Dividende zu verschwinden.

Ich werde jetzt mehr darauf achten, auch das Brot beim Bäcker zu kaufen!

Aber was ist mit all den anderen Sachen die wir so kaufen und uns dann wundern, das z.B. die Tomaten aus Spanien nur "Rote Wasserspeicher" sind. Als ich klein war sagte man dieses von den Tomaten aus Holland und auch damals hatten wir recht, mit "richtigen" Tomaten aus dem Garten haben die damals und jetzt nicht viel gemein... und man ist schon froh, wenn man im Supermarkt mal ne Tomate findet, die wenigstens wie eine Tomate riecht.
Wobei.... ich bin mir nicht sicher ob das wirklich die Tomate ist oder ein Duftstoff... :-(

Wie macht denn Ihr das?
Kartoffeln vom Bauern, ist ja klar, aber sonst?

PeterNZ(R)

Kaitaia, New Zealand,
27.07.2016, 01:56

@ Dirk
 

Ich verstehe ES nicht

Hallo Dirk,

» Wie macht denn Ihr das?
» Kartoffeln vom Bauern, ist ja klar, aber sonst?

Also wie oben gesagt, bei uns gibt es auch supermaerkte. Zwei grosse ketten. Aber es gibt auch noch Baecker, Metzger, Dairies (Tante Emma laeden) und gemuesehaendler. Da wir ein einwanderungsland sind wirst du meist Inder finden die die tante emma laeden fuehren, baeckereien sind fast ausschliesslich in Chinesischer hand. Ausser Artisan bakeries so wie ich und viele andere.

Ein gutes beispiel fuer ein Tante Emma laden der auch ein treffpunkt der comunity ist ist das Bish Fairy Dairy in unserer naehe. Hier ein artikel: Bush Fairy Dairy in Peria. Da gibt es alles was man so braucht plus kaffee ausschank und von Donnerstag bis Samstag abend eine food caravan mitlecker Burgers.

Gemuesehaendler sind hier eine mischung aus selbstanbau und zukauf vom grossmarkt. Ausserdem git es sehr viele strassenstaende. Da kannst du meist obst und gemuese kaufen aber auch fisch vom fischer und Wein usw. Das mit dem fisch ist so ne spassige sache. Gesetzt ist dass fischer ihren fisch vom boot verkaufen koennen. Da es nirgendwo sagt dass das boot im wasser sein muss fahren kleinere fischer das boot auf dem anhaenger zum wochenmarkt oder einfach an den strassenrand und verkaufen von dort.

Aus meiner sicht als Baecker kann ich sagen dass die brotkultur hier in richtung Amerikanisches labberweissbrot geht. Es gibt eine gegenbewegung von gesundheits bewussten menschen die dann eher zu meinen kunden zaehlen. Labberbrot kostet zwischen $1 und $5 je nach qualitaet. Mein brot kostet zwischen $5 und $8.50. Ich argumentiere aber auch damit dass mein brot schneller satt macht und somit laenger haelt.

Wir haben einen supermarkt mit fleisch theke, einen gemuesehaendler mit angeschlossener metzgerei und einen metzger in der stadt. Wobei man sagen muss, "Stadt" fuer Neuseelaendische verhaeltnisse ist im fall von Kaitaia 5500 einwohnern. Ja, das ist eine stadt in Neuseeland.Im supermarktgibt es die uebliche mischung aus importiertem und lokalem fleisch vom schlachthof. Die anderen beiden metzger bieten eher lokales fleisch an. Preisunterschied zwischen supermarkt und den anderen wuerde ich auf $2 - $5 pro kilo schaetzen.

Neuseeland ist aber auch das land der selbstversorger. Zumindest hier auf dem land. jeder baut irgendwas an, ich mache deutsche wurst selber, braue bier, mache wein, kaese und lege oliven ein. Ein freund von mir hat sein Deutsches Wurst Hobby zum geschaeft gemacht.Beliebtes mitbringsel wenn man eingeladen ist ist marmelade oder eingemachtes suess saures und sossen etc. Gegenueber hat ein imker seine bienenstoecke und um uns ruhig zu halten bekommen wir so einmal im jahr ein paar kilo honig. Wenn man viel fish gefangen hat wird das auch mal mit den nachbarn geteilt, jaeger bringen schonmal ne wildschweinkeule vorbei usw. Milch hatte ich vor kurzem noch von der eigenen kuh (und frueher ziegen) bekomme ich jetzt aber vom milchbauern in der nachbarschaft. Das ist jedoch eine legale dunkelgrauzone. Frische muscheln sammelt man hier am strand und da die halbe bevoelkerung taucht und einem mit der zeit die riesen hummer aus den ohren kommen gibt man schonmal was an freunde und nachbarn ab. Manchmal waere es mir lieber die lassen die tiere im meer aber das ist im konflikt mit der "kiwi hunter mentalitaet".

Also zusammenfassend kann man sagen der trend besonders in den grossen staedten geht schon in richtnug supermarkt aber es existiert immer noch eine gute paralell wirtschaft mit kleinen boutique producern. Und das wird auch noch ne weile so bleiben da es in der mentalitaet der leute liegt diese lokalen geschaefte auch zu unterstuetzen.

Ich hoffe das gibt mal einen einblick.

Cheers

Peter

Dirk(R)

27.07.2016, 13:03

@ PeterNZ
 

Danke!

Hallo Peter,

vielen Dank für den tollen Einblick in "Dein" Land!

Und danke für den Link zum Bush Fairy Dairy, das erinnert mich von den Bildern an Hawaii, wo ich gerne in diese Läden gegangen bin.

Chinesen als Bäcker!? :lookaround:
Sachen gibt's....

Ich war bestimmt schon 20 mal in den USA und habe auch 9 Monate in Canada gelebt, also ich kenne das Brot das Du meinst... wobei ich als deutscher, das nicht wirklich Brot nennen würde. Das einzige was man da im Supermarkt vielleicht findet ist ein sauer doo bred, das vielleicht so einiger maßen geht, aber sonst... ok, am Anfang geht's aber nach ein paar Wochen will ich wieder ein richtiges Brot haben!
Dann suche ich auch deutsche Bäcker :-)

Wenn ich es so überfliege, dann seit Ihr noch da wo wir eigentlich wieder hin wollen. Zumindest erlebe ich es so, immer mehr meiner Freunde und Bekannten, kommen wieder auf den Geschmack (Wort wörtlich) das die Lebensmittel von selbst produzierter Ware oder dem Fachhandwerk doch besser sind.

Klar komme ich im normalen Alltag nicht an dem Supermarkt vorbei, wir sind beide berufstätig und haben oft wenig Zeit zu den normalen Öffnungszeiten, wie sie ein Fachgeschäft hat. Kinder haben wir ja schließlich auch noch, aber an Wochenende oder im Urlaub, gehen wir auch auf Märkte oder in die Fachgeschäfte.

Wir würde auch gerne selber mehr machen, aber dazu fehlt uns die Möglichkeit, zumindest im Moment. Wir machen immer mehr und mehr selber und haben Spaß an dem "neuen" Hobby gefunden. Es ist zum Teil aber auch unsere "quality time"... also die Zeit die uns wichtig ist und die wir zusammen verbringen, Spaß haben, lachen und über alles mögliche quatschen.
Auch ein Grund, warum wir immer mehr selber machen, wenn nur die räumlichen Möglichkeiten dieses auch zulassen würden...

Aber es wird schon, Stück für Stück :-)

Eigentlich wollte ich immer mal in Neuseeland Urlaub machen, nun habe ich da wieder Lust zu, auch dafür ein dickes Dankeschön :-)

Gruß
Dirk

PeterNZ(R)

Kaitaia, New Zealand,
27.07.2016, 23:57

@ Dirk
 

Danke!

Sowas macht mir hoffnung: Ernährung bekommt jetzt mehr Gewicht. Obwohl es halt auch wieder nur die mittelschicht und darueber betrifft. Aber schonmal ein anfang.

Wenn du in der gegend bist, melde dich ;-)

Cheers

Peter

Dirk(R)

28.07.2016, 15:15

@ PeterNZ
 

Danke!

Also wenn ich wirklich mal auf Deiner kleinen Insel bin, dann komme ich ganz bestimmt gerne auf ein Bier vorbei :-)

Allerdings sehe ich das zur Zeit nicht, da fehlt gerade ein Lottogewinn :-|

TigerAuge(R)

04.08.2016, 15:59

@ Dirk
 

Bitte...

...versucht nicht die Problematik alleine auf uns Verbraucher zu schieben.
Ich erlaube mir jetzt einfach mal von uns und wir zu schreiben :-P

Aloha Dirk und Peter NZ und...

Wie hat es begonnen - mit den Supermärkten?
https://www.youtube.com/watch?v=_rfD4srOSlc

Die Auswahl und die Zeitersparnis, hört man immer wieder.
Anfangs mag das sogar noch stimmig gewesen sein.
Doch heute?

Diese "verrückte und teilweise unnötige" Auswahl brauchen wir nicht wirklich und Zeit sparen wir auch nicht.
Wir fahren mit dem Auto zu den Supermärkten und verbrauchen - Zeit und Geld für Benzin. Der Umwelt helfen wir nicht.

Wir verloren, mit Tante Emma, wohl auch viel an sozialen "Treffpunkten" und "Aussprachzonen"...
Tut mir leid, aber ich kann, dass was ich jetzt meine - nicht in Wörter umsezen.
Hoffe ihr versteht - was ich meine?!


https://www.youtube.com/watch?v=EKZUfqS8htM

Selbst auf meinen heutigen Wochenmarkt - gibt es fast keine Zeit mehr für Gespräche.

Zeit ist Geld

Schade. Weniger wäre wohl auch hier mehr. Viel mehr.

Ist euch schon mal aufgefallen, so ihr doch mal im Supermarkt eingekauft habt, dass wir als Kunde (=König) etwa 3 Meter zur Verfügung haben um unsere Einkäufe auf ein Band zu legen.
Dann kommt die Kasse. Wir haben bezahlt.
Und danach haben wir nicht mal mehr 0,50 Meter zur Verfügung um...
Verstanden?

*

Und so langsam, ganz langsam... verstehe ich es ;-)


Von Herzen
TigerAuge

---
Aller Zwiespalt und Irrtum kommt davon her, daß die Menschen das Gemeinsame IN sich, statt in den Dingen HINTER sich, im Licht, in der Landschaft im Beginn und im Tode, suchen.
(Rainer Maria Rilke)

19258 Postings in 3070 Threads, 333 registrierte User, 45 User online (0 reg., 45 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum