Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





BasecampUSA(R)

Maine, USA,
06.05.2018, 16:05
 

Ich hab schon frische Gurken !! (allgemein)

Ätschebätsch ! [image]

[image]

Sorte Socrates (Parthenokarpisch), mitte Februar gepflanzt in sechs
16L plastic Eimer, im Gewaechshaus am Haus**

Da kommen noch 10 Pflanzen im Eimern dazu ende Mai im grossen Gewaechshaus
neben die Gaerten, die anfang April gepflanzt waren. Jede 4 Wochen erneut werden die Socrates so gepflanzt damit wir bis anfang November immer frische Gurken haben.

Bei Socrates, nach meiner Erfahrung - gibts 30 bis 40 Gurken meistens durchschnittlich in 16L bis 20L Eimer, mansche Pflanzen auch mehr.

Die wachsen bis zu 4M hoch auf kunststoff Band im grosses Gewaechshaus.

** http://www.autarkes-leben.de/forum/mix_entry.php?id=36004#p36106

Armin(R)

E-Mail

07.05.2018, 21:49

@ BasecampUSA
 

alle 4 Wochen erneuert?

Hi,

» Jede 4 Wochen erneut
» werden die Socrates so gepflanzt damit wir bis anfang November immer
» frische Gurken haben.

hab' ich das richtig verstanden - Du setzt alle 4 Wochen neue Gurkenpflanzen?

Interessante Idee - hat mir neulich auch schon einer erzählt, daß er das mit seinen Zucchini so macht.

Sind auch auch Cucurbitaceae, würde also passen.


Ich war immer frustriert, daß die Pflanzen so schnell eingehen.

It's not a bug, it's a feature :-D

Grüße

Armin

P.S. Bei mir hängen erst Halbzöller;-) , nur so etwac12 mm kurze Minigürkchen.

BasecampUSA(R)

Maine, USA,
08.05.2018, 02:32

@ Armin
 

alle 4 Wochen erneuert?

»
»
» Ich war immer frustriert, daß die Pflanzen so schnell eingehen.
»
» It's not a bug, it's a feature :-D
»

Hey Armin...

Ja scheint so als ob die Pflanzen nur ein bestimmtes Lebensdauer haben,
danach gehen die langsam ein, Gurken werden kleiner, krumm wie Bananen usw.

Alle 4 wochen erneut 6 pflanzen im Gewaechshaus ausgesetzt bis mitte September

Mit Kuerbisse hab ich es nie gemacht, gute Idee- die scheinen auch kurze Lebensdauer zu haben.

lg - Basey

Armin(R)

E-Mail

26.07.2018, 14:04

@ BasecampUSA
 

ich probiere das jetzt auch aus - habe gestern Gurken ausgesät

Hallo Basey,

unsere 2 Gurken (resistente Schlangen auf Feigenkürbis veredelt, und Minischlangen) sehen zwar bisher sehr gut aus und tragen feste, im Gegensatz zu den Vorjahren.

Aber wer weiß :-D

Gestern habe ich je 2 Samen

Iznik F1 (rein weiblich / parthenokarpisch)

und

Saladin F1

in ein Fenstergewächshaus ausgesät:

https://www.baywa-baumarkt.de/out/pictures/generated/product/1/1200_1200_75/596607-1.png

Übrigens:
Seit ich statt diese fast geschlossenen Minigewächshäuser benutze, statt einzelner Töpfe oder offener Anzuchtbeete, habe ich viel schneller und zuverlässiger Setzlinge, und muß fast nie gießen. Egal ob Wurzelpetersilie oder sogar Stangenbohnen, alles gelingt im Nu.




Eine Frage noch an Dich, Basey:


Wenn Du im September Gurken auspflanzt, wann hast Du die dann etwa ausgesät?

Grüße

Armin

BasecampUSA(R)

Maine, USA,
27.07.2018, 12:42

@ Armin
 

ich probiere das jetzt auch aus - habe gestern Gurken ausgesät

Hey Armin...

So spaet lohnt es hier in Maine weder im garten noch grosses gewaechshaus
zu saehen. (Ende September gibts hier in Maine schon oefter in stellen frost)

Dann machen wir es in 20L eimern am fensterbank (4 davon) und haben reichlich
gurken bis mitte Dezember (mit hilfe von 2 agrar-leuchtroehre 2-4 stunden/tag)

Interessante zimmer plflanze die auch freude im salat macht ;-)

lg - Basey

Armin(R)

E-Mail

30.08.2018, 13:32
(editiert von Armin, 17.10.2018, 15:15)

@ Armin
 

Knollensellerie als Unterpflanzung von Gurken - gedeihen prima!

Hallo alle,

auf Empfehlung von irgendeiner Internetseite hin habe ich dieses Jahr unsere Gewächshausgurken (resistente Schlangen auf Feigenkürbis veredelt, und ebenfalls veredelte Minischlangengurken) mit Sellerie unterpflanzt.

Ich konnte mich nicht mehr erinnern ob es Knollen- oder Stangensellerie war aber gestern habe ich dicke, gesunde Knollen unterm dichten Laub gesehen :-)

Scheint sich zu bewähren.

Die Freilandsellerie haben deutlich weniger prächtig ausgesehen, aber auch okay.

Ich friere die geputzten Sellerieknollen später im Jahr stückweise ein, zusammen mit Lauch und Petersilienwurzeln, als Suppengemüse für den Winter.
Die dazugehörigen Möhren haben wir immer frisch in der speziellen Gemüseschublade im Kühlschrank (Biomöhren von ALDI).

Bei uns im Garten gedeihen Möhren bisher nicht sehr gut, da bauen wir lieber lohnenderes Gemüse an bis wir mehr kompostreiche Hochbeete haben.

Also: Sellerie unter Gurken paßt sehr gut. Merke ich mir.

Die sehr spät im Jahr neu gesäten Gurken (siehe unten) blühen schon, mal sehen ob's noch was wird.:-)

Grüße

Armin

Armin(R)

E-Mail

05.10.2018, 23:24

@ Armin
 

Hat prima geklappt, nach knapp 8 Wochen die ersten Gurken

Hallo,

die Gurken die ich Ende Juli gesät habe, haben nach knapp 8 Wochen die ersten reifen Gurken abgeworfen. Allerdings sehen die Pflanzen nach ein paar Nächten mit knapp über Null nicht mehr so topfit aus ;-)

Unser Folienhaus ist halt arg löchrig und an beiden Enden wirklich undicht. :-P

Trotzdem - hat sich gelohnt!

Armin

Armin(R)

E-Mail

16.10.2018, 14:19
(editiert von Armin, 17.10.2018, 15:18)

@ Armin
 

Mitte Oktober, Gurke "Iznik" von der Juli-Aussaat trägt noch

Hallo alle,
da der Oktober sehr warm ist, haben sich die Gurken "Iznik F1" (rein weibliche Blüten) von der Aussaat vom 26. Juli erklärt, noch weiterhin leckere Gürkchen zu tragen. In einem löchrigen, zugigen Folienhaus, das teilweise von einer riesigen Linde beschattet wird, am Nordhang auf der schwäbischen Alb. Zwischen Tomatenstöcken, die kurz vor dem Exitus sind.:-D

Die andere Sorte "Saladin F1" (die ich auch Ende Juli ausgesät hatte) hat schon aufgegeben. Allerdings stand die auch direkt neben der schon länger kränkelnden veredelten Schlangengurke, die seit dem Frühsommer am Gewächshauseingang stand und auch immer kräftig abgeworfen hat.
Vielleicht hat sie sich was eingefangen.:-|

Grüße

Armin

Korrektur vom 17.Oktober: Habe gestern gesehen daß die Saladin F1 sich wieder berappelt hat und einen ganzen Schwung kleiner Gürkchen angesetzt hat, sowie prächtige neue Blattmasse. Vielleicht habe ich eine Zeit lang zu wenig gegossen.

19412 Postings in 3104 Threads, 339 registrierte User, 55 User online (0 reg., 55 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum