Impressum / Kontakt / Datenschutz

Autarkes Leben / Selbstversorgung


Forums-Ausgangsseite


Heuernte 2013 (Biolandwirt) Kleindreschmaschine Hof_Rumänien Dörren

log in | registrieren





X(R)

20.07.2018, 18:35
(editiert von X, 20.07.2018, 18:47)
 

Drei interessante Fäden. (selbst machen)

Zur Abwechslung mal was (noch) nicht gelöschtes.
Rate Euch dringend das bei Interese abzuspeichern.
---------------->


http://forum.hobbyelektronik.de/forum/messages/63529.htm
http://forum.hobbyelektronik.de/cgi-bin/forum/programm/topic-flat.cgi?Nummer=&ThreadNummer=63529

http://forum.hobbyelektronik.de/forum/messages/63468.htm
http://forum.hobbyelektronik.de/cgi-bin/forum/programm/topic-flat.cgi?Nummer=&ThreadNummer=63468


http://forum.hobbyelektronik.de/forum/messages/62307.htm
(Hier ging der Gesamtlink schon nicht mehr.)
Darum habe ich auch bei den anderen Fäden auf den Startbeitrag zusätzlich verlinkt.

LG.

Armin(R)

E-Mail

23.07.2018, 09:17

@ X
 

Waschmaschine, Leistung etc.

Hallo alle,

das mit dem heruntergeregelten Heizstab (weniger Heizleistung) an der Waschmaschine hat mich ja auch schon beschäftigt. Allerdings nicht wegen erhöhter Lebenserwartung, sondern wegen dem da:

1. Verbesserte Waschleistung, weil die Wäsche länger im warmen Wasser liegt. Wir betreiben unsere Maschine mit Warmwasseranschluß und bemerken eine etwas schlechtere Waschleistung (warmes Wasser im Zulauf -> schneller warm -> kürzere Waschdauer). Eine spanische Freundin von uns hat bei ihrer altmodischen Waschmaschine immer mitten drin den Stecker gezogen um die Einweichdauer zu erhöhen, und hatte ein besseres Waschergebnis.

2. Wir könnten die Waschmaschine an einen kleineren Wechselrichter hängen, wenn der Heizstab nur noch 1,1 kW hätte. Hat sich jetzt erledigt, weil wir einen 4 kW Wechselrichter gekauft haben (u.a. damit wir im Sommer per Photovoltaik solar kochen/einkochen und dörren können).


Neulich ist das Problem mit der Leistungsdrossel aber nochmals aufgetaucht weil bald eine neue Dusche installieren und es eine freistehende Kabine mit integriertem Dampfbad sein soll.
Der Dampfgenerator hat 4,5 kW Leistung (einphasig). Bißchen viel für den Wechselrichter. Wir hängen die Dampfdusche erst mal an's Netz, weil sich ein vorgeschalteter Leistungsregler nicht so recht lohnt für ein gelegentliches Dampfbad. Kann man ja später immer noch nachrüsten.

X(R)

24.07.2018, 00:58

@ Armin
 

Waschmaschine, Leistung etc.

Hallo,
danke für Dein feedback.

>Bißchen viel für den Wechselrichter....

Elektronische Regelungen (Formfaktor) mit Wechselricher zu kombinieren, ist nicht gut.

Da nimmst Du besser einen Trafo. Die Sekundärwicklung in Serie zur Last reduziert die Spannung und damit die Leistung.

LG.

Armin(R)

E-Mail

24.07.2018, 11:50

@ X
 

Waschmaschine, Leistung etc.

Hallo X,


» Elektronische Regelungen (Formfaktor) mit Wechselricher zu kombinieren,
» ist nicht gut.
»
» Da nimmst Du besser einen Trafo. Die Sekundärwicklung in Serie zur Last
» reduziert die Spannung und damit die Leistung.


Trafo? Okay, gerne :-)


Aber mal zum Verständnis:

Wenn ich z.B. einen solchen Leistungssteller

http://www.chiemtronic.de/produkte/thyristorsteller/einphasen-thyristor-leistungssteller-t-drive-1ph-compact-maxi/


an einen sehr guten Wechselrichter

http://www.studer-innotec.com/de/produkte/xtender-reihe/xtm-4000-48-298

hänge, dann macht das Schwierigkeiten? :-|


Grüße

Armin

X(R)

24.07.2018, 12:11

@ Armin
 

Waschmaschine, Leistung etc.

» Hallo X,
»
»
» » Elektronische Regelungen (Formfaktor) mit Wechselricher zu kombinieren,
» » ist nicht gut.
» »
» » Da nimmst Du besser einen Trafo. Die Sekundärwicklung in Serie zur Last
» » reduziert die Spannung und damit die Leistung.
»
»
» Trafo? Okay, gerne :-)

Wäre am Billigsten. So ein 12V 20A Halogentrafo macht einen Spannungsabfall von ca. 16V und dann kommst Du auf eine Aufnahme von ca. 3,9 KW.

Kannste ja gerne mal nachrechnen.

»
»
» Aber mal zum Verständnis:
»
» Wenn ich z.B. einen solchen Leistungssteller
»
» http://www.chiemtronic.de/produkte/thyristorsteller/einphasen-thyristor-leistungssteller-t-drive-1ph-compact-maxi/
»

Also wenn "Schwingungspaketsteuerung" das ist, bzw. sein sollte, was auch in dem Faden angesprochen wurde - klares Ja.

Also komplette Vollwellen durchschalten würde.

Klares Nein bei Phasenschnippeleien!
Leider war nicht genau zu lesen, wie das Ding funzt.

Zudem geht der Kasten wohl von Sinus aus und den haste beim Wechselrichter eher selten.

LG.
»
» an einen sehr guten Wechselrichter
»
» http://www.studer-innotec.com/de/produkte/xtender-reihe/xtm-4000-48-298
»
» hänge, dann macht das Schwierigkeiten? :-|
»
»
» Grüße
»
» Armin

X(R)

24.07.2018, 21:52

@ X
 

Waschmaschine, Leistung etc.

>Also wenn "Schwingungspaketsteuerung" das ist, bzw. sein sollte, was auch in dem Faden angesprochen wurde - klares Ja.

Da habe ich - sorry - kompleten Blödsinn geschrieben!

Denn:

Die einzelne Vollwelle würde ja wieder den Inverter überlasten!

Nur wenn sich die maximale Last gemittelt ergäbe, das Ding also kurzzeitig überlastbar wäre, ginge das.

Bleibt als sichere Lösung noch der Trafo.

Sollte wohl vor dem Posten auch mal das Gehirn einschalten.
LG.

19415 Postings in 3106 Threads, 340 registrierte User, 54 User online (0 reg., 54 Gäste)
Autarkes Leben / Selbstversorgung | Kontakt




RSS Feed
powered by my little forum